so hin und her gerissen

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von haseigelchen 29.09.10 - 17:08 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

lange war ich nicht mehr hier, aber heute muss ich mal wieder. 13 Wochen ist es nun her, dass wir unser Krümelchen in der 14. SSW hergeben mussten. Eigentlich hab ich gedacht, so langsam normalisiert sich alles wieder. Pustekuchen. Gestern hat uns die Seelsorgerin des Krankenhauses angerufen, am Freitag um 18.00 Uhr seit die Beisetzung der frühgeborenen Kinder. Außer uns sei dieses Mal "nur" (ich meine: Gott sei Dank!) noch ein weiteres Paar dabei.

Seit diesem Anruf hab ich das Gefühl, wieder ins Bodelose zu stürzen. Ich weiß nicht was ich machen soll bzw. ob ich überhaupt hingehen soll. Einerseits möchte ich schon gern wissen, wo der Zwerk begraben wird. Andererseits hatte ich bislang auch nicht das Bedürfnis an einem Grab zu trauern und es graut mir so wahnsinnig davor, an der Beisetzung teilzunehmen. Ich habe richtig Panik davor, dass dann alle gerade grob verheilten Wunden wieder aufreissen und ich dann wieder von vorne anfange.

Was meint Ihr? Hingehen oder lieber bleiben lassen?

Danke im Voraus!

HaseIgelchen

Beitrag von --destiny-- 29.09.10 - 17:33 Uhr

hi!
du ich glaub es ist schwierig dir etwas zu raten...das musst du für dich selbst entscheiden...ich an deiner stelle würde an dem tag morgens aufwachen und das tun wonach du dich fühlst...vielleicht empfindest du an dem morgen auch den drang hin zu gehn...im vorfeld würde ich es nicht entscheiden..lass es auf dich zu kommen...und wenn du es nicht schaffst dann ist das auch völlig in ordnung...
ich wünsch dir ganz viel kraft und alles alles liebe #kerze

Beitrag von niciola 29.09.10 - 18:16 Uhr

Erstmal #kerze für dein #stern

Klar mußt du das selber wissen und es kann dir da auch keiner raten...
Aber aus meiner Erfahrung... geh hin!

Klar ist das ein scheiß Tag und es wäre auch gelogen, wenn es nicht wieder Wunden aufreissen würde, aber man hat nochmal bewußt Zeit zum trauern und um sich zu verabschieden und dann auch damit "abzuschließen" (sofern das je möglich ist)

Ich hatte auch eine panisch Angst vor diesem Tag (Unsere Maus kam in der 17SSW still zur Welt, Beerdigung 2 Monate später) und er war auch nicht schön, aber es hat mir im nachhinein gut getan nochmal bewusst Abschied zu nehmen... Ich bin trotzallem froh dabei gewesen zu sein!

Vielleicht hilft dir das bei deiner Entscheidung
Alle Liebe und viel Kraft für was auch immer du dich entscheidest!