2. Kaiserschnitt unter Vollnarkose oder doch lieber normal entbinden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von busserl 29.09.10 - 19:57 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin jetzt 36+1 und hatte heute einen FA-Termin. Eigentlich habe ich schon zu 80% zum Kaiserschnitt tendiert, weil mein kleiner Mann wieder ein großer (KU bereits jetzt 35) wird und ich eine Vorderwandplazenta habe.

Nun hat mir heute mein FA eröffnet, dass ich aber nur unter Vollnarkose den Kaiserschnitt bekomme, weil es bereits der 2. ist :-[. Vorgeschichte: Mein 1. Sohn kam per Notkaiserschnitt auf die Welt (KU 37, 3910 Gramm, 55 cm), weil seine Herztöne abgesackt sind. Noch dazu kam, dass er mit der Nabelschnur umwickelt war. Daher hatte ich mich auch diesmal aufgrund der Größe auf einen Kaiserschnitt eingestellt.

Jetzt bin ich mir aber so unsicher, ob ichs nicht doch auf normalen Weg probieren möchte, weil ich nicht weiß, wie es so mit Vollnarkose läuft und wie fit ich danach sein werde. Es macht mir schon zu schaffen, dass ich ihn nicht gleich sehen kann und weiß, ob alles ok ist. Und wie es dann mit dem Anlegen fürs Stillen läuft...

Kann mir jemand seine Erfahrungen schildern?

VG
Busserl

Beitrag von nadine1013 29.09.10 - 19:59 Uhr

Hallo,

ich bin grundsätzlich dafür, normal zu entbinden, wenn ein KS nicht medizinisch notwendig ist.

Außerdem ist ein KS bei einer Vorderwandplazenta riskanter.

LG, Nadine

Beitrag von tintenfisch1 29.09.10 - 20:01 Uhr

Hallo Busserl,

ich habe jetzt noch nie gehört, dass ein 2. Kaiserschnitt unter Vollnarkose gemacht werden muss, aber gut.
Ich persönlich würde es auf jeden Fall normal versuchen, weil es einfach eine ganz andere Erfahrung ist. Notfalls kann immer ein KS gemacht werden. Und von dem großen KU sollte man sich generell nicht so fürchten. Ich denke mir dann immer, dass es LÄnder gibt, in denen die Frauen absolut keine Ahnung von der Größe des Kindes vor der Geburt haben, und die Kinder kommen auch auf die Welt...

lg
Maria

Beitrag von sweetfrog 29.09.10 - 20:01 Uhr

Versteh ich nicht as du nur Vollnarkose machen darfst? Ich hatte einen Notkaiserschnitt mit Spinalanästesie (sie hatten gesagt wenn es nicht gleich rein geht machen sie Vollnarkose aber ich hatte nen Notkaiserschnitt wegen Plazentalösung). Und wenn ich jetzt den zweiten bekomme, bekomme ich aber trotzdem eine Spinalanästesie?! Trotz das mir schonmal Hirnwasser gezogen wurde an der Stelle auch?

Liebe Grüße

Beitrag von praesentianimi 29.09.10 - 20:03 Uhr

Hallo Du,

habe auch meine Tochter per NotKs entbunden, ebenfalls wg. abfallenden Herztönen. Hatte damals eine PDA und habe alles mitbekommen.

21 Monate später habe ich meinen Sohn auch mit einem ungeplanten KS wg. Geburtsstillstand bekommen. Diesesmal mit einer spinalen.. Konnte ihn eine Stunde nach der Geburt schon anlegen und es war alles gar kein Problem!

Also nur Mut, sprech nochmal mit Deinem Arzt, für eine Vollnarkose besteht überhaupt keine Veranlassung!

Grüße

Beitrag von inis 29.09.10 - 20:07 Uhr

Hallo Busserl,

ich kann dir sozusagen nichts raten, sondern nur erzählen, wie ich es nach unserer spontanen Geburt fand...

...wir waren ja im Geburtshaus, und dort hab ich auch keinerlei Schmerzmittel bekommen, war also unmittelbar nach der Geburt ziemlich klar und wach (morgens um halb sieben).
Und es war total schön, sich ein bißchen auszuruhen, den beiden Hebammen zuzuhören, wie sie sich um den Kleinen kümmerten, und den Papa dabei, der dann auch dem Kleinen einen Finger zum Festhalten gab... Davor hatten sie ihn mir unmittelbar nach dem Rauskommen schon in den Arm gelegt, und ich sagte ihm, daß alles gut ist und er bei Mama ist, und er machte kleine süße Geräusche dazu. #herzlich
Ja, und auch das erste Anlegen zum Stillen war dann eben schon etwa eine halbe Stunde nach der Geburt, als der Kleine eben anfing, suchende Bewegungen zu machen.

Also, das war total schön, und irgendwie sehr organisch - wir waren eben alle zusammen. Kann ich nur empfehlen! #pro

lg,
inis mit Iulian (01.06.08) und #ei (19.ssw)

Beitrag von ulex 29.09.10 - 20:08 Uhr

Hallo Busserl,

ich hatte auch einen Notkaiserschnitt unter Vollnarkose und mir ging es danach überhaupt nicht gut. Ich hoffe für mich persönlich das ich dieses Mal spontan entbinden kann.

Eine Bekannte von mir hat bereits 2 Kinder mit über 4400 gr. und 56 cm auf die Welt gebracht, eine davon war Sternengucker, es geht alles wenn man nur will.

Ich wünsche Dir das Du für Dich die richtige Entscheidung triffst.

Liebe Grüße
Alex

Beitrag von mamma68 29.09.10 - 20:17 Uhr

Hallo,

ich hatte vor 4 Jahren auch einen Notkaiserschnitt unter Vollnarkose, auch wegen schlechter Herztöne, bzw. waren keine mehr da :-( (ist aber alles gut :-)). Vor 3 Monaten habe ich wieder einen kaiserschnitt bekommen, weil wieder alles so war wie beim ersten Mal. Habs aber normal versucht, aber nach 8 Stunden Wehen und wieder schlechter Herztöne haben wir rechtzeitig die Narkose gelegt so dass ich alles mitbekommen habe (haben wir in einem Vorgespräch auch schon so dokumentiert, dass ich auf garkeinen Fall wieder eine Vollnarkose möchte).
Also ich hab auch noch nie gehört, dass beim zweiten Kaiserschnitt nur Vollnarkose geht - wüßte auch nicht warum?!?

Alles Gute

Beitrag von rotezora80 29.09.10 - 20:39 Uhr

Hallo,

also das ist ein richtiger Quatsch den dir dein FA erzählt hat!!!

Ein KS wird grundsätzlich (außer NotKS mit schlechten bis keinen Herztönen - da macht man dann Vollnarkose) in PDA oder Spinalanästhesie durchgeführt, der Grund dafür ist die Gesundheit deines Babys - ein Kind das in Vollnarkose geboren wird, hat Probleme mit der Atmung (wegen den Medikamenten, Schlafmittel und Muskelrelaxans) deshalb nur im äußersten Notfall KS unter Vollnarkose.

Also laß dir nichts einreden!

Lg Andrea (die vom Fach ist :-)) 13+2