38+3 heute nach untersuchung anhaltende blutung, mumu 3 cm offen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nathalie1109 29.09.10 - 16:37 Uhr

hallo ihr lieben...

war heute morgen beim fa.
er hat eine tastuntersuchung gemacht und meinte das der mumu ca. 3 cm auf sei und er mit den fingern den kopf des babys getastet hätte.
seit dem habe ich blutungen.bin auch der meinung das der schleimpfropf sich gelöst hat, bin mir aber nicht sicher da ziehmlich viel blut dran war (sorry).
schmerzen hatte ich bis grade, jetzt sind sie mal weg.
was meint ihr??
bitte um hilfe.
vielen dank
lg nathalie

Beitrag von malix81 29.09.10 - 16:42 Uhr

Huhu!

Na ich denke mal, wenn es nun losgehen sollte, wäre es ja nicht schlimm oder? Die Blutung wird ja definitiv von der Untersuchung kommen!

lg Malix

Beitrag von dumpfbacke76 29.09.10 - 16:43 Uhr

Hmmm....Hört sich danach an ,als wenn du bald deine Bauchmaus in deinen Armen liegen hast.....
Wünsch Dir schonmal alles Gute für Die Geburt

LG Susanne

Beitrag von nathalie1109 29.09.10 - 16:45 Uhr

vielen dank für die schnellen antworten.
nein schlimm wäre es nicht wenn sie jetzt kommen würde.
bin mir nicht sicher ob ich im kh anrufen soll.?!
jetzt sind die schmerzen wieder da, und der bauch ist steinhart.
das der bauch hart wird hab ich jetzt seit montag mehrmals in der stunde.

Beitrag von rhasielle 29.09.10 - 16:43 Uhr

vielleicht mal die hebamme anrufen?!!
oder im kh nachfragen?

auf jeden fall nicht vorm laptop sitzen und warten...

Beitrag von taschi76 29.09.10 - 16:50 Uhr

Hallo,

Hört sich an, als würde es nicht mehr lang dauern. Das war bei meiner Schwester auch so: Vormittags Untersuchung des Muttermundes, dann leichte Blutung, ab dem Nachmittag leichte Schmerzen und in der Nacht dann richtige Wehen. Am Morgen kam dann ihre Tochter zur Welt.

(Kann bei Dir natürlich auch ganz anders sein)

Falls Du Dir wegen dem Blut Gedanken machst, gehe doch einfach nochmal zur Untersuchung. Wenn die Schmerzen ca. eine Minute anhalten und regelmäßig wiederkehren, werden es Wehen sein.

Wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg!!!

LG
Taschi

Beitrag von nathalie1109 29.09.10 - 16:55 Uhr

danke, für deine antwort.
habe schon bei meinem fa angerufen, er sagte ich solle noch warten ob die blutung wieder weg geht.
wenn nicht, solle ich heute abend im kh anrufen.
die schmerzen halten länger als eine minute an.
ich bin so unsicher....

vielen dank#danke

Beitrag von sunshine1210 29.09.10 - 17:38 Uhr

hallo,

also bei meinem kleinen war das genauso und ich kann dir sagen ich hab auch erst mal gewartet, allerdings bin ich dann ohne wehen oder schmerzen usw. doch mal zur vorsicht ins kh gefahren um 13:00. dann wurde ich untersucht usw. und wurde wegen verdacht auf geburtsbeginn in den kreissaal geholt um 13:45 um 14:30 hat die hebamme dann die fruchtblase geöffnet und dann ging es ruck zuck um 15:00 uhr war der kleine mann schon da :)))) die hebamme meinte das ich zu viel fruchtwasser hatte und das die wehen gehämmt hätte weil sonst wäre es nach öffnen der fruchtblase nicht sooo schnell gegangen :P
ich würde mal ausnahmsweise nicht auf den arzt hören und auch nicht im kh anrufen sondern lieber mal hinfahren... lieber zehnmal zu oft als einmal zu wenig....
bei meiner jetzigen ss wenn nochmal sowas sein sollte warte ich nicht mehr noch 3 stunden zuhause was passiert lach......

ich wünsch dir von herzen alles gute und gesundheit für euch :)

Beitrag von nathalie1109 29.09.10 - 18:01 Uhr

vielen dank für deine antwort.
jetzt bin ich immer mehr verunsichert.
schmerzen waren vorhin mal wieder weg, sind jetzt aber wieder da.
blutungen sind weniger geworden, kann aber vielleicht auch daran liegen das ich alle 10 min zum wc gehen könnte.
mein mann ist in ca. 1 stunde zuhause.
kann ich noch solang warten??
sonst geht es mir ja gut.
alle sagen immer, bei richtigen wehen braucht man nicht fragen, ob es welche wären weil sie so weh tun.
aber vielleicht empfinde ich das nicht so...
bin mir einfach nicht mehr sicher, was ich machen soll.

Beitrag von sunshine1210 29.09.10 - 18:10 Uhr

wenn es nicht schlimmer wird mit den schmerzen dann würd ich noch auf deinen mann warten aber dann gleich fahren.... kann er vielleicht nicht schon ein bisschen eher heim?
du hast ganz genau die gleichen anzeichen wie ich hatte... vielleicht hast ja auch ein bisschen zu viel fruchtwasser...
und wenn die schmerzen zunehmen und echt starkt werden dann ruf den rettungswagen... sag ja lieber ein paar mal zu oft als einmal zu wenig....
aber verunsichern braucht dich das jetzt nicht... lenk dich ab geh weg vom pc.... schau ob in deiner tasche alle drin ist usw. hab ich da auch noch gemacht.....
wenn nix is schicken sie dich eh wieder nach hause....

Beitrag von nathalie1109 29.09.10 - 18:15 Uhr

leider kann er nicht eher kommen, er ist in einem wichtigen meeting.er beeilt sich hat er mir grad gesagt.
werde dann jetzt mal schauen ob ich alles habe, glaube aber mittlerweile auch das es losgeht.
ich danke dir ganz herzlich.

werde berichten wie es gelaufen ist.

danke nochmal.

Beitrag von sunshine1210 29.09.10 - 18:19 Uhr

kein problem :) dafür sind wir ja da :)
ja würde mich schon freuen irgendwann dann mal zu hören von dir ob es jetzt so war das es los ging oder nicht :)
schau nach deiner tasche und deinen unterlagen und dann relaxe noch ein bisschen auf der couch und warte auf deinen mann... allzu braucht er ja nicht mehr :)
ich wünsche dir alles gute und das alles gut läuft wenn es soweit sein soltle
und eine schöne zeit mit dem baby

fühl dich gedrückt und hihi da bin ich mir sicher werd sicher den ganzen abend an dich denken müssen :P

Beitrag von nathalie1109 30.09.10 - 08:46 Uhr

guten morgen sunshine,

wie du siehst ist die kleine noch nicht da, und ich bin wieder zuhause.
sind gestern ins kh gefahren.
die hebamme hat ein ctg gemacht auf dem alles in ordnung war.die blutung war natürlich (vorführeffekt) fast weg.
sie hatte dann nochmal eine tastuntersuchung gemacht, nach der sie genau das gleiche meinte wie mein fa.mumu ca. 3 cm auf, kopf des kindes spürbar.
das sie die fruchtblase aufstechen würde oder irgendwas in der art hat sie nicht angesprochen.
durfte dann nach ca. 2 std. wieder gehen :-(
habe die ganze nacht ziehmlich unruhig geschlafen.
schmerzen sind im moment auch nicht da.
aber die kleine bewegt sich weniger als in den letzen tagen.
ist das normal, wenn es dann losgeht??
ich bin im moment ein nervliches wrack.
et hab ich am 12.10. ....
aber solange wird madame doch nicht mehr auf sich warten lassen, wenn der mumu schon so weit geöffnet ist, oder#zitter
bitte nochmal um rat.
vielen dank

Beitrag von die.nici 29.09.10 - 21:10 Uhr

ich weiß das ich den S.pfopfen fast eine Woche vor Geburt verloren habe....
also wenn der sich löst geht´s bald los.... man sagt das ist der 1. Hinweis...
viel Glück