Meine Tochter hat ein Magnet runtergeschluckt....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von missjacky 29.09.10 - 21:37 Uhr

Guten abend

Meine tocher hat vor ca. 45min ein Magnet so größ wie der kleine finger also der nagel davon runter geschluckt. Ich habe sie sofort aufs klo getahn sie musste aber nicht. Grade is sie auf mein arm eingeschlafen hab sie ins bett gebracht.

Ich wollte jetzt nicht sofort zum not dienst. Die sagen eh wieder das kind muss es aus ......

Meine frage ist es schlimm wenn man Magnet runter schluckt? Ich habe damals immer geld runtergeschluckt wo ich klein war.

Bitte um ne antwort. Lg

Beitrag von sillysilly 29.09.10 - 21:40 Uhr

Hallo

Magnet und Batterie ist das blödste überhaupt.

Würde auf jeden Fall sofort in der Kinderklinik anrufen.

Will dich jetzt nicht verunsichern, aber bei Magneten wäre ich sehr schnell zur Tür draußen.

Bist Du sicher daß es nur einer war ?
Können es mehr gewesen sein ?

Magneten ziehen sich im Körper an und nehmen dann keine Rücksicht auf Hindernisse.

Grüße und alles Liebe
Silly

Beitrag von windsbraut69 30.09.10 - 07:04 Uhr

War das jetzt ein verunglückter Witz oder was meinst Du mit "Magneten ziehen sich im Körper an und nehmen dann keine Rücksicht auf Hindernisse. "

Gruß,

W

Beitrag von ne1985 30.09.10 - 09:07 Uhr

das ist ernst gemeint, zwei Magneten ziehen sich an, "kleben" also zusammen. Und wenn Organteile dazwischen sind, dann arbeiten sie sich da durch.

Beitrag von sillysilly 30.09.10 - 10:14 Uhr

Hallo

ist leider so,

da gab es mal einen Fall von einem Kind, daß zwei Magnetkugeln verschluckt hat. Die haben sich durch den ganzen Körper so angezogen, daß es durchlöchert war. Die gehen bei starker Anziehung durch sämtliche Organe.

Deswegen muß auch in Deutschland auf Magnetspielzeug eine entsprechende Warnung -

Aus dem Flyer den hier jemand empfohlen hat

Beispiel für Warnhinweis:
WARNUNG
Dieses Spielzeug enthält Magnete oder magnetische
Bestandteile. Magnete, die im menschlichen Körper
einander oder einen metallischen Gegenstand anziehen,
können schwere oder tödliche Verletzungen verursachen.
Ziehen Sie sofort einen Arzt zu Rate, wenn
Magnete verschluckt oder eingeatmet wurden.


und bei sowas würde ich keinen solchen Witz machen

Silly

Beitrag von windsbraut69 30.09.10 - 10:26 Uhr

Das Kind hat EINEN Magneten verschluckt, nicht zwei und nicht noch zusätzlich Metallteile!

Davon mal abgesehen, beschreibt die TE den Magneten als sehr klein, der wird nicht die nächste Straßenlaterne, an der das Kind vorbeigeht, in das Kind hineinziehen!


LG

Beitrag von sillysilly 30.09.10 - 10:29 Uhr

Hallo

genau - und weil das nicht gefährlich sein kann, muß Deutschlandweit eine Warnung auf alle Magnetsachen.

Ich bin einfach dafür im Krankenhaus mal einen Arzt drauf schauen zu lassen.

Grüße Silly

Beitrag von windsbraut69 30.09.10 - 12:20 Uhr

Ja, was soll EIN kleiner Magnet denn mehr anrichten als ein gleichgroßes nichtmagnetisches Metallstück?

Beitrag von windsbraut69 30.09.10 - 10:28 Uhr

Ja, bei starker Anziehung großer Magnete kann vielleicht was passieren.
Da reicht aber nicht einer und schon gar nicht ein fingernagelgroßer normaler Magnet....

In der Tiermedizin werden übrigens gezielt Magnete verabreicht, um verschluckte metallische Fremdkörper an sich zu binden und dann mit auszuscheiden.

LG

Beitrag von miau2 30.09.10 - 11:04 Uhr

Hi,
der Dok der Höchster Kinderklinik, der Eltern über die Gefahren von Magneten aufgeklärt hat hatte um das ganze anschaulich zu machen ein Röntgenbild dabei. Darauf sah man aneinandergereiht mehrere längliche (kleine) Magnete. Die stammten aus einem Spiel, wo mit so länglichen Magneten Dinge gebaut werden können

(so etwas, aber nicht in "Jumbo" für Kleine, sondern die vielfach kleine Version für größere Kinder
http://www.jako-o.de/shop/Babys-Baby-Spielzeug-Bausteine-Jumbo-Magnete-10-Teile/dmc_mb3_search_pi1.searchstring/Magnete/group/1811/product/28321/Produktdetail.productdetail.0.html)

Sah eigentlich ganz lustig aus.

Was man auf dem Röntgenbild als Laie nicht gesehen hat: zwischen den einzelnen Magneten lagen die Außenwände vom Darm, der durch die Kanten der einander anziehenden Teile perforiert wurde. Das war dann schon nicht mehr wirklich lustig, sondern lebensgefährlich.

EIN Magnet ist sicher kein Grund für Panik. Aber weil die Dinger eben so gefährlich werden können würde ich zumindest beim Arzt anrufen und fragen, ob man in diesem Fall den "natürlichen" Abgang nicht doch unterstützen sollte.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von windsbraut69 30.09.10 - 12:21 Uhr

Es ging mir nur darum, dass EIN Magnet auch nicht gefährlicher ist als das gleich Metallstück, das nicht magnetisch ist!

LG

Beitrag von miau2 30.09.10 - 13:04 Uhr

Hi,
hast ja recht, aber ich bin immer dafür, lieber einmal zu oft beim Arzt nachzufragen (was ich nicht gleichsetze mit "hinfahren" ;-)).

Und viele wissen einfach nicht, dass Magnete (Mehrzahl...) gefährlich werden können.

viele Grüße
miau2

Beitrag von maddytaddy 29.09.10 - 21:42 Uhr

Hi,

Also gefährlich wird es nur wenn er ein Metallstück oder noch einen Magneten verschluckt, weil diese dann im Körper sich anziehen und so den Darm verschlingen können. Lies dich mal hier durch:

http://www.arbeitsschutz-sachsen.de/publications/broschueren/magnetspielzeuge.pdf

LG

Beitrag von sillysilly 29.09.10 - 21:43 Uhr

Hallo

nochmals ich - wenn du unsicher bist frag mal google -
da steht sogar, daß auf allen Spielen mit Magneten ein Hinweis über die Gefährlichkeit vom Verschlucken her, stehen muß

Grüße Silly -

Beitrag von anita_12 29.09.10 - 21:47 Uhr

Hallo!

Ich würde sofort zum NOtdienst fahren mit meiner Tochter. Wir haben ein Magnetspiel und dort steht extra, dass man bei Verschlucken eines Magneten sofort zum Arzt fahren soll.

Wenn du unsicher bist, bitte ruf sofort beim NOtdienst an und schildere
deinen Fall, sie können das immer am besten beurteilen was du machen sollst.

Alles Gute
LG Anita

Beitrag von bine3002 29.09.10 - 22:34 Uhr

Ein Magnet ist nur dann ein Problem, wenn man das entsprechende Gegenstück dazu verschluckt (oder eben Metall). Wie bei jedem verschluckten Gegenstand kann es aber auch so oder so zu Darmverschluss kommen.

Wenn Du ausschließen kannst, dass ein anderer Magnet verschluckt wurde, würde ich abwarten.

Beitrag von zahnweh 29.09.10 - 23:01 Uhr

Hallo,

bei Magneten würde ich unmittelbar und sofort zum Notdienst!
Selbst wenn es "nur" einer war oder kein Metall dazu. Das Risiko wäre mir viel zu groß!

Außerdem können die per Ultraschall oder anderen Geräten orten, wo das Ding gerade ist und weitere Gefahren ausschließen oder sofort behandeln.