Meine Kleine wurde heut auf den Kopf gehauen - Spielgruppe

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von carameli 29.09.10 - 20:50 Uhr

Hallo,

wir waren heute bei einer offenen Spielgruppe.
Kinder im Alter von 0 - 5 Jahren.
Nunja, meine Kleine (14 Monate) hatte einen Ball und ein aelteres Maedchen(ca 4 Jahre) mit Omi kam bei uns vorbei und wollte ihr den Ball nehmen.

Ich und ihre Omi haben ihr gesagt, dass dies nicht geht, da meine Kleine diesen Ball hat und haben ihr einen anderen gegeben.

Was macht sie???:-[
"Klatsch" haut meiner Kleinen mit der Handflaeche auf den Kopf :-[
Und nach mir schmeisst sie den Ball:-[

Meine Kleine hat natuerlich geweint wie am Spiess #schrei, war bestimmt auch der Schock.

Ich war auch ganz schoen#schock Da das Maedchen weder gemeckert noch sonst was hat, SIE HAT GLEICH ZUGESCHLAGEN!!
Obwohl ich daneben stand und ihre Omi.
Hat nach mir sogar den Ball geworfen

Ich kenne das Maedchen bereits. Haben sie vor 1 oder 2 Monaten schon mal gesehen und da hat sie auch Baelle nach der Kleinen geschmissen und nachdem ich sie zurecht gewiesen hatte, natuerlich auch nach mir.:-[

Nunja, ich war natuerlich entsetzt und hab sie mir gleich mal zur Brust genommen. Das dies nicht geht und wenn sie es nochmal macht, muss sie raus!!! (das hab ich mir einfach mal rausgenommen, da von der Omi nix/kaum was kam!!)
Die Omi gab mir dann Recht und meinte dann das Gleiche.

Ich hab dann die Kleine getroestet.
Die Gruppenleiterin kam dann auch zu uns (weil die Kleine noch nie so geweint hatte zuvor) und hat gefragt, was los sei....und ob wir was zum Kuehlen brauchen.

Nunja. Ich bin immer noch etwas #schock:-[
Und hab auch wirklich Angst, dass dies wieder passiert, da das Maedchen ihr immer aggressiv begegnete....und die Omi sie anscheinend nicht im Griff hat.
Ich werde auch noch darueber mit der Gruppenleiterin sprechen.

Sorry fuers #bla & arme kleine Zwergin.#blume

Beitrag von lina1975 29.09.10 - 21:00 Uhr

Hallo

Sei mir bitte nicht böse. Aber so ist das Leben!
Ich wäre an Deiner Stelle auch entsetzt. Aber soetwas wird Deinem Kind immer wieder passieren.

Kann allerdings die "Omi" auch nicht verstehen. SIE hätte handeln müssen.

LG Lina

Beitrag von carameli 29.09.10 - 21:24 Uhr

Hi,
"Sei mir bitte nicht böse. Aber so ist das Leben! "

Es ist schon ein Unterschied, ob ein Kind mal haut oder sich oefters aggressiv zeigt und was auch bedeutend ist, wie die Mama/Oma darauf reagiert.

Es ist natuerlich auch nicht schoen, wenn die Kleine umgerannt wird etc...passiert schon mal...hier koennte man deinen Satz eher gebrauchen.."so ist das Leben"

Aber eine derartige Aggression, dass man gleich "draufhaut" und auch aggressiv mir gegenueber wird!!! Hab ich bei keinem andern Kind so gesehn. Und wie bereits gesagt, war nicht das 1. Mal und die Omi tat eigentlich nix.

Ich hoffe, dass die Gruppenleiterin was unternimmt.

Wenn sich ein Kind so benimmt und die Omi sie einfach machen laesst, hat sie nix dort zu suchen.

Was mich betrifft, ich lasse mir ungern einfach so mal eins "ueberbraten" von anderen Mitmenschen. Es gibt gewisse Regeln und daran sollte man sich halten bzw. vermittelt werden.

Und dass ein 4 Jaehriges Maedchen nicht einfach auf ein Baby(sie ist noch sehr klein & zierlich) drauf loshaut, halte ich fuer normal.
Sonst laeuft da was schief.....

Lg auch

Beitrag von lina1975 29.09.10 - 21:42 Uhr

...

in diesem Fall sollte mal darüber nachgadacht werden, der Familie zu helfen.

Leider ist es oft so, dass auffällige Kinder eher beschimpft werden, als ihnen zu helfen...

LG

Beitrag von gioia0107 29.09.10 - 21:26 Uhr

Ich muss mich meiner Vorrednerin anschließen.

SO IST DAS LEBEN! Wenn das das Schlimmste ist, was ihr im Leben passiert, dann sei einfach dankbar.

Natürlich sollte das nicht so sein, aber man kann sich auch anstellen.
Die Kleine braucht eine klare Ansage, aber nicht von Dir sondern von ihren Eltern oder ihrer Oma. Und im Zweifel musst Du oder die Gruppenleiterin mit der Oma reden, aber für die Erziehung dieses Mädchens bist Du nicht zuständig. Halte Deine Tochter von ihr fern und gut ists. Und wenn das nicht geht, geh woanders hin.

LG Verena mit Lukas 4 Jahre und Lucy 13 Monate

Beitrag von carameli 29.09.10 - 21:31 Uhr

Hi,

also ich habs echt nicht gern, wenn mein Kind gehauen wird, wenn ich daneben stehe. Wenn das fuer dich normal ist...nunja...

Und ich werde keineswegs meine Kleine aus der Gruppe nehmen, nur weil dort irgendwelche "Assi-Eltern" ihr Kind nicht auf die Reihe bekommen.

Die Gruppe ist top und nur sie tanzt aus der Reihe.

Somit denke ich nicht, dass wir die jenigen sein sollten...

Da es eine kostenpflichtige Playgroup ist mit gewissen Regeln(z.B. pro Erwachsenen 1 Kind) bin ich mir ziemlich sicher, dass nicht wir die jenigen sein werden, die das Feld raeumen....

Warum auch????


Beitrag von gioia0107 29.09.10 - 21:36 Uhr

Ist Dein erstes Kind, oder???

Ich habe nicht gesagt, dass es normal ist.
Mein Sohn hat auch schonmal ein anderes Kind gehauen, deshalb hat er noch lange keine Assi-Eltern.

Aber ich habe das Gefühl, dass es nicht möglich ist, das Thema mit Dir objektiv zu besprechen und deswegen sollten wir es lieber lassen.

Mach was Du willst, viel Erfolg damit!

Beitrag von carameli 29.09.10 - 21:56 Uhr

Es ist mein 1. Kind. Und ich kenne es nicht, dass man gleich zuhaut.
Weder aus meiner Kindheit, noch aus dem Bekanntenkreis.
Ich habe nicht allgemein behauptet, dass wenn ein Kind schlaegt, es "Assi-Eltern" hat, nur bei diesem Kind habe ich das Gefuehl.
Aber wie gesagt, da fehlen mir die Erfahrungen, da bei uns keiner haut.

Und ich gehe da sehr subjektiv heran, wenn ich das Gefuehl habe, es ist falsch, dass ein Kind meines haut!
Wenn es den Drang zum Hauen hat, soll es das bitte tun, aber nicht an meinem Kind:)

Somit, deiner Meinung#winke

Beitrag von gioia0107 29.09.10 - 22:02 Uhr

Also soll es lieber andere Kinder hauen??? Die haben auch Eltern, die das nicht wollen. Und nun?

Ich finde das auch nicht ok und bringe meinem Sohn auch nicht bei, Konflikte mit Gewalt zu lösen. Aber so sind Kinder eben und wenn sie erstmal im Kiga sind ist Dein Einfluss sehr gering.
Ich gehöre zu den Eltern, die sehr anstrengende Kinder haben. Sie fordern mich jede Minute und testen ihre Grenzen. Und lasse sie auch nicht "einfach mal laufen", auch um andere Kinder zu schützen.

Was Dir aber einfach alle hier sagen wollten ist, dass das kein Weltuntergang ist und auch nicht das letzte Mal war. Und spätestens, wenn Dein Kind mit 4 Jahren irgendeinem kleinen Kind eine auf die Birne haut, weils nicht nach ihrem Willen geht, wirst Du an mich denken. Keiner kann sich davon freisprechen, dass sein Kind das evtl. irgendwann tut, ob Du dabei bist oder nicht!

Beitrag von froehlich 29.09.10 - 23:27 Uhr

#rofl#rofl#rofl

Beitrag von gioia0107 29.09.10 - 23:29 Uhr

Über was lachen wir denn???

Beitrag von beezle 30.09.10 - 00:02 Uhr

Ja, das weiss nur sie...ich finde die F. auch zum #rofl
aber eher negativ...

Beitrag von s-hibbel 29.09.10 - 22:03 Uhr

ach ein anderes darf es aber schon hauen?? - Sorry , du steigerst dich grade in was rein...
#nanana:-)

Beitrag von carameli 29.09.10 - 22:17 Uhr

hihi....

Natuerlich, sollte die Kleine auch von keinem anderen Kind vermoebelt werden;-)

Ich sollte noch dazu sagen, dass sie irgendwie nur auf meine Kleine so aggressiv reagiert und wir haben sie nun 2 mal gesehen und jedesmal das Gleiche....

Klar, dass ich mir da Gedanken mache...

Beitrag von jeannine1981 29.09.10 - 22:25 Uhr

andere Idee, kann es sein das die Große eventuell Kontakt aufbauen möchte??? (weil sie immer nur auf deine losgeht)

Versuch doch mal dem Mädchen freundlich gegenüber zu treten und lade sie wenn du siehst das sie ankommt doch mal zum mitspeilen ein. Vielleicht ist sie da einfach unbeholfen und versucht es auf diesem Weg.

Auch wenn ich verstehen kann das es einem nicht soleicht von der Hand geht aufeinmal freundlich entgegen zu treten, aber du würdest ihr dann den Wind aus den Segeln nehmen ud wer weiß vielleicht spielt sie am Ende sogar schön mit deiner Kleinen???

Lg

Beitrag von zwiebelchen1977 29.09.10 - 21:37 Uhr

Die anderen zahlen aber genauso wir ihr.

Beitrag von carameli 29.09.10 - 22:19 Uhr

Ja, das stimmt.

Mit dem Unterschied: Meine schlaegt nicht und ich steh daneben und lasse sie zuschlagen.

Beitrag von lucie.lu 29.09.10 - 21:27 Uhr

Hallo,

an sich find ich das jetzt nicht so schlimm (sie hat ja nicht arg gehaun, oder - jedenfalls konnte ich es nicht daraus lesen).. allerdings finde ich eine Spielgruppe von 0-5 Jahre etwas seltsam. Die können doch gar nicht miteinander spielen, da ist der Altersunterschied doch viel zu groß.
Wir waren mal in einer Spielgruppe bis 3 Jahre, da war unser Sohn 13 Monate alt, konnte gerade 2 Wochen frei laufen und wurde direkt umgerannt - so heftig, dass er rückwärts auf den Kopf fiel. Nachdem dann auch noch fast die Rutsche auf ihn umgeschmissen wurde (mit 2 größeren Kindern drauf) und ich die einzige war, die aufgepasst hat, sind wir auch bald gegangen.

Dass größere Kinder kleineren etwas wegnehmen, das ist doch schon unter Geschwistern normal, geschweige denn bei fremden Kindern.
Dass Kinder bei Wut etwas schmeißen (wie den Ball nach Dir), das kenne ich sogar schon von meinem kleinen Sohn, seit er ca. ein Jahr alt war.
Er würde niemanden hauen, weil er nicht der Typ dafür ist (er hat zudem von gaanz klein an beigebracht bekommen, dass man nicht haut, weil wir einen Hund haben und ich es nicht akzeptieren würde).. aber ich kenne ein kleines Mädchen mit 3 Jahren, die andere Kinder beißt, kratzt und an den Haaren zieht, wenn ihr was nicht passt. Sie ist ansonsten sehr nett, ihre Mutter eine ganz sanfte Person..

Natürlich ist das nicht schön - aber auch kein Drama, finde ich..

LG - Lucie, die sich eine altersgerechtere Spielgruppe suchen würde.

Beitrag von carameli 29.09.10 - 21:42 Uhr

Hi,

Die "Grosse" hat ordentlich drauf gehauen...bei einem Schubser etc. sag ich auch nix...

Wir gehen auch zu andern Playgroups (14-18 Monate z.B.).
Ich finde den Kontakt auch zu aelteren Kinder sehr wichtig. Gerade weil die super interessant fuer die Kleine sind. Die "altersgerechtere" Spielgruppen findet sie z.B. nicht so dolle....

Die Playgroup ist sonst top. Ist auch immer eine Gruppenleiterin dabei und pro Erwachsenen nur 1 Kind z.B. (also schon gewisse Regel) Wo eigentlich kaum was passiert.

Meine Kleine wurde auch schon umgerannt etc.#cool
Das kommt schon mal vor. Kein Thema.

Aber wenn sich 1 Kind immer aggressiv zeigt und die Oma nix macht#kratz

Ich finde einfach auch, dass hauen nicht geht.
Und wie bereits schon erwaehnt, die Gruppe ist top, nur dieses eine Kind..

Lg, die weiterhin sich darum bemueht, dass ihr Kind nicht gehauen wird
(ich weiss ja nicht, ich kenn das auch einfach nicht im Bekanntenkreis oder aus meiner eigenen Kindheit....#kratz

Beitrag von jeannine1981 29.09.10 - 21:54 Uhr

Hi,

ich hab gelesen das dir das Kind 2x aufgefallen ist und aus diesem Benehmen entnimmst du das die Eltern Assis sind, ist ja toll wenn man solch eine Fähigkeit hat.

Dann möchte ich nicht Wissen wie ich heute dagestanden hätte:

Waren heute schön bei Spielemax shoppen und haben meiner Tochter versucht zu erklären das es einen Puppenwagen Nr. 3 nicht geben wird. Wir gehen um ´s Eck und dummer Weise war dort ein Junge im gleichen Alter. Und was soll ich sagen sie hat unvermittelt nach ihm getreten. Dessen Mutter jauzte gleich auf (hätt ich wohl auch getan).

ABER

Natürlich habe ich meine Tochter sofort weg genommen und habe gesagt das das nicht geht .... habe sie dann auch darauf hingewiesen wie traurig der Junge jetzt guckt... (hat er tatsächlich er hat sie total ungläubig angesehen).

Wir haben ihr auch immer fein beigebracht das man nicht haut schubst ect. aber es kam irgendwann doch denn in dieses Alter kommen alle KInder und kommen es auch immer wieder!

Sicherlich ist es von Kind zu Kind unterschiedlich. Auch wenn du es nicht hören mochtest das es normal ist, so denke ich schon dass es das ist. Und die Sache mit "ist noch so klein", natürlich versuchen sie sich leider auch häufiger mal an Schwächeren. Das man sich da als betroffene Mutter nicht gut fühlt und sauer ist kann sicherlich jeder verstehen.

Aber warte mal ab wie unschön das Gefühl ist, wenn die Situation dann mal kippt und dein kleiner Sonnenschein mal einem Kind eine verpasst. Auch in dieser Situation fühlt man sich dann besch.... .

Unmöglich finde ich es allerdings wenn ein Kind nachdem es gehauen hat von der betreuenden Person nicht auf das Fehlverhalten hingewiesen wird.#nanana

Lg
Jeannine und Lena 30 Monate die sehr häufig mal einstecken musste aber später dann auch mal ausgeteilt hat;-)

Beitrag von carameli 29.09.10 - 22:10 Uhr

Hi,

genau das ist der Unterschied:
Du weisst dein Kind darauf hin, dass es falsch ist (wenn es haut...)
Mach ich genau so, wenn die Kleine was anstellt.

Die Omi macht nix, Friede Freude Eierkuchen als waer nix passiert, und wie schon gesagt, nicht zum 1. mal.

Und das finde ich assi.

Erst als ich gesagt habe, das geht nicht so....hat sie genickt (??) und dann weitergespielt....

Lg

Beitrag von jeannine1981 29.09.10 - 22:19 Uhr

sieh mal dafür kann es aber verscheidene Gründe geben auch wenn es das natürlich nicht entschuldigt...

- die Oma ist vermutlich einfach überfordert mit dieser Situation,

- weiß nicht wie sie es rüber bringen soll,

- ist es ihr selber verdammt unangenehm,

- das Kind benimmt sich sonst völlig normal und dreht nur in dieser Örtlichkeit frei (hab ich bei einer Freundin auch schon gesehen, Kind war immer friedlich aber in der Krabbelgruppe ging die ab...) und die Oma versteht die Welt nicht mehr.

Versuche doch mal mit ihr ins Gespräch zu kommen und frage freundlich mal nach warum sie zu diesen Situationen nichts sagen kann. Vielleicht ist sie dir am Ende sogar noch dankbar!!!

Schönen Abend noch (und jetzt wieder den Puls runter damit man schlafen kann)

Jeannine

Beitrag von melmystical 29.09.10 - 21:56 Uhr

Sorry, aber wie arrogant bist du eigentlich? #kratz

Ich habe mir jetzt mal alle deine Antworten durchgelesen und bin ehrlich gesagt ziemlich entsetzt.
Du tust so, als wäre deine Tochter eine Heilige und alle die ihr zu Nahe kommen, müssen das Feld räumen.

Natürlich ist es nicht schön, wenn das eigene Kind gehauen wird, aber meinst du nicht, es wäre angebracht gewesen, zur Oma hinzugehen, anstatt zu dem Kind?

Deine Tochter wird auch noch älter und glaub mir: Sie wird bestimmt nicht ewig dein kleines süßes Mäuschen bleiben und immer lieb und nett sein und du wirst nicht immer die perfekte Mutter sein können und dementsprechend richtig reagieren können.

Aber vielleicht ist das in England ja alles anders... #augen

Beitrag von carameli 29.09.10 - 22:02 Uhr

Wie gehst du denn ab????#augen

Die Oma stand neben mir!!!!!!!!!! Neben uns!!!

jaja, natuerlich hat England auch was damit zu tun...????

Wie kommst du dazu mich arrogant zu nennen?#contra

Meine Kleine hat noch keinen gehauen etc. und wenn wuerde ich ihr das nicht durchgehen lassen bzw. mich auch entschuldigen oder mit der jeweiligen Person dann sprechen.....

Ich hab da auch keine Lust mehr, mich von dir als arrogant etc. betiteln zu lassen.......









Beitrag von hippogreif 29.09.10 - 22:23 Uhr

Also ich finde wirklich, dass Du ganz schön übertreibst!
Natürlich ist es kein schöner Vorfall und es ist sicherlich richtig, dem Kind zu sagen, dass es soetwas nicht machen darf.
Aber mal ehrlich, wie kommst Du darauf, jetzt gleich mit totaler Entrüstung von "solcher Agression" zu sprechen und all Deine Schock-urbinis und "die Kleine hat noch nie so geweint..." usw. Ohje! Erstmal runterkommen und tief Luft holen. Dein Kind lebt noch und wird ganz sicher keine Schäden davon tragen (so hört sich Deine Beschreibung nämlich an...)
Weißt Du, soetwas wird Deinem Kind noch sooooo oft passieren und irgendwann wird auch Dein Kind mal ein anderes Kind hauen. Das macht jedes Kind und gehört zur ganz normalen Entwicklung dazu. Wichtig ist dann nur, dass man den Kindern erklärt, dass es das nicht machen darf, weil das dem anderen wehtut.
Aber das ist jetzt ganz sicher kein aggressiv-auffälliges Kind, sondern eher ein ziemlich normales.

  • 1
  • 2