Ab wann Welpen allein lassen?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von biene81 29.09.10 - 18:26 Uhr

Hi,

da wir uns in ein paar Monaten einen Hund anschaffen wollten, haette ich mal folgende Frage:
Am Anfang muss der Hund natuerlich quasi immer jemanden da haben, das sollte auch kein Problem sein.
Ich moechte aber irgendwann wieder arbeiten gehen und das wuerde heissen, der Hund muesste 3 Mal in der Woche ca 4 Stunden allein sein. Ab welchem Alter waere das moeglich?
Mit unserem Hund frueher war das kein Problem, da meine Eltern im Wohnhaus arbeiten und immer jemand da war, von daher habe ich diesbezueglich gar keine Ahnung.

Danke & LG

Biene

Beitrag von asira 29.09.10 - 18:58 Uhr

Hallo!
Anfangs fängt man klein an.... man macht dem Welpen mal die Tür vor der Nase zu, geht alleine auf Toillette.... #schein Und dann lässt man ihn mal 5 Minuten allein in einem Raum, etc....
Und dann kommt es wirklich auch auf den Welpen an! Es gibt Welpen, die es nicht so schlimm finden, auch mal kurze Zeit alleine zu bleiben und es gibt Welpen, die gleich anfangen zu janken, wenn sie einen aus den Augen verlieren.
Aber grundsätzlich gilt, man fängt langsam mit kurzen Zeiten an und steigert dann stetig.
Viel Erfolg!
LG
asira

Beitrag von maddytaddy 29.09.10 - 21:03 Uhr

Hi,

Ich würd mal grob schätzen dass es schon 2-3 Monate braucht eh man einen Hund so lange alleine lassen kann. Meinen Hund konnte ich mit 6 oder 7 Monaten 3-4 Stunden alleine lassen. Hab ich aber nur vllt. alle 2-3 Wochen mal gemacht. Jetzt (2 Jahre) war das längste was sie mal alleine war 6 Stunden. Normalfall sind 1-2 Stunden ein paar mal die Woche.

Wenn du momentan arbeitest würde ich dir also keinen Welpen empfehlen, weil die ersten 2-3 Monate wirklich immer jemand da sein sollte und den Hund langsam Schritt für Schritt ans Alleinebleiben gewöhnt. Bei einem älteren Hund, der Alleinsein gewöhnt ist reicht es jedoch meistens aus sich 2 Wochen Urlaub zu nehmen solange der Hund sich einlebt.

LG

Beitrag von biene81 29.09.10 - 21:25 Uhr

Hallo,

Danke fuer eure Antworten.
Ich koennte eine zeitlang von zuhause arbeiten, das waere kein Problem. Letztendlich muss ich aber wieder in die Firma.
Deshalb wollte ich mal eine ungefaehre Zeitspanne wissen, damit ich das mit meinem Chef abklaeren kann bevor ich mir einen Hund zulege. :-)

LG

Biene

Beitrag von sannymaeusl 30.09.10 - 12:15 Uhr

Huhu,

erstmal finde ich es toll, dass du dir eeine solche Frage stellst BEVOR du dir einen Hund holst #pro

Aber wie die Anderen schon gesagt haben es ist vom Hund abhängig. Meinen haben wir zB schon mit 4-5 Monaten ans Allein sein gewöhnt und mit einem halben Jahr ist er schon mal 4-5 Stunden allein geblieben.

Von einer Freundin der Hund ist jetzt fast 5 Jahre und sie konnte ihn nie ans allein sein gewöhnen.

LG und viel Erfolg

Sanny

Beitrag von becky100 30.09.10 - 16:53 Uhr

Das kommt ganz auf den Hund an, meiner musste notfallmäßig in der ersten Woche 4 Stunden alleine bleiben und hat nicht gejault (habe ihn mit 16 Wochen bekommen)

Aber der von meiner Mutter bleibt bis heute, mit 11 Jahren nicht länger als 2 Stunden alleine.

Du solltest höchstens eine Woche als Eingewöhnungszeit ansehen, danach solltest du mit dem Üben anfangen.

Aber in 2-3 Monaten sollte das normal machbar sein, es sei denn du hast ein ganz besonders anhägliches Exemplar;-)

Beitrag von mikanito 01.10.10 - 13:59 Uhr

Hallo,

wir haben unseren Welpen mit 10 Wochen bekommen. Nach 6 Wochen Urlaub bleibt er jetzt 2,5 Stunden alleine.

Grüße