Frage bezüglich Vormilch & Stillen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maries-mami 29.09.10 - 13:25 Uhr

Hallo,

Mich beschäftigt gerade eine Frage...

Der Milcheinschuss kommt ja erst ein paar Tage nach der
Geburt. Jetzt habe ich aber schon seit 3 Wochen Vormilch.
Kann ich die Kleine dann die ersten Tage mit Vormilch stillen,
oder ist das zu wenig?

LG

Beitrag von mirkonadine 29.09.10 - 13:29 Uhr

Hallo,

die kleinen trinken nur ganz ganz wenig, da reichen ein paar Tropfen aus.

LG Nadine

Beitrag von nadja.1304 29.09.10 - 13:30 Uhr

Hallo,

du wirst dein Baby die ersten Tage bis die "richtige" Milch einschießt nur mit Vormilch stillen. Unter anderem deswegen nehmen Neugeborene am Anfang ja nochmal ab. Außerdem ist grad diese erste Milch sehr wichtig fürs Immunsystem.

LG Nadja 23+4

Beitrag von shadow-91 29.09.10 - 13:30 Uhr

Huhu,

man soll sogar die kleinen mit der Vormilch (Kolostrum) stillen, weil da die meisten Abwehrstoffe drin sind.
Es ist nicht viel, dass stimmt, aber das baby verhungert nicht wenn es erst am 3. oder 4. Tag seine ertse richtige Mahlzeit bekommt.


LG Stephie 26+5

Beitrag von neroli83 29.09.10 - 13:33 Uhr

Hallo!

Ja natürlich. Das ist genauso gedacht!

Diese Vormilch (Kolostrum) ist sehr hoch konzentriert, nährstoffreich und viel zu schade dafür, sie dem baby vorzuenthalten.
Sie ist v.a. zum Aufbau einer gesunden Darmflora und zum Aufbau des Immunsystems gedacht. Sie wirkt leicht abführend und beschleunigt die Ausscheidung des Kindspechs.

Gesunde Säuglinge kommen die ersten Tage bis zum Milcheinschuss mit dem Kolostrum aus, es muss also weder Flüssigkeit, noch Zuckerwasser noch Kunstmilch zugefüttert werden. Einfach anlegen, sooft das Kleine möchte, viel Ruhe, viel kuscheln!

Du wirst auch merken dass deine Gebärmutter sich zusammenzieht, wenn du nach der Geburt stillst. Es wird also auch die Rückbildung des Gewebes gefördert.

Liebe Grüße,

Neroli

Beitrag von maries-mami 29.09.10 - 13:52 Uhr

Danke für Eure Antworten.

Bin froh, dass ich ihr die ersten Tage keine künstliche Milch geben muss.

LG

Beitrag von tekelek 29.09.10 - 14:11 Uhr

Hallo !

Vor den Geburten hatte ich keinerlei Vormilch, jedenfalls keine sichtbare. Trotzdem sind die Kinder satt geworden nur mit Stillen und nach jeweils 2-3 Tagen kam der Milcheinschuss dann sowieso ...

Liebe Grüße,

Katrin