400 € Job - Versicherung?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von tinalein1990 29.09.10 - 15:02 Uhr

Hallo, ich würde gerne auf 400 € Basis arbeiten. Da mein Mann privat versichert ist, kann ich bei ihm also nicht mitversichert werden. Muss ich mich dann auch privat versichern? Frisst ja fast die 400 € auf...
Wäre es in dem Fall besser, für 410 € zu arbeiten? Machen das die Arbeitgeber gerne oder eher nicht, weil dadurch für sie höhere Kosten entstehen?

Hoffe, ich habe ich zu doof gefragt, aber ich habe zu diesem Thema noch kaum Ahnung. Danke für Tipps!!

Beitrag von goldtaube 29.09.10 - 15:52 Uhr

Du musst dich nicht privat, sondern freiwillig gesetzlich versichern.
Besser ist es natürlich immer sozialversicherungspflichtig eingestellt zu werden. Wenn der Arbeitgeber dich auf 410 Euro einstellt, hat er nicht mehr Abgaben als wenn er dich auf 400 Euro einstellt und es ist sogar geringfügig weniger. Du hast dann ein paar Abgaben zu zahlen, bist dafür aber krankenversichert.

Beitrag von tinalein1990 29.09.10 - 17:25 Uhr

Super, danke!
Ist freiwillig gesetzlich günstiger als privat?

Beitrag von manavgat 29.09.10 - 18:49 Uhr

Geh für 401 Euro arbeiten. Für den AG ist das sogar geringfügig billiger! Die Arbeitnehmerrechte sind bei Minijob oder Anstellung übrigens gleich.

Gruß

Manavgat

Beitrag von tinalein1990 29.09.10 - 19:12 Uhr

Danke, gut zu wissen!

Beitrag von gh1954 29.09.10 - 20:44 Uhr

Wie bist du denn jetzt versichert?