Wie viel Pech kann ein Kind alleine haben?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von darkblue81 29.09.10 - 16:49 Uhr

Hallo in die Runde,

Sonntag vor einer Woche hat sich ja mein ältester Sohn den linken Arm gebroche als er vom Klettergerüst fiel.

Heute, der zweite Tag wieder in der Schule kommt um halb eins ein Anruf seiner Lehrerin -> Mein Sohn hat sich im Sportunterricht verletzt #schock
Sie schickt ihn nach Hause, damit ich Bescheid weiß.

Ich bin dem Kind dann entgegen gegangen, hab unterwegs noch meine Zwillinge eingesammelt und dann meinen Großen.

Er hat sich an der rechten Hand den Daumen geprellt, ihm ist ein Basketball drauf geklatscht #klatsch

Er hat Sport ja wegen seinem Gipsarm nicht mitgemacht, aber die Bank stand zu weit am Korb und der Ball meinte wohl direkt aus dem Korb auf seinen Daumen fallen zu müssen.

Ich könnte heulen, jetzt sitzt das Kind hier mit Gipsarm und verbundenem Daumen und ich ärgere mich selbst, dass ich die Lehrerin nicht gefragt habe, ob sie ihn dann eher heim schicken könnte, weil heute die letzten beiden Stunden Sport hatte, dann wäre das nicht passiert.

Manchmal ist es wirklich zum Weglaufen.

Grüße

Beitrag von sweety03 29.09.10 - 16:55 Uhr

Hallo,

ja, das ist echt ätzend.
Meine Große hat sich im Juni den linken Oberarm gebrochen und kann den Arm erst seit Mitte August wieder voll bewegen.
Und vor drei Wochen bricht sich die Kleine den rechten Unterarm, sie ist eingegipst bis oben.
Ich habe im KH schon ironisch gemeint, dass wir ein Vierteljahresabo haben :-).
Gute Besserung für Deinen Sohn.

Sweety

Beitrag von darkblue81 30.09.10 - 08:37 Uhr

Hallo,

#danke

Ich war echt froh, das wir bisher von solchen Dingen verschont geblieben sind, ich selbst hatte alsKind einmal den Fuß in Gips (und das zum Beginn der Sommerferien #schock #klatsch) und dann einmal den Arm. Es gibt kaum was schlimmeres.

Für euch hoffe ich auch, das es sich nicht bestätigt mit eurem Vierteljahresabo ;-)

LG

Beitrag von schokaholik 29.09.10 - 21:02 Uhr

Ach ja da kann ich auch mit jammern,

mein Kleiner ist auch so ein Pechvogel. Erst zertrümmert er sich den Daumen in sämtliche Einzelteile.
Dann muß er wegen seiner stark ausgeprägten Phimose beschnitten werden.
Dies führte erst zu einer starken Nachblutung die mit Not Op in der Nacht nach OP Tag behandelt wurde. Dies zog eine Lungenentzündung nach sich, da er schon einen Infekt hatte, der dann wohl tiefer wanderte.
Und am zweiten Tag nach der Not Op, die nexte Not Op wegen einer Hodendrehung.
Wir waren 3 Wochen stationär, da es ihm einfach nicht besser gehen wollte.

Dann sind wir knapp eine Woche zu hause und besuchten das Krankenhaus nochmal für drei Tage wegen seiner Gehirnerschütterung, und einer tiefen Platzwunde. Die er sich bei der Oma zuzog nachdem er meinte man kann die letzte Stufe im Sturzflug nehmen. War wirklich nur eine Stufe, aber er viel ganz dumm.

Naja ist jetzt auch schon 3 Wochen her und toi toi toi ist nichts weiter passiert.

Viel Glück uns allen und Gute Besserung an deinen Bub

Beitrag von darkblue81 30.09.10 - 08:41 Uhr

Hallo,

auch dir #danke für deine Wünsche

Au weia, ihr habt ja da wirklich alles mitgenommen, ich hab nach dem Sturz vom Klettergerüst zu meinem Sohn gesagt, das nächste Mal einfach plumpsen und nicht mit dem Arm abfangen #schein Ich war als Kind auch mal in so einer Situation, Rollschuh gefahren, ein Stein auf dem ganzen Weg -> der hat mich angefallen ich schwöre #hicks Ich bin nach hinten gefallen und hab auch versucht micht mit dem linken Arm abzufangen (genau wie mein Sohn #kratz) und bekam einen Gips

Euch drücke ich auch die Daumen das nun weiter nichts passiert #klee

LG

Beitrag von schokaholik 30.09.10 - 12:24 Uhr

#rofl#rofl

ja ja die Steine können aber auch gemein sein. Hüpfen da einfach in den Weg warum er das wohl gemacht hat#schein

Naja sehen wir es doch mal possitiv, was sie jetzt mitgemacht haben, bleibt ihnen vielleicht später erspart.

Na denn alles Gute
Schokaholik

Beitrag von grisu724 17.10.10 - 10:22 Uhr

Hallo Dark Blue,

Klar ist das ein bisschen Pech aber das geht schon wieder vorbei.
Mein Kleiner hat zurzeit eine Ähnliche Serie.
Erst mit der Fahrrad gestürzt : Arm gebrochen.

Alles wieder verheilt der nächste Sturz : "Nur " ne Gehirnerschütterung und ein Paar Schrammen auf der Nase...
Letzte Woche spielt er Fußball mit Freunden und bekommt den Ball voll in den Bauch....
Aber er Lebt noch und Kämpft als weiter :-))


Also Nicht verzweifeln und nicht den armen Kerl in Watte Packen.
Jungs müssen manchmal hald Leiden :-))

Gruß