Immer noch nicht darüber hinweg . . . . .

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von hope079 29.09.10 - 16:57 Uhr

Hallo!
Ich habe am 4.4.2010 (Ostersonntag) meinen Krümmel Ende der 6. SSW verloren. Jetzt ist es bald ein halbes Jahr her, aber ich bin immer noch nicht darüber hinweg. Ich habe letzte Nacht geträumt ich hätte es bekommen und gestillt. Es fühlte sich so real an. Als ich wach wurde, habe ich mir direkt an den Bauch gefaßt, obwohl es da schon lange nicht mehr ist.
Ich wäre jetzt in der 32. SSW. In dieser SSW habe ich vor 6 Jahren meine Tochter bekommen. Muss heute die ganze Zeit daran denken, dass mein Krümmelchen (im Traum war es ein super süßes kleines dunkelhaariges Mädchen mit blauen Augen) vielleicht heute zur Welt gekommen wäre.
Könnte direkt wieder anfangen zu heulen . . . . #heul

Danke fürs zuhören

LG

Katharina

Beitrag von --destiny-- 29.09.10 - 17:27 Uhr

mir gehts genauso.... wünsch dir alles liebe #kerze

Beitrag von roterose82 29.09.10 - 17:34 Uhr

Hallo,

ich habe mein Engelchen am 28.05 gehen lassen müssen in der 11 SSw und bin auch noch net richtig drüber hin weg.
Heute morgen hatte ich ein anruf bekommen das ich ab nächste Woche den Schwangerschaftskurs beginnen kann,das war nicht toll hätte am liebsten geweint...


lg

Beitrag von callas 29.09.10 - 18:06 Uhr

Hallo!
Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich habe meinen Krümel in der 9 SSW am 3. 04. verloren.
Wir waren so glücklich und so froh, da wir gar nicht mehr zu hoffen gewagt hatten, ein Kind zu bekommen. Und dann hat es einfach nicht mehr gelebt und es wurde mir "genommen".
Ich habe auch gedacht, dass es mit jeder Woche besser werden müsste. Aber mir geht es im Moment wie dir... Ich überlege, wie es wohl gewesen wäre, wenn es denn geklappt hätte und habe wieder vermehrt Phasen, in denen ich sehr traurig bin und viel weinen muss....

Das wird uns wohl noch sehr lange begleiten.

Ich wünsche dir liebe Menschen an deiner Seite und ganz viel Kraft!
Callas

Beitrag von sternchenenmama 29.09.10 - 23:13 Uhr

Hallo,

ich erinnere mich gerade an meinen Ostersonntag...

Ich war Ende der 6.SSW und am Donnerstag davor wurde meine Uroma beerdigt...

Ich bin also Ostersonntag aufgewacht und wie jeden Morgen auf die Toilette... da sah ich im Toilettenpapier beim abwischen dann furchtbar viel Blut... Wir sind sofort ins KH und es wurde ein US gemacht... Das Herzchen schlug... da haben wir zum ersten Mal sein Herzchen schlagen sehen... Er hat so gekämpft...

Leider hat er seinen Kampf bei 26+6 verloren und ich musste unseren Johann still zur Welt bringen... Ab heute wäre ich auch in der 32.SSW und ich weiß, wie du dich fühlst...

Ich zünde eine Kerze an für dein kleines Sternchen...

Lieben Gruß, Sternchenmama mit
Leonie (23.SSW), 3 weiteren Sternchen (5.SSW,5.SSW,10.SSW) und Johann (26+3) ganz furchtbar fest im Herzen

Beitrag von hope079 30.09.10 - 17:02 Uhr

Hallo!
Das tut mir sehr leid für dich . . .

Für mich war es erstmal der letzte Versuch. Habe Jobmässig jetzt eine super Position+Gehalt. Deswegen kommt ein weiterer Versuch nicht in Frage, auch wenn der Wunsch noch da ist........

Wünsche dir alles Gute . . .

LG

Beitrag von heidisophie 30.09.10 - 22:42 Uhr

hallo!
Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich habe unsere Krümel in der 26 SSW am 10.12.2000 verloren.
Wir waren so glücklich und so froh, da wir gar nicht mehr zu hoffen gewagt hatten, ein Kind zu bekommen. Und dann haben sie einfach nicht mehr gelebt und sie wurde mir "genommen".
Ich habe auch gedacht, dass es mit jeder Woche besser werden müsste. Aber mir geht es im Moment wie dir... Ich überlege, wie es wohl gewesen wäre, wenn es denn geklappt hätte und habe wieder vermehrt Phasen, in denen ich sehr traurig bin und viel weinen muss.... vorallen an den besonderen tagen,aber wir zünden für alle eine#kerze an und halten uns bei der hand.

Das wird uns wohl noch sehr lange begleiten.

lg.