macht euch alle nicht verrückt!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von engel28072003 29.09.10 - 13:53 Uhr

So jetzt mal an uns alle!!!

Machen wir uns nicht alle total verrückt mit dieser ganzen Kinderwunschsache???

Zyklus für Zyklus,monat für monat das gleiche spiel!!!

Auf den eisprung warten,fleißig bienchen setzen,hibbeln mit allem was dazugehört und dann unendlich enttäuscht sein das es doch nicht geklappt hat!!!

Das kann doch nicht gesund sein???

Ich selber war auch so!!!
Wir haben vier jahre lang krampfhaft versucht ein kind zu bekommen,und erst als wir beschlossen haben das wenn es nicht klappen will,wir auch ohne kinder glücklich sein können,da hat es dann geklappt!!!Ganz von alleine!!!
Nun,jetzt wollen wir noch ein zweites!!!
Und wieder seit einem jahr dieses verrückt machen,sex nach plan,rumhibbeln,tage zählen,ssanzeichen einbilden,und am ende hat es dann doch wieder nicht geklappt!!!

Ich habe auf diesen stress keine lust mehr!!!
Ich genieße jetzt die zeit mit meinem sohn,und die zeit mit meinem mann,und wenn es nochmal von ganz alleine klappen will,bitte,aber schluß mit all diesem auf die sprünge helfen!!!
Es gibt wichtigeres im leben als sich nur immer auf eine sache zu stürzen!!!

All die energie die man hat,sollte man nicht nur in den kinderwunsch setzen,sonst verpasst man das ganze leben!!!

Ich jedenfalls werde mich jetzt erstmal von urbia verabschieden,werde kein clomi mehr nehmen,den persona wegpacken und einfach das leben genießen so wie es ist!!!

Und ihr lieben,ich gebe euch den rat,macht es auch so!!!Medis von denen ihr wißt die ihr nehmen müßt damit es überhaupt klappen kann,klar die müssen sein,wie bei mir das bromocriptin,aber alles andere ist zuviel des guten!!!

Ich sage erstmal tschüs und wünsche euch allen weiterhin alles gute,aber denkt dran,das leben dreht sich nicht nur um den kinderwunsch!!!

Beitrag von diana-1984 29.09.10 - 13:57 Uhr

Dann viel Glück beim stressfreien, urbiafreien etc Üben #klee

Was ich viel wichtiger grad finde, ist, dass wir jetzt nicht anfangen zu zicken #nanana

Noch ist es nicht soweit, aber ich finds hier bislang eig. sehr harmonisch und mir wärs ganz lieb, das bliebe auch so #verliebt

Egal ob hibbeln oder nicht, verrückt oder nicht...

Grüß euch alle

#winke

Beitrag von annie-the-pooh 29.09.10 - 14:03 Uhr

Ich wollte auch um Gottes Willen, keinen Streit lostreten, aber ich dachte, wenn hier alle sagen wie glücklich sie sind, dass sie schwanger sind, kann ich doch auch mal sagen, dass ich unglücklich bin, oder nicht?
Ich gpönne es jeder hier von ganzem Herzen, WIRKLICH!!!!

Aber manchmal ist es eben komisch.

Wenn sich eure Freundin eine total teure Tasche kauft, auf die ihr schon Monate sparen muss, und sie bekommt das Geld dafür einfach geschenkt, findet ihr das nicht auch unfair?????

Beitrag von wartemama 29.09.10 - 14:07 Uhr

annie.... Du wirst hier nicht direkt angesprochen. #liebdrueck

Alles ist gut, wirklich! #blume

LG Birgit #winke

Beitrag von diana-1984 29.09.10 - 14:08 Uhr

Keine Frage, ich kann deinen Standpunkt verstehen, finde es aber auch sehr tapfer, wie viele hier laaaaaaange üben und so ruhig bleiben können.

Keine Ahnung, ob ich das könnte....

Also bitte bloß kein #wolke

Und die "erfahrenen" hier haben oft die besten Antworten-das sei auch mal gesagt ;-)

Viele Grüße#winke

Beitrag von katerpauli 29.09.10 - 15:06 Uhr

Hallo,

man kann ja gerne sagen, dass man neidisch ist, aber wie man das tut solltest Du Dir mal überlegen. Sollen sich diejenigen entschuldigen, bei denen es nach kurzer Zeit geklappt hat? Dürfen die sich nicht öffentlich freuen? Wenn man damit nicht zurecht kommt, sollte man sich vielleicht besser von solchen Foren fernhalten.

Jeder darf hier seine Meinung sagen, sich freuen, auskotzen und alles mögliche ohne davon von irgendjemanden einen blöden Kommentar zu kassieren! Dafür ist ein Forum da und wenn Dich ein Beitrag nervt-lass ihn unkommentiert, aber verbiete niemanden den Mund!

LG #aerger

Beitrag von wartemama 29.09.10 - 13:59 Uhr

#rofl

Bin ja mal gespannt, wie sich dieser Thread entwickelt... ich liebe ja solche Diskussionen (wenn sie denn sachlich bleiben). ;-)

Ich habe auch das Gefühl, daß viele hier ihren KiWu über alles stellen. Aber wertet man damit nicht sein Leben ab? Ist es nur der KiWu bzw. ein Kind, daß das Leben lebenswert macht?

Mir entgleisen ehrlich gesagt bei vielen Fragen hier die Gesichtszüge...

#winke

Beitrag von diana-1984 29.09.10 - 14:02 Uhr

Ja, das bin ich auch #kratz

Wie gesagt, ich hoff nur hier bleibts entspannt.
Wenns Zickenkrieg gibt-les ich nur noch #rofl
Dazu hätt ich mal 0 Bock

#winke

Beitrag von wartemama 29.09.10 - 14:05 Uhr

Ja... wenn es zu zickig wird, halte ich mich auch raus. Bringt ja auch nix! :-)

Aber dieses Forum ist wirklich sehr entspannt. Ich hoffe auch, daß es so bleibt und daß wir auch mit unterschiedlichen Meinungen hier weiterhin unseren Spaß haben können.

#blume

Beitrag von lina-26 29.09.10 - 14:00 Uhr

Du hast sicher recht und ich finde Deine Einstellung toll und richtig!
Wünsche Dir auch ganz viel Glück das es trotzdem bald bei Dir klappt.

Aber bei dem einem kommt die "Einsicht" früher, bei dem anderen später.
Ich persönlich(üben seit 2 Jahren für´s zweite und relativ entspannt) kann von mir sagen das ich noch nicht so weit bin, es einfach auf mich zu kommen zu lassen. Bin halt zu ungeduldig#hicks

ABER ich nehme auch keine Medis(mönchspfeffer ect.) messe keine Tempi, trinke keinen Zyklus tee ...und denke das ich mich dadurch nicht ganz so verrückt mache ;-)

Ich weiß man könnte noch entspannter an die Sache ran gehen, so wie Du z.B, aber das gelingt mir leider nicht so ganz obwohl ich es immer wieder versuche #schein

Viiiiel #klee

Beitrag von wackeldackel 29.09.10 - 14:20 Uhr

... nicht ist entspannter, als das anzunehmen, was kommt... (Dalai Lama)

Mit dem Kopf können wir kein Kind herzaubern, wir können es nicht erzwingen und nicht planen, es kommt, wenn es kommen will...

Vielleicht können wir uns kümmern, das aus ärztl. Sicht alles ok ist, wir können uns Unterstützung holen aber wirklich beeinflussen können wir "die Ankunft" nicht...

Loslassen und Vertrauen in ein übergeordnetes System ist in vielen Bereichen hilfreich, aber verdammt schwer :-[

Euch allen (und mir ;-) )viel Glück :-)







Beitrag von sanne90 29.09.10 - 14:02 Uhr

Bin gespannt auf die Antworten, die da folgen werden #schein

lg Sanne

Beitrag von lichterglanz 29.09.10 - 14:09 Uhr

HuHu,

Ja so haben wir uns das beim zweiten Kind auch gedacht. Wir wollten nach unserer ersten Tochter gerne noch ein Kind. Die Geburt meiner ersten Tochter ist Ende Oktober 14 Jahre her.
Leider hat alles entspannt sein nicht geholfen. Allerdings liegen bei mir auch gesundheitliche Probleme vor.
Nun bin ich im zweiten bewussten Zyklus, wo ich homöopathisch helfe einen ES zu bekommen (mit Rücksprache meines FA) wo ein Hormoncheck gemacht wird (wird am 04.10. besprochen) und wo ich ein ZB führe, um einen guten Zeitpunkt zu erwischen. Das hatte ich vor Jahren schon mal gemacht.

Ich möchte nun das Maximum rausholen aus meinen verkorksten Körper, damit es noch klappt mit dem zweiten Kind.

Aber ich gebe Dir recht= Es gibt so viele tolle und wunderbare Dinge im Leben, die man unbedingt bewusst wahrnehmen sollte.

Liebe Grüße
Lichterglanz

Beitrag von annie-the-pooh 29.09.10 - 14:09 Uhr

Ich meinte letztmal schon zu meinem Freund, um mal entspannen zu können, müsste er mich k.o. schlagen, Sex mit mir haben und ich dürfte erst am NMT wieder aufwachen....:-p

Beitrag von wartemama 29.09.10 - 14:12 Uhr

Am besten so lange in Narkose legen, bis das Kind da ist! #rofl#rofl

Beitrag von nike1972 29.09.10 - 14:15 Uhr

Hallo,
ein bißchen weiter unten gibts ja schon einen ähnlichen Thread.
ICh stimme auch dir vollkommen zu - selbst wenn man am Anfang sehr entspannt an die Sache rangeht, wird man spätestens nach 2 Wochen im Forum total kirre und macht sich Sorgen um Dinge die nie ein Problem waren.
ICh finde es einerseits sinnvoll zwei, drei Monate ein ZB zu führen - einfach nur deshalb, weil man seinen Körper gut kennen lernt und die Zeichen zu deuten weiss, andererseits finde ich kann man auch damit aufhören, wenn man merkt, dass man einen normalen Zyklus und in der Mehrheit der Fälle auch einen ES hat. (das gilt natürlich nicht für Leute mit irgendwelchen Zyklusstörungen)
Warum muss ich jeden Monat wissen, wann mein ES WAR?
Ich persönlich habe einen Monat ZB geführt und hatte schon 3 Tage nach ES jeden Morgen Angst aufs Thermometer zu schauen, nur weil die Temperatur nach unten gehen könnte. 5 Tage nach ES hab ich das Blatt in den Müll geworfen weil ich jeden Morgen total nervös und schlecht gelaunt war.
Ob ich schwanger bin, erfahre ich am Ende eines Zyklus und auch die Hunderste Frage: könnte es geklappt haben? wird einem im Forum niemand beantworten können ...

Beitrag von sternchen.4 29.09.10 - 14:16 Uhr

Muss ganz ehrlich sagen ich habe dieses "hippeln" am allermeisten vermisst.
Auch dieses Ungewisse, hats geklappt oder nicht????
Klar, es zehrt schon an den Nerven und vieles ist unnötig, aber das ist nun ma so.
Ich fand das auf jeden Fall total spannend :-)

Beitrag von dschinie82 29.09.10 - 14:20 Uhr

Aber zum hibbeln ist doch dieses Forum da... Ich finde, dass jeder das selber entscheiden muss und ich finde es schön, wenn man hier (auch mal etwas komische) Fragen los werden kann und es immer nette Antworten gibt.
Von daher möchte zumindest ICH gar nicht ohne urbia... ;-)

LG
Dschinie

Beitrag von jwoj 29.09.10 - 14:26 Uhr

Ich finde dieses Forum gerade wegen der Hibbelei sehr schön! Im FG-Forum dagegen halte ich mich nicht sehr oft auf, da ich da ständig Dinge lese, die ich nicht wissen möchte.
Hier liest man oft "juhuu positiv" und darüber freue ich mich jedesmal mit :-D.