In der 32. Woche noch den FA wechseln?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mineos 29.09.10 - 15:58 Uhr

Hallo,

nach dem ich heute morgen wegen Schmerzen beim Wasserlassen bei meiner FÄ angerufen habe und man mich eine Stunde hat sitzen lassen, nur um den Urin zu testen und mir mitzuteilen, dass er eingeschickt wird und die FÄ dann an mir vorbei zu einer anderen Frau gegangen ist, die mit mir gewartet hat und ihr gesagt hat, sie soll halt viel Trinken und warm halten usw. und mich keines Blickes gewürdigt hat und auch nichts zu mir gesagt hat wie es mir geht und was ich genau für Schmerzen habe (hatte ich nur der Helferin am Telefon gesagt) reicht es mir jetzt eigentlich mit der Praxis.

Würdet ihr wechseln oder durchhalten? In nächster Zeit werden die Arzttermine ja häufiger und Wartezeiten von 2 Stunden sind keine Seltenheit. Das NERVT!

Wie stehen meine Chancen, jetzt noch einen FA zu finden der mich übernimmt??

Beitrag von kappel 29.09.10 - 16:08 Uhr

ich würde wechseln ist dein gutes recht

Beitrag von nalbant 29.09.10 - 16:12 Uhr

keine frage ich würde wechseln!

Beitrag von belletza 29.09.10 - 17:23 Uhr

Definitv wechseln!
Meine Fä kommt, selbst wenn ich nur dort bei der Hebamme bin, immer kurz fragen wie es mir geht usw.
Und solange musste ich noch nie warten schon gar nicht bei Schmerzen oder ähnlcihem!

Lg