Arge,Seminar wie soll ich das hinkriegen?Freund auf Montage

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von mama2kids 29.09.10 - 13:58 Uhr

Folgendes,ich beziehe ergänzendes Alg2 .Ich bin alleinerziehend bzw. lebe noch alleine,Freund ist das ganze Jahr auf Montage und wohnt 100km weg.

Jetzt will mich die Arge 3 Monate auf ein Bewerbungsseminar schicken,Mo-Fr. 8.00-11.30Uhr

UNMACHBAR meinerseits.
Das Seminar liegt 30km weg,Bus fährt alle 2Std.Der erste um 06.45 der nächste um 8.45.
Ich habe 2 kleinkinder die gehen in Kiga,der hat erst ab 8.00 geöffnet und die Kids müssen spätestens um 12.00 abgeholt werden.Das sind die Buchungszeiten.Mehr geht nicht da es in katholischer Kiga ist ich muss alles selber bezahlen.Junior ist gerade mal seit 2 Wcohen im Kiga.Es ist unmöglich dieses Seminar zu machen.

ich hab hier niemanden der die Kids dort hinbringt und wieder abholt.Meine Mutter hatte einen Schlaganfall vor 6 Monaten,sie wäre die einzigste die noch hier ist aber sie ist nun halbseitig gelähmt.

Arge lehnt ab die Kosten zu übernehmen wenn ich die Kids länger im Kiga lasse,wie komm ich nun da raus?

An wen muss ich mich wenden?
ich bin am Ende es ist unmöglich,ich will ja teilnehmen aber es geht einfach nicht ich bin komplett allein.
Arge interesiert das 0,drohen mit kürzung..


Das beste ich ich bekam den Termin gestern mitgeiteilt und es geht bereits am Montag los!Die haben doch nen Knall...

Wer kann mir da weiterhelfen?

Beitrag von ergänzend? 29.09.10 - 14:22 Uhr

Ergänzendes ALGII. Zu welchem Einkommen ergänzend?

Beitrag von mama2kids 29.09.10 - 14:33 Uhr

ich hab einen Minijob ;-)

Putze ferienwohnungen.

Beitrag von ergänzend? 29.09.10 - 22:03 Uhr

Dein Minijob ist eher ergänzend zum ALG II.

Beitrag von augenroll 29.09.10 - 14:40 Uhr

<<<Das beste ich ich bekam den Termin gestern mitgeiteilt und es geht bereits am Montag los!Die haben doch nen Knall...>>>

Hier gehe ich noch mit, dass das blöd ist. Du hast keine Zeit, irgendwas zu organisieren.

Aber 8:00 bis 11:30 Uhr eine Weiterbildung und man bekommt das mit den Kids nicht gebacken?

Hier hört mein Verständnis auf. Wenn ich wieder arbeiten will, kümmere ich mich von vornherein um einen KiGa, der schon eher aufmacht. Ich weiß ja nicht, wo du wohnst. Ist es nicht möglich, dein Kind 1 Stunde länger im KIGA zu lassen? Das muss doch möglich sein. Klar kostet das mehr, aber dafür machst du was für deine Zukunft und schließlich auch für deine Familie. Wenn man zwei Kinder haben will, dann sollte man sie von sich aus finanziell unterstützen können und nicht darauf hoffen, dass die ARGE zahlt.

Ich weiß nicht. Andere gehen von 7 bis 16 Uhr arbeiten und bekommen ihre Kinder untergebracht, ohne dass gleich die Großeltern einspringen. Und manche haben schon mit 4 Stunden Probleme.#kratz

Beitrag von evaundpaul 30.09.10 - 11:48 Uhr

Das sehe ich auch so.
Meine Schwester hat wegen der Betreuungsproblematik Ihre Arbeitslosigkeit "gekündigt" (Respekt). Nun hat Sie keine Verpflichtungen mehr, solche Seminare zu besuchen und braucht sich keine Gedanken mehr zu machen.
LG, Eva

Beitrag von frejas.sal 29.09.10 - 14:50 Uhr

Umziehen, Kindergarten wechseln, Freundin und/oder Nachbarin und/oder KiGa-Mutti um Hilfe bitten, zuzahlen….es geht schon, wenn man will und muss.

Ich hatte eine sehr ähnliche Situation bei meiner Trennung vor 11 Jahren. Musste mit 2 kleinen Kindern in Vollzeit arbeiten – ich wollte nicht vom Staat leben. Das, was Du jetzt tust tust Du für Deine Zukunft und die Deiner Kinder. Es wird etwas kosten aber so ist es eben.

Niemand hat gesagt, dass das Leben einfach oder fair ist. Aber Du bekommst hier eine Chance. Nutze sie.

Viel Glück
#klee

Beitrag von bree81 29.09.10 - 21:04 Uhr

"Umziehen, Kindergarten wechseln, Freundin und/oder Nachbarin und/oder KiGa-Mutti um Hilfe bitten, zuzahlen….es geht schon, wenn man will und muss."

Ist nicht ganz unwahr, aber wie soll sie das bis Montag organisieren???

Das hat mich schon immer bei der Agentur für Arbeit genervt (hatte auch leider schon mal das Vergnügen): Man ist arbeitslos, also kann man auch von heute auf morgen irgendwo hin... bei mir ging das, ich hatte noch keine Kinder, aber so???

Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich völlig stur stellen.

An die Thread-Starterin: Ruf morgen früh...Nein, geh am Besten persönlich vorbei und erläutere denen ganz ruhig und sachlich Deine Situation. Auch, dass Du diesen Kurs sehr gerne machen möchtest, es aber so nicht geht.

Diese Kurse werden doch alle Nase lang mal angeboten. Frag doch, ob es nicht möglich wäre einen späteren zu bekommen, damit Du Zeit zum Organisieren hast. So sehen sie, dass Du eigentlich willst.

Im Grunde sind die Mitarbeiter sehr kulant, wenn sie merken, dass man was machen will und man nett (!!!) um etwas bittet.

Ich drücke Dir die Daumen.

LG, Bree81

Beitrag von ppg 29.09.10 - 14:50 Uhr

Wie willst Du überhaupt bei diesen Öffnungszeiten dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen???? Mit einem Job für 2 Studen tägl vormittags plus Fahrzeit kommst Du doch eh nicht aus dem Bezug raus!

Und wieder ein Beispiel!

Dank Frauen wie Dir , bekommen andere, willige und gutorganisierte Alleinerziehende keine Chance auf dem Arbeitsmarkt!


Ute

Beitrag von mrsviper1 29.09.10 - 15:04 Uhr

Hallo,

Wenn du da wirklich teilnehmen willst dann findest du auch eine Lösung für die Betreuung deiner Kinder.
Oder du sprichst mit der Arge ob es möglich wäre das du 1 Woche später mit dem Bewerbungsseminar anfangen kannst da du dich noch um die Betreuung deiner Kinder kümmern musst.

Außerdem kannst du beim Jugendamt einen Antrag auf übernahme der Kosten stellen.

Desweiteren wusstest du lange genug das du wieder Arbeiten gehen musst und hattest daher genügend Zeit dich um eine geeignete Betreuung für deine Kinder zu finden.

Andere Mütter bekommen das auch hin also wirst du das auch schaffen.

Ich lebe zwar mit meinen Partner zusammen muss aber alles alleine machen(Haushalt und co.) und gehe nachts Arbeiten habe pro nacht 3 Std. Schlaf wenn es hoch kommt und gehe trotzdem Arbeiten ich denke wenn man arbeiten will dann findet man auch einen Weg.

P.S. Ich rede deswegen von Arbeit weil ein Bewerbungsiminar darauf hinausläuft das man Arbeit findet.;-)

Lg Tina



Beitrag von neuneueramneuesten 29.09.10 - 15:23 Uhr

So ein ähnliches Problem hatte ich auch. Letzten Mittwoch hat eine Dame von der Arge angerufen ich soll ein Computerkurs machen. Aber von 8 - 16 Uhr! Hab mit dem Kindergarten abgesprochen ob ich meine Zwerge eher bringen kann und später holen. Alles kein Problem, kostet halt dementsprechend mehr.

Heute hatte ich einen Termin bei meinem Berater, haben das durchgesprochen und ich fragte wie das mit den Kosten wäre vom Kindergarten - kann mir zwei Vollzeit KiGa-Plätze unmöglich leisen. Da sagte er zu mir das die Arge 130€ pro Monat / pro Kind übernehmen kann/wird.

Da ich aber mehr ahnung vom Computer hab, wie manch Kasper da in der Arge und ich den Computer für meinen Beruf nicht mal brauche - hab ich Glück und wir haben uns geeinigt das ich das nicht machen muss.
Hat mein Berater von sich aus gesagt - das dies Schwachsinn wäre. Er weiß nicht wie die Dame darauf kam - mir den Kurs aufs Auge zu drücken.

Ruf doch mal im Jugendamt an, frag wegen einer Tagesmutter, das die die Kids morgens zu ihr bringst - sie bringt die Zwerge in KiGa und holt sie dann wieder. Sollte doch kein Problem sein.

Beitrag von Viiiiiieeeeeleicht 29.09.10 - 15:29 Uhr

#Da ich aber mehr ahnung vom Computer hab, wie manch Kasper da in der Arge und ich den Computer für meinen Beruf nicht mal brauche #


Vielleicht dachte die Dame, daß Du dann auch in einer anderen Tätigkeit als in Deinem erlernten Beruf vermittelbar wärst. Man muß flexibel sein auf dem Arbeitsmarkt. Die Dame konnte nicht ahnen, daß sie einen Computerfreak vor sich hat.

Beitrag von fred_kotelett 29.09.10 - 16:06 Uhr

Zumal auch die selbsternannten Computerfreaks in so einem Kurs noch was lernen kann.

Kenntnisse wie der Einbau einer Grafikkarte und einrichten des Internets, hat schließlich jedes Schulkind.

Beitrag von sandycheecks 30.09.10 - 00:08 Uhr

Da stimme ich voll und ganz zu! Schafft mein Sohn mit fast 10 Jahren auch schon.
Aber noch schlimmer sind die Menschen, die seit 6 Wochen einen PC von Aldi besitzen!

Ja, bin am Thema vorbei!

Aber ich finde an den Zeiten nichts schlimmes. Das hätte ich auch mit drei Kindern hin bekommen. Vielleicht ist die Vorlauf Zeit etwas zu knapp um alles zu Organisiern. Sprechenden Menschen wird aber immer geholfen!

Beitrag von cinderella2008 30.09.10 - 06:53 Uhr

Das sehe ich aus so.

In meinem Beruf brauche ich den Computer als Arbeitsmittel Nr. 1 und besuche regelmäßig Fortbildungen. Auch Fortbildungen, die ich eigentlich nicht bräuchte, weil ich die Programme etc. beherrsche. Trotzdem staunt man immer, wie viel neues Wissen man aus diesen Fortbildungen mitnehmen kann.

LG, Cinderella

Beitrag von manavgat 30.09.10 - 12:14 Uhr

Kenntnisse wie der Einbau einer Grafikkarte und einrichten des Internets, hat schließlich jedes Schulkind.

Das ist auch soooooo wichtig.


Hab ich noch nie gebraucht!

Gruß

Manavgat

Beitrag von stormkite 29.09.10 - 15:53 Uhr

Na ja, in dem Fall würde ich meine Kinder knallhart mitbringen zum Seminar. Bei einer Vorwarnzeit vom 2 Tagen ist das halt nicht anders machbar ...

Im Ernst, schau zu, das du einen Kindergarten mit vernünftigen Betreuungszeiten kriegst - schnellstmöglich! Unsere Kita damals hat von 7:00 Uhr bis 16:30 betreut, mit Frühstück und Mittagessen. Damit war meine Vollzeitumschulung möglich, und die Kids haben sich da superwohl gefühlt.


Kite

Beitrag von mrsviper1 29.09.10 - 17:00 Uhr

Also wenn der Lehrgang am Montag anfängt und sie es gestern Sprich Dienstag erhalten hat dann sind das bei mir nicht 2 Tage sondern es 4 Werktage plus Sa und So. also insgesamt 6 Tage zuvor und in der Zeit wo sie sich hier darüber aufregt hätte sie schon längst anfangen können eine Betreuung zu Organisieren.

Für mich klingt das eher nach ich hab dazu eig. gar keine lust und deswegen versuch ich erst gar nicht für meine Kinder eine geeigent betreuung zu suchen.

Lg Tina

Beitrag von jabberwock 29.09.10 - 21:01 Uhr

Sorry für die Zwischenfrage, aber wtf ist ein 3-monatiges _Bewerbungsseminar_??? #schock

Beitrag von manavgat 30.09.10 - 12:12 Uhr

die können gerne drohen. Da lässt Du Dich nicht von beeindrucken.

Teil denen schrifliche mit, per Einwurfeinschreiben, dass Du gerne teilnehmen würdest, dass dies aber aufgrund der Kigabetreuungszeiten und der Montage Deines Freundes für diese Maßnahme nicht möglich ist. Du würdest Dich aber sehr freuen, wenn sie Dir eine Möglichkeit geben würden, die zu diesen Zeiten passt.

Alternativ könntest Du später kommen, 8.30 Uhr und bis maximal xy Uhr bleiben. Ob sie möchten, dass Du das so handhabst.

Und gut ist.

Gruß

Manavgat