Gel oder Tablette zum Einleiten?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von malix81 29.09.10 - 19:25 Uhr

Hallo!

Ich bin mit Zwillis schwanger in der 37.ssw Eigentlich sollen sie spontan zur Welt kommen aber falls sie sich nicht alleine auf den Weg machen, dann muss wohl irgendwann eingeleitet werden. Nun frage ich mich, wo der Unterschied zwischen Tabletten und Gel ist?! Bei meiner Schwägerin wurde beide male Gel gelegt und sie empfand es als sehr schmerzhaft! Aber das kann ja nicht der Unterschied sein, oder ;-) Ich hoffe aber weiterhin auf ne spontane Geburt!

lg
Mareike

Beitrag von nic10704 29.09.10 - 19:42 Uhr

Also ich bekam damals alles nacheinander... bei Einleitung 38 + 4.

Was dabei schmerzhafter war kann ich dir net sagen... das eine musst du halt schlucken und das andere wird dir in gelegt..
da bei mir beides trotz heftiger schmerzen aber nicht gewirkt hat bzw. nicht die gewünschte wirkung erbracht hat... begann man dann endlich nach " Tagen Gel und 2 weiteren Tagen Tablette am 5. Tag mit dem Tropf. Diese schmerzen waren am heftigsten und soll wie sie mir damals sagen auch das intensiveste sein, weil es ja direkt ins blut geht... :-(

Nach weiteren 2 Tagen haben sie mir dann zusätzlich noch die Fruchtblase aufgeschnitten...

Ich denk der unterschied liegt in der gabe bzw. der verabreichung... meist kommt der Tropf erst wenn das andere nicht mehr geht.

LG
nic 10704

Beitrag von canadia.und.baby. 29.09.10 - 19:59 Uhr

Egal was du machst, nimm kein Cytotec zum einleiten!

http://www.geburtsallianz.at/downloads/cimseinleitung.pdf

Viele der Punkte habe ich damit durchlebt und keine schöne Geburt gehabt :(

Beitrag von anom83 29.09.10 - 22:19 Uhr

Hallo,

also bei mir wurde mit Cytotec eingeleitet und ich hatte eine sehr schöne Geburt OHNE Probleme.

LG Mona

Beitrag von qrupa 30.09.10 - 09:36 Uhr

Hallo

sowas gibt es natürlich auch, aber Risiken die sich so leicht vermeiden lassen kann man auch gut umgehen

Beitrag von angel2110 29.09.10 - 21:22 Uhr

Hallo.
Bei mir wurde mit Tabletten eingeleitet. Wie die hießen weiß ich nicht mehr.
In dem Krankenhaus wird wohl nur mit Tabletten eingeleitet.
Die haben gesagt, wenn das Gel erst mal dran ist, ist es dran. Das kann von 0 auf 100 heftig werden.
Bei den Tabletten fangen sie erst mal mit ganz niedrigen Dosierungen an.
Ich hatte am ersten Tag eine viertel Tablette, am zweiten morgens eine viertel und mittags eine halbe. Nachts um halb zwölf ging es dann los.

Drück dir die Daumen für deine spontane Geburt und wünsch euch alles Liebe.

LG angel

Beitrag von nisivogel2604 29.09.10 - 21:45 Uhr

Auch bei Zwillingen kann man durchaus auf einen spontanen Geburtsbeginn warten solange es allen gut geht und muss nicht das Risiko einer Einleitung eingehen :-)

lg

Beitrag von malix81 30.09.10 - 12:34 Uhr

Huhu!

So ist es auch geplant! Einleiten nur falls die beiden nicht mehr richtig versorgt werden!

Sind alle Ärzte ebenfalls von überzeugt und haben mir dazu geraten!

lg Malix

Beitrag von nisivogel2604 30.09.10 - 12:44 Uhr

Sehr gut.

Ich würde mich wenn dann für den Tropf entscheiden, da die Dosis hier regulierbar ist.
Und die Finger weg von cytotec.

lg

Beitrag von castorc 03.10.10 - 20:40 Uhr

Habe auch das Gel bekommen. gewirkt hat es super gut, zu gut, denn ich bekam zeitweise einen Tropf, der die Wirkung wieder etwas aufhebte. Aber das ging leider nicht auf dauer.
Ich hoffe, dass ich diesmal nicht nochmal eingeleitet werden muss.