blöden negativen Gedanken u. Ängste

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ki77ki 30.09.10 - 08:21 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin wieder da. War jetzt knapp 2 Jahre nicht mehr bei euch, weil ich vor knapp 2 Jahren eine Fehlgeburt in der 9 ssw hatte. Es war einfach furchtbar. Dachte erst ich überlebe es nicht. Hatte doch auf diese Baby 1,5 Jahre hingearbeitet und dann hat es endlich geklappt und schon wurde es mir wieder genommen. War eine harte Zeit aber ich hab sie überwunden und verarbeitet. Als ich dann wieder bereit war auf ein Baby haben wir angefangen zu üben, ich hatte auch in dieser Zeit 3 Inseminationen hinter mir und es hat einfach nicht klappen wollen. Vielleicht weil ich erst immer dachte es klappt sowieso nicht mehr oder wenn es nicht klappt dann halt nicht. Dann muss ich halt ohne Baby leben. Ich dachte es geht mir so besser. #klatsch

Jetzt kommt die gute Nachricht #huepf nach knapp 2 Jahre und zum Schluss extrem positiven Denkens (ich wusste einfach das es 2010 klappen wird) hat es wieder geklappt. #schwimmer.
Ich bin Schwanger, wahnsinn. Und das ohne Hilfe, doch wieder von ganz alleine. ;-)

Nun möchte ich euch einfach Fragen, ich bin jetzt in der 6 ssw und es ist auch laut Arzt alles OK. Mann sieht alles was man in der Zeit sehen soll, ich bin auch total glücklich und weiß in meinem Unterbewusstsein das alles gut wird, aber manchmal kommen einfach diese Änste wieder hoch, wird wirklich alles gut. Klappt diese SS diesmal. Ist alles OK mit meinem Baby. Kriege ich wieder eine FG, das kommt dann einfach manchmal hoch.

Kennt jemand noch diese Gefühle? Wie geht ihr damit um? Wobei ich sagen muss, das ich in der ersten SS die mit einer FG endete, ich die ganze Zeit ein sehr schlechtes Gefühl hatte und auch spürte das irgendwie was nicht stimmt. #schwitz
Jetzt ist das völlig anders, ich fühle mich gut. Ich genieße es Schwanger zu sein und habe ein positives Gefühl, aber ich hasse es das manchmal die Änste und negativen Gedanken wieder hochkommen. Besonders wenn ich Abends im Bett liege und versuche einzuschlafen.

Vielleicht kennt ihr das auch und könnt mir Mut machen.Würde mich sehr freuen.

Gruß
ki77ki -6ssw-

Beitrag von schwesterannika 30.09.10 - 08:24 Uhr

ICh kenne zwar dieses gefühle bezüglich einer FG nicht, aber ich mache mich auch ständig sorgen.
Bin in der 20.SSW und die 4Wochen zwischen den Terminen machen mich immer fertig... aber egal jetzt.
Ich freu mich für dich das du schwanger bist und werde dir ganz doll die Daumen drücken das alles gut geht :)

Beitrag von ki77ki 30.09.10 - 08:55 Uhr

danke dir. Das tut gut. Es hat richtig gut getan darüber zu reden und es aufzuschreiben. Mir geht es genauso, bin relativ ruhig aber wenn ich zum FA muss hab ich etwas Panik und bin fix und fertig.

Wie geht es dir in der SS? Wir waren die ersten 3 Monate bei dir?

gruß

Beitrag von crazyangel.09 30.09.10 - 08:29 Uhr

Hi,

ich kann ganz genau verstehen und fühlen wie es dir geht. Mir ging es Anfangs genauso als ich erfuhr das ich schwanger bin.
Ich hatte vor genau 4 Jahren ende der 16 SSW eine FG und es war echt schlimm. Ich hab auch ziemlich lange gebraucht das zu verarbeiten.
Dachte am Anfang als mein Schatz und ich uns zu einem Baby entschlossen haben das es wahrscheinlich doch nicht mehr klappt. Und siehe da, ich war gleich im 1. ÜZ schwanger.
Anfangs hatte ich auch sehr mit den Ängsten zu kämpfen, aber jeder sagte zu mir, das es damals wohl so sein sollte und diesmal ganz sicher alles gut geht. Inwischen denke ich genauso. Meinem Zwerg geht es super und er entwickelt sich prächtig.

Immer positiv denken ;-)

Liebe Grüße

Angel mit Zwerg #ei 11 SSW

Beitrag von ki77ki 30.09.10 - 08:53 Uhr

Hallo Angel,

ich danke dir, das hat richtig gut getan. Das schlimme ist, spüre ich keine Anzeichen wie die Brust tut weh, ziehen im Unterleib etc. dann krieg ich Panik ob wirklich alles OK ist. Sind dann die Anzeichen mal wieder mehr, wie Schwindel, Brust tut weh oder ziehen im Unterleib kriegt man auch wieder etwas Angst. Man denkst sich, ist das normal, das es jetzt so sticht oder im Unterleib zieht. Halt mich bitte nicht für Verrückt ;-).

Kennst du das auch. Wie war es bei dir in den ersten Wochen? Ab wann sieht man das Herzchen schlagen?
Wie ging es dir als die 12 ssw rum war? Warst du entspannter?

Fragen über Fragen, aber ich denke du kannst mich verstehen. Du hast das gleiche durchgemacht wie ich.

Gruß

ki77ki

Beitrag von ki77ki 30.09.10 - 08:58 Uhr

Sorry du bist ja erst in der 11ssw. Lesen muss man können #freu

Aber wäre trotzdem schön wenn du mir Antwortest. Wie es bis jetzt gelaufen ist.