Lösung gefunden Fettiger Haaransatz Trockene Länge/Spitzen..

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von badem 29.09.10 - 18:23 Uhr

Hallo,
wollte es mit euch teilen, da bestimmt die eine oder andere das gleiche Problem hat.

Ich habe immer am nächsten Tag nach dem Haarewaschen immer einen ganz schnell fettenden Ansatz.

Habe in einem Forum gelesen das man sich an den Ansatz etwas Mehl drauf machen soll also so als würde man das Essen salzen also so 3-4 Prise Salz, ihr wisst ja wie ich es meine.
Dann so 10 15 Min warten und dann einfach mit einem HAndtuch das Mehl abschütten und fertig!!!

Es hilft, der Ansatz sieht nicht mehr so fettig aus, wie frisch gewaschen.
Ich war vom Ergebnis richtig beeintruckt, hätte nieee und nimmer geglaubt das es was bringt, aber es hat es.
Ich muss mir normalerweise wirklich die Haare jeden Tag waschen, am zweiten Tag gehts noch wenn ich nicht Weg oder auf die Arbeit muss, ansonsten Haare Waschen.

Ich habe jetzt am Sonntag das letzte mal Haare gewaschen und seit gestern mehle ich meine Harre, einfach super..

Probierts mal aus, es hilft.

Gruß
badem die überglücklich ist nicht mehr täglich haare zu waschen.

Mich würds noch interessieren ob es hier Leute gibt die sich wirklich nur 2 mal die Haare waschen müssen.
Merci

Beitrag von baninchen 29.09.10 - 18:43 Uhr

Hi

Ich kenn das auch, aber mit Babypuder.
Babypuder hat den Vorteil, dass es gut riecht!

Lg Nina

Beitrag von pcp 29.09.10 - 19:27 Uhr

Haha, geilo - jetzt muß ich kein Trockenshampoo mehr kaufen! #ole

#danke

Beitrag von claerchen81 29.09.10 - 19:33 Uhr

Supi, welch Öko-Lösung ;-) Und so günstig ;-)

Geht aber wohl nur bei blonden Haaren, bei dunklen müsste man wohl ... Roggenvollkornmehl nehmen #rofl #rofl #rofl #rofl #rofl.

Whatever: ich muss meine Haare (festhalten bitte)... nur 1x die Woche waschen! Allerdings stecke ich sie auch viel hoch und verwende sparsam aber täglich Haarspray, das trocknet aus. Wenn ich ausgehe, wasche ich auch 2x die Woche, aber ungern, weil man sich das ewige Waschen auch angewöhnen kann.

Hat mich Jahre gedauert, das so hinzukriegen (hatte früher einen Bob, da musste man eben täglich waschen und föhnen - meine Haare waren furchtbar kaputt davon).

Und nein, das ist nicht eklig, erstens sind meine Haare echt erst nach 7 Tagen fettig und zweitens juckt auch nichts, keine Schuppen oder so, ganz normale Haare.

Aber ich habe auch lange und sehr, sehr viele Haare, vielleicht liegt´s daran?

Gruß, C.

Beitrag von germany 30.09.10 - 05:29 Uhr

Morgen,


das ist ja cool. Ich hab auch so furchtbar trockene Spitzen und einen schnell fettenden Ansatz. Da ich übelst trockene Haut habe, soll ich eigentlich auch nicht jeden tag duschen, aber nur so Haare waschen hasse ich auch, also dusche.

Das mit dem Mehl teste ich jetzt aber mal!



lG germany

Beitrag von binnurich 30.09.10 - 11:00 Uhr

wenn Öko dann richtig ;-)

gegen die trockenen Spitzen

einige Spitzer Oliven oder Kokosöl in der Hand verreiben und dann in die Spitzen kneten. Aber ACHTUNG! weniger ist in diesem Fall mehr sonst wird es fettig.

Mach ich auch um meine Haare zu stylen.
Mach ich nach jedem Waschen.

Gegen fettende Ansätze hilft außerdem:
- Haare weniger waschen (das muß man aber erst mal aushalten... dein Tip müßte dir das aber erleichtern). Vieles Waschen regt die Kopfhaut an.
- Beim Waschen nicht die Kopfhaut zu sehr massieren
- gegen trockene Spitzen: Schampoo nur für die Ansätze, wenn Süpülung diese nur für die Längen