brauche ein wirklich sehr guten rat!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von schneesau 30.09.10 - 06:50 Uhr

Guten morgen!


Ich habe gestern etwas unterschrieben was sehr unüberlegt wahr was zimlich dumm wahr von mir. Und zwar hatte wir die absicht in eine Neue wohnug zu ziehen gegenüber von uns von 2 zimmer auf 3. Die wohnug weist mängel auf die ich mir gestern unzureichend ansehen habe und es unzumutbar fast schon ist dort einzuziehen. Sie hat einer hammer preis 670 warm. Wir haben ein säugling und in der wohnug sind flecken auf den fussböden wo sich nicht sagen lässt was diese für welche sind, Wasserhähne sind verkalkt, die türen müssenten gewartet werden . Und irgendwas wurde da geraucht canabies tapeziert haben sie auch ganz schlecht und die fussleisten sind irgendwo garnicht passend schimmel in den badezimmerfungen und der herd total vergammelt. Ich hab natürlich riesden krach gehabt mit meinem freund gestern abend da er nicht dabei wahr bei der übergabe. Hat jemand ne ahnug wie ich das jezt noch retten kann? Wir haben unsere jeztige wohnug schon gekündigt vor 3 wochen.
bin schon am verfleifeln den hausmeister der gestern anwesend wahr könnte ich leicht anrufen .Mit unserem finzaellen mittel könnten wir all dies garnicht decken .



danke

Beitrag von blahblah 30.09.10 - 07:54 Uhr

Hallo!

Verstehe ich das richtig ihr habt gestern Wohnungsübergabe gemacht, Du hast die Mängel gesehen und dennoch JA gesagt?

Mh das ist dann schlecht, sprich mit dem Vermieter (ich hoffe und gehe davon aus das die Mängel im Übergabeprotokoll sind!!) wann er die Mängel beseitigt.

Wegen der finanziellen Geschichte: Du wusstest doch vorher was die Wohnung kostet. Zurücktreten vom Mietvertrag kannst Du nicht,kannst höchstens mit deinem jetzigen VM reden dsa ihr in eurer Wohnung bleibt und die neue grad wieder kündigt. Natürlich mit 3 Monaten Kündigungsfrist die ihr zahlen müsst.

LG

die#bla

Beitrag von schneesau 30.09.10 - 08:12 Uhr

er ist der selber vermiete für die alte und neue wohnug

Beitrag von gedankenspiel 30.09.10 - 08:33 Uhr

Hallo,

alles nicht so dramatisch!

Flecken auf dem Fussboden: Kommt auf den Belag an. Versuchen zu säubern, funzt das nicht - Teppich drauf.

Wasserhähne kann man entkalken. Dafür braucht man keinen teuren Reiniger, das geht mit Essig Essenz super.

Türen kann man selbst warten. Quietschende Türen werden geölt, evtl. neu eingestellt und fertig.

Woher willst du wissen, ob da Canabis geraucht wurde?? Lüften hilft gegen Mief meist wunderbar.
Einmal gründlich durchgeputzt, zur Not ein paar Unterteller mit frisch gemahlenem Kaffee aufgestellt und fertig.

Lässt sich die Tapete überstreichen? Ein Eimer Farbe kostet nicht so viel.
Ansonsten lebt man auch mit einer "schlecht gemachten" Tapete übergangsweise recht gut.
Neu Tapezieren ist kein Hexenwerk und schnell gemacht, wenn man sich ein paar Euro für neue Rauhfaser und Kleister zusammen gespart hat.

Fussleisten, die nicht passen? Was passt denn nicht? Der Stil oder ist die Leiste schlecht geschnitten?
Evtl. nachbessern.

Gegen den Schimmel auf den Badezimmerfugen gibt es gute Mittel, meist auf Chlorbasis.
Handschuhe nicht vergessen!

Den Herd bekommt man mit einem Putzschwamm und einer Flasche Breff sicher auch wieder hin.


Ich bin der Meinung, dass man es sich (fast) überall hübsch machen kann, auch für wenig Kohle.
Kostet meist nur etwas Arbeit und Zeit.

Den Vertrag rückgängig machen kannst du sicher nicht.
Mach das Beste draus!

Beitrag von kolbo-sauri 30.09.10 - 15:05 Uhr

#pro

Beitrag von maischnuppe 30.09.10 - 11:05 Uhr

Bei dem lieblos hingeschmiertem Schrieb erwartest du einen sehr guten Rat?#kratz

Beitrag von .roter.kussmund 30.09.10 - 11:56 Uhr

"lieblos hingeschmiertem Schrieb"

passt jedenfalls gut zur wohnung. ;-)

Beitrag von sternschnuppe215 30.09.10 - 16:50 Uhr

Widerruf die Unterschrift sofort - vorab per Fax und informiere Deinen Vermieter, dass Du die Kündigung der alten Wohnung widerrufst! auch vorab per Fax ... denn jeder Tag zählt und kann umgelegt werden

Beitrag von wasteline 30.09.10 - 21:00 Uhr

Wo gibt es denn ein Widerrufsrecht für unterschriebene oder gekündigte Mietverträge?