Frage wegen....

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von vero89 29.09.10 - 20:30 Uhr

Grippe...

hallo ihr lieben,

da unsere kleine ja auch ein frühchen ist (auch wenn sie nur 4 1/2 wochen zu früh kam) schreib ich hier bzw frage hier.

also mein großer hatte sich bei der oma angesteckt und jetz hat er die kleine angesteckt trotzdem er sie nicht küssen durfte ect.

sie niest die ganze zeit und es läuft die ganze zeit nur so aus ihr raus bzw seit dem späten nachmittag....ihre temperatur steigt auch stetig immer wieder 1-2 grad mehr....normal hat sie 36,4-36,8 heute mittag waren wir bei 37,5 und jetz 37,9
husten tut sie auch....

habt ihr einen tipp für mich wie ich ihr die nacht so gut wie möglich erleichtern kann denn sie atmet schwer....
wenn ich natürlich merke es wird schlimmer ruf ich den doc noch an aber solange es sie jetz noch fit ist wollt ich bis morgen warten.

achja ihr bruder hat auch noch durchfall bekommen und hoffe das sie davon verschont bleibt und weiterhon soooo viel isst^^

sie ist jetz gute 7 wochen alt

danke schonmal euch

lg vero

Beitrag von leahmaus 29.09.10 - 20:43 Uhr

Hallo Du,

Unsere Beiden sind auch momentan erkältet,bleibt ja auch nicht aus,bei diesem bescheidenem Wetter!

Hast du Nasentropfen für die Kleine denn da oder ne Kochsalzlösung??
Wir geben Abends Hanna von Otrivin die Nasentropfen u sie kann direkt besser schlafen!

Aber da deine erst 7Wochen alt ist,wäre ne Kochsalzlösung besser!
Kannst du morgen direkt in der Apo holen u wenn es gar nicht besser wird,würde ich zum Kia gehen.
Wenigstens einmal abhören lassen.

Naja und mit dem Durchfall kannst du nur hoffen,dass deine Kleine sich nicht ansteckt!

Alles Gute...

Stephie mit Lea 4J und Hanna 9Mon

Beitrag von vero89 29.09.10 - 20:47 Uhr

hi danke für deine antwort...

nein hab ich natürlich beides nicht da ;) hab meinen sohn erst vorgestern welche geholt^^ aber da hab ich ja noch nicht gewusst das die kleine das jetz auch bekommt

ich hab gelesen es soll auch helfen wenn man Muttermilch in die nase tut#kratz weißt du davon was zufällig?

danke nochmals

lg

Beitrag von leahmaus 29.09.10 - 20:51 Uhr

Hmm,davon habe ich noch nie was gehört!
Würde es also mal lassen.

Warte erst mal ab,wie heute die Nacht wird,Nachts husten die Kleinen ja eh mehr und stärker!

Und dann gehst du vielleicht morgen früh direkt zum Arzt oder halt inne Apotheke.

Lg

Beitrag von vero89 29.09.10 - 20:54 Uhr

oki supi danke

deinen beiden gute besserung

und auf das bald wider besseres wetter wird...(naja solange zumindest bis der schnee kommt *g*)

lg

Beitrag von hongurai 29.09.10 - 21:52 Uhr

du könntest bischen menthol (babix) auf ihr schlafsack tröpfeln. das bfereit die nase auch.

Lager ihren oberkörper ein bischen höher.

Luftbefeuchter ins zimmer bzw nasse tücher.

gute besserung!!!

Beitrag von muedlaus 30.09.10 - 14:14 Uhr

Also von Babix auf die Kleidung tropfen würde ich abraten, lieber auf ein Tuch träufeln und irgendwo ins Zimmer legen über Nacht. Menthol kann gefährlich sein im 1. LJ, hab ich letztens erst gelsen:-(