Playmobil Eisenbahn

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mati1977 29.09.10 - 21:01 Uhr

Hallo,

kann mir Eine/r alterstechnische Erfahrungen zu der im folgenden Link hinterlegten Eisenbahn von Playmobil sagen?

Die Alterbeschränkung ist ab 3 Jahre angegeben. Unser Sohn ist in Kürze drei.

Können Dreijährige damit schon gut spielen?

http://www.playmobil.de/on/demandware.store/Sites-DE-Site/de_DE/Product-Show?pid=4010&cgid=RC-Train

Danke für Eure Antworten.

LG

Beitrag von biene_1981 29.09.10 - 21:30 Uhr

Guten Abend,

also Jonas hat diese Eisenbahn letztes Jahr zu Weihnachten bekommen, er war zwar da auch schon fast 4 Jahre alt, aber ich denke dass dein kleiner Mann mit 3 Jahren damit auch schon spielen kann. Eigentlich muss man ja immer nur den Knopf drehen, zum Schnell- und Langsamfahren :)

Beim Aufbauen kannst du ihm ja helfen, das muss ich bei Jonas immer noch, er hat einfach keine Lust das alleine zu machen.

Beitrag von ne1985 30.09.10 - 08:45 Uhr

ich kenne sogar die Altersempfehlung "ab 4"
habt ihr schon Playmobil? Dann kannst du sicher beurteilen, ob dein Kind damit zurecht kommt. Es gibt Kinder, die nehmen die Figuren in den Mund, knabbern Helme und Haare ab und könnten sie verschlucken. Bei den Fahrzeugen kann man viel auseinander nehmen. Einige Kinder können sich lange damit beschäftigen, alles in die Einzelteile zu zerlegen und schaffen es aber nicht, es wieder zusammenzusetzen. Andere Kinder mit knapp 3 haben gar keine Probleme damit.
Unter Aufsicht können auch noch kleinere Kinder sehr schön mit der Eisenbahn spielen. Die Eltern helfen beim Aufbauen, beim Wagen auf die Schienen setzen (muss genau passen), achten darauf, dass kein Blödsinn mit dem Strom gemacht wird, dass nichts unnötig auseinander genommen wird, keine Teile wegkommen und alles wieder zusammengebaut wird. Kleinteile, die man nicht unbedingt braucht, kann man ja auch erst mal weglegen. Die Kinder können sehr lange damit spielen und man hat Geschenkideen für die nächsten Jahre, weil man viel erweitern kann.