Wahnsinns Schmerzen in den Beinen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausi2309 29.09.10 - 20:38 Uhr

Hallo, ich habe seit langer Zeit das Problem, dass mir mein linkes Bein total weh tut.

Ich bin jetzt in der 37.ssw und ich halte es nicht mehr aus..Ich kann garnicht mehr richtig laufen:-(

Habe letzte Woche schon mit meinem Doc geredet und der meinte,dass ich Calzium und 2-3 Stunden später Magnesium nehmen soll....Das nichts anderes Hilft.

Heute ist es wieder besonders schlimm, habe heute fast nur Magnesium und Calzium zu mir genommen und der Schmerz lässt nicht nach..

Habe die Dosis heute bestimmt verfünffacht...

Es lässt nicht nach:-(

Was kann ich tun, weiß nicht weiter..

Hattet ihr es auch, wenn ja was hat denn bei euch geholfen?Vllt. habt ihr ja noch ein Geheimtipp, den mein Doc nicht hat..!!

Beitrag von maerzschnecke 29.09.10 - 20:46 Uhr

Ich kann jetzt nur vermuten: eventuell ist der Ischiasnerv der Auslöser. Ggf. mal versuchen, den Ischias warmzuhalten (Kirschkernkissen, Wärmflasche) und schauen, ob es besser wird.

Beitrag von ibiza445 29.09.10 - 20:48 Uhr

hallo!

lass dich #liebdrueck,

wie sind denn die schmerzen - so ala extrem schwere beine, dass du das gefühl hast dein bein explodiert, oder eher es zieht sehr in einen bestimmten teil des beines?

ich hab mitunter beides, und weiß noch, dass es bei meinem sohn zum ende hin ganz schlimm wurde...

mein tipp bei ersterem: wechselduschen, mit einem massagehandschuh fest abrubbeln und danach beine hoch, richtig mit kissen drunter

bei zweitem: ebenfalls bein hoch und die stelle mit wärme: zB kirschkernkissen behandeln...

meine osteopathin rät vom magnesium nach der 36. woche ab, da es ja wehen hemmt und daher ja auch die geburtsvorbereitung des körpers stört. wenn du die dosis schon erhöht hast und es nicht besser wird, dann kann dein körper wahrscheinlich auch einfach nicht mehr magnesium aufnehmen und verarbeiten.

der massagehandschuh und wärme sind generell bei schmerzenden körperstellen (auch rücken) zu empfehlen

ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!

glg von einer mitleidenden ibiza mit boy 2 jahre und krümel 28. ssw

Beitrag von mausi2309 29.09.10 - 20:54 Uhr

Ja es sind leider auch beide Arten von Schmerzen,ich war vorhin baden,da wurde es kurz besser nun ist es aber wieder so:-( Magnesium weglassen.. ich probiere es mal und hoffe,dass die maus bald kommt, halte es nicht mehr aus:-(

Beitrag von ibiza445 29.09.10 - 20:59 Uhr

ich kann dich da echt verstehen! bei mir ist teilweise jetzt schon sehr schlimm - obwohl ich aber noch 3 monate vor mit hab... aber gott sei dank ist es nur sehr selten (ich hab dann auch wieder komplett beschwerdefreie tage dabei)

hast du einen guten osteopathen/in in der nähe? die können auch ganz zum schluss noch gut helfen. du sollst dich ja für die geburt ausruhen können und nicht nur schmerzen ertragen müssen (satz der hebamme aus dem gvk von montag :-) )

glg, ibiza

Beitrag von mausi2309 29.09.10 - 21:04 Uhr

nee leider nicht...:-( Kann man aus solchen Gründen die Geburt einleiten lassen? Weil mit laufen läuft so gut wie nichts und ich habe ne kleine Tochter,die ich versorgen muss....:-(

Beitrag von ibiza445 29.09.10 - 21:10 Uhr

einleiten ist denke ich wirklich die letzte wahl - ich hatte aber auch eine horroreinleitung hinter mir, muss aber nicht immer so sein, meine cousine hatte eine traumeinleitung...

wünsch dir alles gute! aber fragen kannst du ja mal in der klinik, obwohl ich glaube vor der 38. woche leiten die sicher nicht ein...

glg, ibiza

Beitrag von mausi2309 29.09.10 - 21:22 Uhr

oki, ich danke dir trotzdem für deine hilfe!!:-*#winke