An alle Männer! Warum würdet ihr fremdgehen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von coolcat1970 29.09.10 - 14:39 Uhr

Lasst uns doch mal anonym zusammentragen, welche Gründe es gibt fremdzugehen. Ich meine es ernst. Zeigen wir den Frauen doch mal wie wir wirklich sind. Und das hier. Vielleicht tun uns die Frauen den gleichen Gefallen. Ich habe gestern dies Diskussion hier im Forum gesehen und kam auf die Idee.

Hier meine fünf Punkte:
1) Ich will fremde Haut schmecken und es macht einfach Spaß jemand Neues zu entdecken.
2) Mit einer fremden Person ist man hemmungsloser, da ich mich vor Ihr nicht zu schämem brauche
3) Ich kann mich voll auf den Sex konzentrieren. Es gibt keinen Alltag
4)Es entsteht durchaus eine gewisse Intimität. Man kann sich gelassen über Beziehungsproblme unterhalten und bekommt Verständnis an Punkten, die sonst eher Reizthemen sind
5) Ich will einfach wissen, ob ich es noch drauf habe und andere Frauen noch auf mich ansprechen

Okay Ihr seid dran... und erzählt mir nicht Ihr hättet noch nie daran gedacht

Beitrag von *komisch* 29.09.10 - 14:45 Uhr

Hmmm, das ist schon wieder ein Punkt der mich erstaunt: daß man bei einer fremden Person hemmungsloser ist....?

Ich fühle mich bei meinem geliebten und vertrauten Partner viel sicherer und kann so sein und mich fallen lassen wie ich bin.

Warum bindet man sich an einen Menschen bei dem man nicht so empfindet? Dann ist das nämlich die FALSCHE Person.

Beitrag von coolcat1970 29.09.10 - 14:50 Uhr

Lass doch einfach mal die Wertung weg: Falsche Person und so....

Lass uns doch eifach mal fragen WARUM? WIESO? WESHALB? ...und das ohne Rechtfertigung. Was ist, das ist halt!

Beitrag von *komisch* 29.09.10 - 14:53 Uhr

Das ist keine Wertung aber wir sind wir nicht in einem Diskussionsforum?

Beitrag von darkmoon66 29.09.10 - 14:46 Uhr

du hast punkt 6 vergessen.....

ich bin ein mann und treue ist für mich ein fremdwort......


frag mich was dieser "Aufklärungsversuch" hier soll......

Beitrag von pcp 29.09.10 - 15:04 Uhr

Ich bin eine Frau und meinem Mann seit 7 Jahren treu. In jeder einzelnen Beziehung davor bin ich fremdgegangen - aus folgenden Gründen:

1) Ich wollte erobern, je unerreichbarer desto stimulierender
2) Ich wollte mich erobern lassen, je hartnäckiger und verknallter er war desto leichter bekam er mich
3) Ich war stockbetrunken uä. und nicht mehr Herrin meiner Sinne
4) Ich war einfach nur scharf (oft in Kombination mit Pkt. 3)
5) Ich wollte aus einer bestehenden unglücklichen Beziehung ausbrechen

Aus heutiger Sicht alles in allem wirklich jämmerliche und erbärmliche Gründe. Eigentlich die Kombination aus einer inneren Zerissenheit, Minderwertigkeitskomplexen und selbstzerstörerischen Tendenzen.

Ich bin wirklich froh daß mein Leben und mein Umgang mit dem Thema eine völlig andere Entwicklung genommen haben, also - ich bin angekommen und das ist gut so (außerdem war der Fremdgeh-Sex meistens von minderwertiger Qualität).

lg

Beitrag von seelenspiegel 29.09.10 - 15:27 Uhr

<<<und erzählt mir nicht Ihr hättet noch nie daran gedacht>>>

Warum nur daran denken und es armseelig heimlich machen, wenn es auch anders geht?

Wenn ich mir so Deine "Argumente" durchlese (mit Ausnahme von Punkt 1) musst Du es scheinbar ganz schön nötig haben und bist ansonsten ein ziemlich armes Würstchen.

Beitrag von allyl 29.09.10 - 15:30 Uhr

Hi,

das ist es, was Du dem Artikel entnommen hast#kratz? Na dann verstehe ich, dass der Artikel Auslöser für Diskussionen war;-).

Ich schließe mich da lieber dem Autor des Beitrags an:

Ich bin verheiratet, weil ich es sein möchte. Ich bin - zumindestens noch - nicht eifersüchtig, weil ich meinem Mann vertraue und glaube, dass auch er mit mir verheiratet (und zusammen) sein möchte, und ich hoffe doch sehr, dass er sein Studentenleben genug genossen hat, um jetzt noch postpubertär durch die Betten zu hüpfen.

Ich kann keinen Deiner 5 Punkte nachvollziehen, aber ich bin auch eine Frau#schein.

LG Ally#klee

Beitrag von badguy 29.09.10 - 15:37 Uhr

Ich glaub, du bist ne Frau, die sich nen männlichen Zweitnick zugelegt hat. Sagen wir es, ich finde deine Gründe für nen Kerl tuntig.

1) Fremde Haut zu schmecken? Das würde ich im Beisein meiner Frau vielleicht machen. Wenn ich fremdficken will, will ich sehen was geht und erobern.
2) Schämen? Mädel, im Ernst, Männer schämen sich nicht für ihre Cellu am Arsch oder den Frontspoiler. Hemmen würde mich allenfalls der Gedanke fremdzugehen.
3) Männer konzentrieren sich nicht auf Sex, sie tun es. Wir prüfen nicht wie einige weibliche Vertreter ob die Decke gestrichen werden muß.
4) Wir scheißen auf Intimität und unterhalten über Beziehungsprobs zu sprechen, wenn man mit ner anderen Frau vögelt? Man sagt Lustkiller dazu.
5) Nachts sind alle Katzen grau

Alles in allem Daumen nach unten.

Beitrag von pcp 29.09.10 - 15:41 Uhr

Du bist so empathisch! *schwärm* #freu

Beitrag von seelenspiegel 29.09.10 - 17:09 Uhr

<<<Männer schämen sich nicht für ihre Cellu am Arsch>>>

Männer haben keine Cellu am Arsch.....einfach weils scheisse aussieht :-)....desshalb überlassen wir es auch den Damen sich sowas zuzulegen.

Beitrag von schnee-weisschen 29.09.10 - 18:13 Uhr

Nur zur Info: Es gibt Männer mit Cellulitis am Hintern, ja sogar am Bauch #aha
Schon mit eigenen Augen gesehen (nicht bei meinem Mann :-p).
Nicht beim Fremdgehen btw., wenn ich den Gedanken hätte, würde ich mich trennen.
Ach, Nasenhaare, die nach einem greifen, sind auch lecker, oder keine Haare auf dem Kopf, aber dafür auf der Schulter.
Zu viel Testosteron, ebenso in Deinem Beitrag.

Beitrag von seelenspiegel 29.09.10 - 18:25 Uhr

Na wenn Du meinst Schneeflit....weisschen :-)


PS: Haare auf der Schulter bei Glatzköpfen ist total out.....der echte Kerl lässt sich dann die Augenbrauen lang wachsen, und kämmt nach hinten ;-)

Beitrag von schnee-weisschen 29.09.10 - 19:25 Uhr

Höre ich da soetwas wie persönliches Angepisst-Sein? Tut mir leid, wenn ich Dir zu nahe getreten sein sollte.

Schneeflittchen... lief der gestern Abend auf RTL?
Was war los? Reichte das Forum nicht mehr? :-p

Beitrag von seelenspiegel 30.09.10 - 08:19 Uhr

<<<Höre ich da soetwas wie persönliches Angepisst-Sein?>>>

Nicht doch.....das Wortspiel bot sich nur so schön an.

Beitrag von lilalaunebär 30.09.10 - 09:35 Uhr

der ist nicht so schnell `angepisst´ wie manche anderen hier die zwar austeilen aber nicht einstecken können.

Beitrag von brille. 29.09.10 - 18:22 Uhr

Genauso isset!
Es sieht einfach scheiße aus! ;-)

Beitrag von treueseele 29.09.10 - 15:39 Uhr

Als erwachsener Mensch sollte man sich aber soweit kontrollieren können, dass man zu der Versuchung eines Seitensprunges "nein" sagen kann.

Für mich sind das keine Gründe, die einen Betrug tatsächlich rechtfertigen.

LG

Beitrag von annie-johnson 29.09.10 - 15:53 Uhr

Als ehemalige Prostituierte weiß ich, viele Männergehen fremd. Ich will nichts rechtfertigen, aber sehr viele Frauen stellen sich wirklich zu dumm an. Selbst wenn es um simple Dinge geht wie einen Blow-Job stellen sich viele quer. Frauen UND Männer haben Bedürfnisse, die nicht immer ignoriert werden können. Aus Liebe verzichtet man lange, dann wird man unglücklich.
Ein Beispiel: mein Freund war ein 3-Minuten Bruder, das ist nicht übertrieben, sondern die Wahrheit. Drei Jahre land war es immer gleich. Er war geil, ichhabe angefangen zu blasen, er hat ihn reingesteckt und ist sofort gekommen. Ich habe mir einen Vibrator geschnappt un habe mich ins Bad verzogen. Irgendwann habe ich angefangen ihn zu hassen. Ich habe ihn betrogen, aber das nicht nur wegen des Sex, sondern auch weil er mich emotional verhungern lies.

Die Aussage, jeder Mann geht fremd, finde ich unter alles Sau. So primitiv! Wir sind doch keine Tiere! Mal ehrlich Jungs, wenn ihr zu feige seid euren Frauen zu sagen, was ihr wollt, dann ist es eure eigene Schuld! Und ja, Frauen sagen es auch oft nicht, und wisst ihr auch warum? Weil ihr euch sonst mit eingekniffenen Schwanz in die Ecke verkriecht und schmollt! Ist nicht so??? Oh doch! Ihr wollt die Wahrheit doch gar nicht hören, ihr woll doch denken ihr seid die Besten. Ihr wollt doch gar nicht wissen, ob der Orgasmus echt war. Ihr denkt, der ONS sagt euch die Wahrheit? Na klar! Gerade ihr seid die Männer, die sie in extatische Höhenflüge versetzt. Und dann fühlt ihr euch wie ein Tiger, geht nach hause zu euren Frauen und klopft euch selber auf die Schulter. Habt ihr toll gemacht!

Habt ihr mal überlegt, ob die Frau vielleicht genau so unglücklich ist? Wie dumm ist es (von BEIDEN) Seiten, nicht drüber zu reden, fremd zu gehen, obwohl das Glück zu Hause sitzt??? Denkt mal bitte nach!

Beitrag von coolcat1970 29.09.10 - 16:06 Uhr

...von Dir würde ich gerne mehr hören, ehrlich. Und ich bin davon überzeugt, dass viele Frauen ebenfalls fremd gehen. Da bin ich bei Dir. Ich versteh nur nicht, warum sie dann hier immer als die Heiligen auftreten. Das machen wir Männer im Grunde nicht so sehr.

Beitrag von annie-johnson 29.09.10 - 16:19 Uhr

Wer jetzt? Ich? Egal, geb trotzdem meinen Senf ab ;-)
Na klar gehen auch Frauen fremd, aber aus anderen Beweggründen. Ich habe es immer dann gemacht, wenn ich mich emotional vernachlässigt gefühlt habe. Meinen Ex habe ich immer geliebt, Sex war grandios. Aber er ist ein emotionaler Krüppel und wusste nie, was er will. Also war ich leichte Beute für Männer, die mich in den Arm nahmen und mir zugehört haben. Dazu muss ich sagen, er war ein Extremfall, Typ Mann der auf em Sofa liegt und von dort aus Befehle erteilt. Ein richtiger Offizier halt (wie im echten Leben).

Ohne Sex kann ich zwar auch nicht leben, aber ohne jedes Mal einen Orgasmus zu haben. Es genügt mir, wenn er sich Mühe gibt und mich auch mal in den Arm nimmt. Eine nette SMS ist mehr als ein Orgasmus.

Ich habe mir immer Mühe gegeben ihm alle Wünsche zu erfüllen, gerade im sexuellen Bereich, egal ob Praktiken, Stellungen oder mit anderen Frauen. Ich weiß nicht, ob er mich betrogen hat, aber wenn, ist er ein Idiot :-p

Wie gesagt, ich kann beide Seiten sehr gut verstehen, für mich ist es ein Kommunikationsproblem. Und die Tatsache, das man auch mal konstruktive Kritik zulassen sollte. Aber auf der anderen Seite habe ich sehr gut von all den Frauen, die zu feige sind und den Männern, die Bestätigung suchen gelebt ;-)

Beitrag von frejas.sal 29.09.10 - 16:29 Uhr

Ausser den letzten Satz hätte der Beitrag von mir sein können - da sprichst Du mir aus der Seele!

Beitrag von coolcat1970 29.09.10 - 16:53 Uhr

Klar meine ich Dich!

Hast du gerade gesagt, du hast ihm auch andere Frau zugeführt (sabber, lechz)?

Beitrag von badguy 29.09.10 - 16:13 Uhr

Nette Ansprache! Reden hilft durchaus. Heißt das im Umkehrschluß, dass das älteste Gewerbe der Welt Insolvenz anmelden muss, weil mehr gesprochen wird?

Weißt du sprechen kann man immer sehr viel, zum wirklichen Sprechen gehören aber zwei. Ob sich jetzt der eine oder andere Teil blöd anstellt sei dahin gestellt. Dein Beispiel Blow Job. Meinst du, dass durch das bloße Sprechen die Bereitschaft zu nem Blow Job steigt? Ich nicht. Oder Anal? Glaubst du, weil hier 50% der Mädels sagen "Anal ist geil!" gehen die anderen 50% hin und sagen "jawoll, ihr habt rech!". Das ist was kurzfristig gedacht.

Hier hat sich heute eine Userin darüber beklagt, dass ihr Partner sich nachts neben ihr einen gebürstet hat. Das Schlimmste, sie hat ihre Tage. Da frag ich mich doch, Mädel hast du keine Hände, hast du keinen Mund, über anal sprechen wir mal besser nicht! Viele Menschen sind in ihrem Denken verkrustet. Meine Ex (nein, nicht die Susaphon3, ne andere) war rattenscharf, wenn sie ihre Tage hatte, schier nicht zu bremsen. Was nu, meinst du, die zwei würden gedanklich zueinander finden? Eher nicht.

Menschen sind nicht primitiv wenn sie fremdgehen, da hast du Recht, keine Frage. Männlein wie Weiblein sind gleich, auch beim Fremdgehen aber zum Erkennen dieses Glückes, dass zu Hause sitzt, dazu braucht es oft auch Respekt gegenüber diesem Menschen und der fehlt noch weit öfter als Treue.

Beitrag von annie-johnson 29.09.10 - 16:34 Uhr

Ha ha ha, also das war super! Ich kenn es anders herum, ich hatte nie Sex wenn ich meine Tage hatte, weil der Mann nicht wollte. "Ist ja ekelig". Und Anal... hast Du denn vielleicht daran gedacht, dass es einfach nur weh tut? Mal ehrlich, wenn mir einen Tag der Arsch blutet, war es das echt nicht wert.
Ich behaupte auch nicht, dass das Reden über einen Blow-Job auch zu einem führt, das wäre ja dumm. Es wäre aber zuindest ein Anfang. Durch Deine Reaktion hast Du meine thesen zu 100% unterstrichen, Du hast sofort mit Abwehr reagiert und andere Dinge auf den Tisch geworfen, die Frauen nicht mögen. Warum reagierst Du jetzt so? Was, wenn Dir eine Frau sagt, es war gerade im Bett nicht so toll, es tat weh, weil Du wie dämlich auf dem Kitzler rumgerubbelt hast (hattest Du es schon mal, das eine Frau ganz schnell Sex wollte, wären Du das getan hast? es tat ihr weh und sie wusste nicht, wie sie es Dir sagen sollte). Du weißt, ich habe Recht! es ist NICHT böse gemeint oder soll heißen, dass Du ein Versager bist. Es ist nur ehrlich, aber das könnt ihr Männer meist nicht ab. Wenn mir ein Mann sagt, er mag es so und so, das und das ist nicht seine Welt, dann finde ich das gut, dann weiß cih, wie ich ihm die gemeinsame Zeit unvergesslich machen kann. Der Erfolg gab mir Recht ;-)

Und zur Insolvenz des ältesten Gewerbes: es waren bei weitem nicht nur erfahrene Männer bei mir, was meinst Du, wie viele Jungfrauen dabei waren?! Denen es peinlich war, noch nie das erste mal gehabt zu haben. Ganz und gar keine Loser oder hässliche Spinner, es waren Anwälte, Banker, Firmenchefs. Das Gewerbe hat gelitten, das Geld sitzt nicht mehr locker. Aber so lange es Jungfrauen gibt, Männer, die wirklich nur reden wollen (ja, gibt es wirklich), oder Idioten die permanent nach Bestätigung lechzen wird es nie aussterben!

Ich weiß nicht, was ist denn so schwer daran zu verstehen? Ich sehe ja ein, ihr liebt eure Frauen/Freundinnen, aber denkt ihr, sie lacht euch aus, wenn ihr fragt ob sie auf euch pinkeln würde? Oder wenn sie euch beim Sex Papa nennt? Oder wenn sie gefesselt vor euch liegt? habt ihr mal überlegt, ob sie das vielleicht auch mag? Viele Frauen sind einfach zu feige, zu sich und ihrer sexualität zu stehen, weil sie es einfach nicht dürfen.
Altes Klichee, ich weiß, aber es ist Fakt. Ihr wollt alle eine Heilige, eine, die nie Sex hatte, die alles mitmacht. Und wehe ihr bekommt raus, dass sie auch ihre wilde Zeit hatte. Dann ist sie eine Schlampe. wirklich, das ist nict weit hergeholt, oft durfte ich mir das anhören, der Mann an meiner Seite jedoch nie. Paradox, oder?

Also von mir aus könnt ihr fremdgehen so oft ihr wollt, aber vielleicht überlegt ihr mal, ob das überhaupt nötig ist. Ihr seid ja nicht ohne grund mit jemanden zusammen.