3/4 der Nacht gestillt.. Baby bäumt sich auf, schreit ständig.

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wir3inrom 30.09.10 - 08:37 Uhr

Guten Morgen!

Was für eine Nacht..
Seit gestern 17.00 Uhr bin ich quasi nur am Dauerstillen.
Sobald sie eingeschlafen ist und ich sie abdocke und in ihr Bettchen lege, dauert es maximal 5 Minuten, dann schreit Merle schon wieder.
Dabei wird sie richtig wütend, bäumt sich auf, streckt den Kopf nach hinten und die Beine weit von sich.

Erst dachte ich, sie hat vielleicht Verstopfung, aber sie hat heute Nacht 2x richtig viel Stuhlgang gehabt.. #kratz

Was kann das sein?
Wachstumsschub?
Bauchschmerzen?

Kennt ihr das mit dem Aufbäumen?
Das Einzige, was einigermaßen hilft, ist Anlegen und trinken lassen.
Aber ich hab so langsam das Gefühl, aus mir kommt nicht mehr ein einziger Tropfen raus. #schwitz

Ratlose Grüße aus Italien
Simone mit Merle (20 Tage alt)

Beitrag von wir3inrom 30.09.10 - 08:39 Uhr

Stilldemenz.. #cool

Beitrag von jiny84 30.09.10 - 08:41 Uhr

Naja vielleicht hast du wirklich zu wenig Milch?

Lass das mal vom Arzt oder so abklären.

Beitrag von lotta. 30.09.10 - 08:42 Uhr

#augen wird sie garantiert nicht haben

Beitrag von jumarie1982 30.09.10 - 09:13 Uhr

Schwachsinn #klatsch

Beitrag von lotta. 30.09.10 - 08:41 Uhr

Hast du es mal mit einem Nucki versucht.
Mein Sohn wollte auch Dauerstillen#augen Super Nervent.

Mit Nucki gings dann viel besser;-)

Beitrag von maikaefer86 30.09.10 - 08:49 Uhr

ich denke ehr, dass Merle keinen Hunger mehr hat. Sie will nur kuscheln und nuckeln. schläft sie an der brust ein? dann lass sie einfach und schlaf ne Runde mit oder lass sie in eurem Bett weiterschlafen. ich denke sie will nur nähe! hatte meine auch.

Beitrag von tartaruga81 30.09.10 - 08:49 Uhr

überleg mal was du so gegessen hast...Zwiebeln, Knoblauch...andere Lauch oder Kohlsorten? Hast du ein anderes Duschgel oder Körpercreme benützt? Vielleicht "schmeckst" du deiner Maus heute einfach nicht?! Lass dich nicht vom Stillen abbringen...du schaffst das schon!

LG Ela

Beitrag von ansa. 30.09.10 - 08:51 Uhr

guten morgen,

also bauchweh würde ich nein sagen, da die kleine ja die beine streckt und nicht anzieht. versuch es doch mal mit einem stillhütchen, vllt klappt es dann besser oder einfach mal mit nucki versuchen zu beruhigen oder wenn das auch nicht funktioniert würde ich einfach mal versuchen ein fläschchen zuzufüttern. eine freundin hatte das selbe problem.

der kleine hat ständig nur geschrien und sie hat über stunden gesessen und gestillt! sie ist dann nach kurzer zeit und versuch mit stillhütchen und nucki auf flaschennahrung umgestiegen. seitdem wird der kleine satt und ist zufrieden ;-)

lg nach rom
sandra

Beitrag von wir3inrom 30.09.10 - 10:44 Uhr

Zufüttern und anschließendes Umstellen auf Flaschennahrung wollte ich dieses Mal eigentlich vermeiden. :-(

Beitrag von monstercat 30.09.10 - 09:00 Uhr

Hallo Simone,

das hört sich für mich nach heftigen Blähungen an #kratz.

Meine Hausmittelreihe lt. Kinderärztin #freu Hat immer super geholfen, wir hatten nämlich auch so einen Kandidaten:

Zunächst:
#aha Windsalbe von Tamani den Bauch sanft mit kreisenden Bewegungen einreiben, da geht schon einiges ab #freu

Wenn das nicht reicht:
#aha Fieberthermometer in den Popo schieben, einmal um die eigene Achse drehen, rausnehmen, meistens gehen dann Gase ab, weil die Kleinen ihren Anus noch nicht entspannen können.

Sollte das auch nicht reichen:
#aha 1 Zäpfen Carum Carvi (das sind Kümmelzäpfchen, die entspannen den Enddarm und die Winde gehen ab #freu)

Und hilft das nach ca 15 Minuten auch nicht:

3 Kügelchen Colocynthis D6 stündlich und jetzt erst im Fliegergriff herumtragen #pro

Damit haben wir die Blähungen unseres Schatzes in den Griff bekommen, ohne große Probleme #freu und hatten keine schlaflosen Nächte mehr #herzlich

Alles Gute für die Kleine und für dich

#herzlich Cattie

Beitrag von wir3inrom 30.09.10 - 10:46 Uhr

Hm, da muss ich in der Apotheke mal nachfragen, ob die vergleichbare Produkte da haben.

Danke!

Beitrag von monstercat 30.09.10 - 10:56 Uhr

Ist alles homöopthisch #pro

Beitrag von wir3inrom 30.09.10 - 10:58 Uhr

Ja, aber ich brauch ja die entsprechenden italienischen Namen. ;-)

Beitrag von monstercat 30.09.10 - 11:11 Uhr

Hmmm, Colocythis ist Latein #kratz, Carum Carvi ist auch Latein und die Zäpfchen sind von Wala, gibt es aber auch von Weleda #kratz

Windsalbe weiß ich nicht

https://www.vitaapotheke.eu/product_info.php?products_id=63222?et_cid=9&et_lid=13

http://www.vitaapotheke.eu/advanced_search_result.php?&keyword=COLOCYNTHIS%20D%206%20Globuli&osCsid=348ac4679814866df3504054f4ddadf2

http://www.vitaapotheke.eu/product_info.php?products_id=24464

Vielleicht hilft dir das weiter #pro

Beitrag von wir3inrom 30.09.10 - 11:14 Uhr

Super, danke!!

Beitrag von monstercat 30.09.10 - 11:19 Uhr

Gern geschehen #liebdrueck Alles Gute #herzlich

Beitrag von jumarie1982 30.09.10 - 09:17 Uhr

Huhu!

Ich würde dir auch raten, sie einfach mal NICHT in ihr Bettchen zu legen.
Mach es dir mit ihr in eurem Bett gemütlich, lass sie stillen und zwar so lange, bis sie von selbst abdockt.
Und dann schlaft einfach beide.

Ich denke, sie steckt gerade in einem Schub, zusammen mit Clusterfeeding (http://www.stillkinder.de/babies_trinken.html) und einem extremen Kuschelbedürfnis, führt das dann zu solchen Nächten.
Gib ihr einfach, was sie braucht und versuch es euch so angenehm wie möglich zum machen...
es ist nur eine Phase ;-)

Und nebenbei kann sich auch noch deine Milchmenge PERFEKT auf sie einstellen #pro

LG
Jumarie

Beitrag von s30480 30.09.10 - 09:58 Uhr

Genauso würd ich das auch machen!!

Viel Glück und Viel Schlaf euch beiden!!!

Beitrag von wir3inrom 30.09.10 - 10:47 Uhr

Ich war eben im KH zur Kontrolle und da wurde mir unterstellt, die Milchmenge würde nicht ausreichen.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=2830429&pid=17907882

Unfähiger Arzt, der keine Ahnung vom Stillen hat??

Beitrag von berry26 30.09.10 - 10:57 Uhr

Naja anscheinend sind die Ärzte in Italien genauso "dämlich" wie in Deutschland!

Stillkinder nehmen oft nicht nach Plan zu. Meine Kleine hat am Anfang auch sehr langsam zugenommen. Mittlerweile (17 Wochen) wiegt sie bei 61 cm, 6500g und wird immer pummeliger. Lass dich nicht beirren. Wenn deine Kleine einen gesunden Eindruck macht und genug nasse Windeln hat, dann ist auch alles in Ordnung.

LG

Judith

Beitrag von wir3inrom 30.09.10 - 11:07 Uhr

Sind denn 450g in 16 Tagen so wenig?
Ich war so froh und stolz, am Sonntag hatte ich sie gewogen und da sind bis heute schon 100g dazugekommen. #kratz

Beitrag von jumarie1982 30.09.10 - 11:14 Uhr

Huhu!

Man sagt wohl in den ersten Monaten sollen es im Durchschnitt (!) 120 g pro Woche sein.
Das hast wohl geschafft ;-)

Mach dir nicht sonen Kopf.
Nach deiner Beschreibung läuft es doch perfekt bei euch #pro

Beitrag von juni_juli 30.09.10 - 09:54 Uhr

Bei Jakob hatte ich das auch mal. Ich hatte da ZU VIEL gestillt. Meine Hebamme hat mir geraten zwischen Anfang Stillen und Ende des Stillens mindestens 2 Std. Zeit zu lassen. Besser noch zwischen Ende und Anfang.

Das Baby verdaut schon Milch und es kommt neue unverdaute Milch dazu und immer so weiter. Davon bekam Jakob echt schweres Bauchweh. Nachdem ich mich an diese Regeln gehalten hatte, war alles super. Hatte nie wieder so eine Nacht. - Jedenfalls nicht deswegen. ;-)

Liebe Grüße,
Juli mit Jakob (*10.10.2007) und Bauchbups 14. SSW

Beitrag von jumarie1982 30.09.10 - 10:05 Uhr

Das ist das älteste und sinnloseste Ammenmärchen, das es zum Stillen überhaupt gibt. #aha

  • 1
  • 2