mal wichtige frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -mama20- 29.09.10 - 16:24 Uhr

Und zwar musste ich jetzt in Berufsverbot gehen und da wollte ich fragen von wem ich da jetzt das Geld bekomme....vom Arbeitgeber oder der Krankenkasse???Muss ich da einen Krankenschein an die Krankenkasse schicken oder geht das von allein????

Lg Anne

Beitrag von montana82 29.09.10 - 16:25 Uhr

so weit ich weiß, zahlt der Arbeitgeber dein Gehalt in gewohnter Höhe weiter

Beitrag von buegelfee2010 29.09.10 - 16:27 Uhr

Hallo Anne,

nach meinem Kenntnisstand muss Dir der Arbeitgeber Dein volles Gehalt bei Beschäftigungsverbot weiterzahlen und hat dann einen Anspruch gegenüber Deiner Krankenkasse.

Beitrag von mausi6375 29.09.10 - 16:28 Uhr

hallo,

der fa hat mir eine bescheinigung ausgestellt. die hab ich an den arbeitgeber weitergereicht und fertig.
gehalt bekommst du weiterhin von deinem arbeitgeber.

lg
maren

Beitrag von fredo.84 29.09.10 - 16:32 Uhr

Kommt drauf an warum?? Hast Du denn vom FA das BV (weil es Dir schlecht geht) oder vom Aufsichtsamt wegen deines Berufes?? Wenn Krankheitsbedingt bekommst Du noch 6 Wochen vom Arbeitgeber, dann Krankengeld...wenn vom Aufsichtsamt ausgestellt dann bekommst du dein normales Gehalt vom AG (bis zur Mutterschutzfrist) und der bekommt es von der Ausgleichskasse ersetzt (damit hast Du nichts zu tun)

LG

Beitrag von kleinerkruemmel 29.09.10 - 16:38 Uhr

Hallo


das stimmt so nicht , habe auch BV aus gesundheitlichen Gründen und bekomme mein Gehalt vom AG , sonst wäre es ja ne normale AU und nach 6 Wochen dann Krankengeld , deswegen gibt es ja ein BV während der SS damit man nicht auf ein Teil seines Gehalts verzichten muss.


lg Mona

Beitrag von fredo.84 29.09.10 - 16:49 Uhr

Ah....mein FA wollte mir damals kein BV ausstellen wegen Krankengeld meinte er......

na ja, man lernt nie aus;-)

Beitrag von minchen32 29.09.10 - 16:34 Uhr

Huhu,

ich habe auch seit dem 4 Monat ungefähr ein BV und bekomme mein Grundgehalt weiter von meinem Arbeitgeber der holt sich nen teil von der Krankenkasse zurück.



LG Yasmin mit Krümel im Bauch 22+4 #verliebt