Weiterbildung als Bürokauffrau - welche Möglichkeiten?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von reddevil3003 29.09.10 - 19:40 Uhr

hallo zusammen...

ich hab noch ein wenig zeit (4jahre) bis ich in den Beruf der Bürokauffrau wieder einsteigen kann.
Zur Info, bin bei der Bundeswehr und arbeite dort eigentlich nicht in dem Beruf, obwohl ich den Ausbildungsberuf Bürokauffrau dort gelernt habe.

Mir steht während der Dienstzeit sowie danach die Möglichkeiten nach Weiterbildung zu.
Nun möchte ich mich so gut wie möglich auf das zivile Leben wie es so schön heisst beruflich vorbereiten.

Welche genauen Möglichkeiten gibt es denn so im Bürowesen noch?
Bürofachwirt?
Bilanzbuchhalter?

Über Anregungen wäre ich sehr dankbar.
gruß

Beitrag von hedda.gabler 29.09.10 - 21:43 Uhr

Hallo.

Mit folgenden Bereichen hast Du ganz gute Chancen:

- Finanzbuchhaltung/Bilanzbuchhaltung/Rechnungswesen
- Personalwesen
- Marketing & Vertrieb

Gruß von der Hedda.

Beitrag von myimmortal1977 30.09.10 - 00:26 Uhr

Die Frage ist ja, wo willst Du danach arbeiten? In welchem Bürobereich? Danach sollten sich auch Deine Fortbildungen richten.

Willst Du im Finanz und Rechnungswesen satteln, ist ein Bilanzbuchhalter nicht verkehrt, nur vorsicht, dass ist die schwerste kaufmännische Prüfung, wo rund 60 % aller durch die Prüfung fallen.

Finanzbuchhalter gibt es auch noch, eine gute Grundlage für die Rechnungsprüfung oder Kontokorentbuchhalter.

Möchtest Du ins Büromanagement, ggf. Chefsekretariat, kann ich Dir die Ausbildung zur geprüften Managementassistentin SAK empfehlen.

Willst Du ins Marketing, musst Du dort nach Weiterbildungen forsten, willst Du in den Vertrieb, dann Richtung Vertrieb.

Einen Fachwirt zu machen ist immer gut und gerne gesehen. Dauert aber lange, meistens 2 - 3 Jahre nebenberuflich. Ob es das Vollzeit gibt, weiß ich gar nicht, da manchmal auch die Voraussetzungen gegeben sein müssen, dass Du in einem der Berufe aktiv arbeitest.

Viel Glück!!!!

Janette