Ist grad ein Menogonspritzer online??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von medikan 29.09.10 - 20:15 Uhr

Ich muss seit letzte Woche Freitag 150 Menogon spritzen, vorher nur 75 also eine Ampulle. Leider bin ich ca. 2 Stunden nach der Spritze mit starken Schmerzen ins Krankenhaus gekommen.
Ich habe wie angeleitet das Pulver 2 x mit einer Ampulle Wasser aufgezogen. lt. KIWU Praxis können meine Beschwerden nicht davon kommen. Habe es nun jeweils einzelnd aufgezogen und mich lieber ein drittes mal gepieckst (neben Puregon).

Hat jemand Erfarhungswerte?

Muss jetzt noch bis Samstag spritzen und habe Angst es nun ab heute wieder zusammen aufzuziehen.

LG Medi

Beitrag von niceeyes85 29.09.10 - 21:03 Uhr

Hallo,

also ich habe für die letzte ICSI 3 x MenogonPulver mit 1 x Flüssigkeit gemischt und hatte höchstens mal einen etwas dicken Bauch, aber ansonsten alles gut vertragen und habe auch noch nie gehört, dass jemand deswegen ins KH musste.
Wenn dir gesagt wird, dass du auf 2 Pulver nur eine Flüssigkeit nehmen sollst, solltest du das auch nicht eigenmächtig ändern, sondern lieber mit deinem Arzt besprechen.

Ich hoffe, deine Beschwerden lassen nach!

LG
niceeyes

Beitrag von medikan 29.09.10 - 21:36 Uhr

Wenn man texte liest, versteht man sie oft falsch. Ich denke das ich Deinen auch vom eigentlichen Tonfall total falsch verstehe möchte mich dennoch eben rechtfertigen.
Ich habe nicht gesagt das es die Regel ist das man danach ins KH muss. Bei mir war es leider so, da die Schmerzen auch auf der Seite waren wo ich gespritzt habe lag mir die Erklärung am nächsten.
Das ich danach die Ampullen einzelnd aufgezogen habe, war völlig in Ordnung die Wirkstoff menge bleibt gleich. Es ist lediglich so das man sich eine dritte Spritze spart. Habe darüber auch mit der Ärztin im KH gesprochen, sie kannte sich zwar jetzt nicht so genau damit aus, aber ich kenne es selber aus der Praxis. (andere Fachrichtung)

So aber ich denke das du es gar nicht böse gemeint hast #liebdrueck
Sondern lediglich mir (wie ich auch gewünscht habe) deine erfahrun gmitgeteilt hast. Dafür möchte ich Dir danken.
Leider habe ich nach wie vor Schmerzen in der Gegend von Nieren bis Leiste sodass es irgendwas mit den Spritzen zu tun haben muss. Jedoch habe ich das OK Schmerzmittel zu nehmen sodass ich es nun frühzeitig abfangen kann und besser händeln kann.
War heute früh zum US und es ist nach wie vor alles ok.
Montag ist Punktion sodass ich es bald hinter mir habe.

Vielen Dank Dir.

LG Medi

Beitrag von iseeku 29.09.10 - 21:10 Uhr

es macht keinen unterschied, ob du nun zweimal oder inmal wasser nimmst.
ich habe 4 ampullen mit einmal wasser gemischt.

was hattest du denn für beschwerden und was haben die im kh gesagt?

Beitrag von medikan 29.09.10 - 21:28 Uhr

danke für Deine Erfahrung. An sich ist mir das auch klar. Von Prinzip bin ich ja vom Fach(andere Fachrichtung).
Im Krankehaus die Gynäkologin kannte sich jetzt mit den Stimulierenden Präperaten nicht so gut aus. Hat US gemacht und meinte für sie sehe alles ok aus.
sie sähe keine Gründe das meine Beschwerden daher kommen.
Danach wurde der Verdacht auf Blindarmentzündung gestellt. Dieser hat sich aber auch nicht bestätigt. Sodass ich eigentlich nicht weiß warum ich schmerzen nach dem Spritzen bekomme. Ist leider auch kein einzelfall. Sondern seit der hohen dosis ständig. Nur das ich seit Samstag das besser händeln kann. Hatte das Ok Schmerzmittel zu nehmen.
Habe es nun eben wieder mit einer Ampulle riskiert und merke jetzt schon wieder das ziehen in der Nierengegen zur Leiste ziehend.
Leistenbruch wurde im KH auch ausgeschlossen.
Laut denen bin ich gesund.
Deswegen habe ich hier mal nach anderen Erfahrungen gefragt.

Beitrag von iseeku 29.09.10 - 22:00 Uhr

das ist ja echt unschön...vielleicht reagiert dein köper einfach so auf dei medis ohne das man sieht warum das so ist...

wünsche dir gut ebesserung und alles gute für die pu! #klee#klee#klee

Beitrag von ally_mommy 30.09.10 - 10:34 Uhr

Hallo Medi,

man kann ohne weiteres bis zu 4 Pulver mit einem Wasser mischen. Davon kann es definitiv nicht gekommen sein. Tat dir denn die Einstichstelle weh oder wo genau hattest du so starke Schmerzen, dass du sogar ins KH gefahren bist?

LG ally

Beitrag von medikan 30.09.10 - 17:39 Uhr

Hallo ally,

ich hatte Beschwerden von der Leistengegend über Eierstöcke bis hin zu den Nieren. Also nicht an der Einstichstelle. Scheinbar hat mein Körper doch auf den Wirkstoff ein wenig reagiert. Ausgeschlossen kann es nicht werden.

LG Medi