Erzieherin haut Kinder!?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von janni81 30.09.10 - 08:43 Uhr

Hallo zusammen!
Mir ist im Kiga was passiert was ich nicht richtig glauben kann?!

Also ich fang mal von vorne an.
Ich wirde Vorgesternabend von einer Mutter angerufen mit der ich nicht viel zu tun habe.Hallo und Tschüss sagt man sich!Naja egal jetzt!
Also sie rief mich an und erzählte mir das sie von einer anderen Mutter angesprochen wurde,da ihre Tochter (3) gehauen wurde von der Erziherin!?Die kleine ist süss und total schüchtern!
Dann hat die Mutter die mich anrief mit ihrer Tochter gesprochen (4) ob ihr auch so etwas passiert sei?Sie sagte ihr das sie auch gehauen worden ist!
Meine Arlamglocken gingen an!!
Ich am nächsten Morgen(gestern also).
Meine Tochter (4) ein wenig getollt und so und dann mit ihr gekuschelt.Nahm sie in den Arm und sagte zu ihr:"Sag mal kleine Maus werdet ihr gehauen im Kindergarten?"
Meine Tochter(wurd dabei ruhiger):" Ja,wenn wir Böse sind!"
Dann hab ich sie noch gefragt wer das macht und sie sagte mir das Frau S. sie haut wenn sie Böse sind,aber Frau G nicht!

Ich wusste garnicht was ich un sollte?
Ich dann meine Tochter erst mal wieder im Kiga gebracht und dann die Mutter abgefangen die mich an rief!
Ihr das erzählt.
Später dann beim abholen standen wir dann draussen und redeten mit einander.Sie rief mich an weil wir nicht viel mit einander zu tun haben!Weil ich morgens nicht mit dennen noch da steh und mit dennen rede!
Wir noch mit einer Mutter geredet (sohn 4-5),hatte ihn auch gefrat und sagte ich werde nicht gehauen aber der junge wird gehauen!
Haben wir ihr erzählt das meine Tochter auch gehauen worden ist!
Sie war sprachlos!
Wollte ich mit der entsprechenden Erziherin sprechen,aber die hielt sich zu dem Zietpunkt im hintergrund versteckt!(sagt das nicht alles?)!

Naja,ich habe dann auf rat meiner Besten Freundin den Kinderpädagogidchen Dienst (sprich jugendamt) angerufen und den Vorfall ir geschieldert!
Ich soll die ruhe bewahren und Diensatg das gespräch abwarten!

Bitte!!

Wie kann man da die ruhe bewahren??
Naja,muss ich aber hab noch zwei Ältere Kinder!!

Sagt mir eure Meinung!!

P.S.:das wichtige "ich soll mir anhören wie die Kinder das erzählen vieleicht haben die Kids sich abgesprochen?"

Saugen sich 3-4 Jährige sich so etwas aus den Fingern?

Beitrag von arnissa80 30.09.10 - 08:49 Uhr

Wie heißt das Sprichwort noch:

Kinder und Betrunkene sagen die Wahrheit!

Ich bin entsetzt.

Ich wäre sofort zur Kiga Leitung gegangen und wäre ausgeflippt...
Bitte erzähl uns was dann im Gespräch passiert ist.

Kinder verdrehen oft Sachen und nehmen vieles anders wahr, aber in dem Alter können die noch nicht bewußt Lügen!

Ich wünsche Dir noch starke Nerven!!! Hoffentlich haben die Kinder keinen bleibenden Schaden davon!!!

Sachen gibts...#aerger
LG
arnissa

Beitrag von anja1971 30.09.10 - 08:53 Uhr

Hallo!

Ich glaube nicht, daß Kinder sich in diesem Alter absprechen können und wollen. Etwas Wahrheit muß also auf jeden Fall dran sein. Ich hätte umgehend die KiGa-Leitung informiert und mich nicht abwimmeln lassen. Ich frage mich lediglich, weshalb die zweite Erzieherin nicht schon längst aktiv geworden ist. Denn in diesem Fall würde ich sagen: Mitgefangen, mitgehangen.

Also ich glaube prinzipiell zuerst mal meinen Kindern. Natürlich hinterfrage ich die Geschichten, denke aber, daß jede Mutter ausmachen kann, ob ihr Kind phantasiert oder die Wahrheit erzählt.

Halt uns mal auf dem Laufenden bitte.

LG

Beitrag von leonie1984 30.09.10 - 08:59 Uhr

Hallo,

das darf einfach nicht passieren!!
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Kinder in diesem Alter so etwas erfinden. Auf jeden Fall sollte man solche Äußerungen ernst nehmen und gleich der Kindergartenleiterin melden. Aber die müsste das doch eigentlich auch mitbekommen haben??!

LG Leonie

Beitrag von zwillinge2005 30.09.10 - 09:35 Uhr

Hallo,

sprecht Ihr nie mit den Erzieherinnen? Schaut Ihr Euch nie an wie sich die Kinder in der Gruppe verhalten? Fragt Ihr nie beim Abholen der Kinder ob irgendetwas war? Habt Ihr keinen Kontakt zu den Erzieherinnen? Warum wird ie Erzieherin, die Leiterin oder der Elternrat nicht angesprochen, sonder sofort das Jugendamt informiert?

Wenn Ihr Euch so sicher seid, dass Eure Kinder im Kindrérgarten geschlagen werden - wieso bringt Ihr sie dann noch dorthin? Wenn sich das als Mißverständniss herausstellt ist das Vertrauensverhältniss doch hinüber, oder?

LG; Andrea

Beitrag von haihappn06 30.09.10 - 09:43 Uhr

hallo,

bei sowas würde ich nicht bis nächste woche warten, sondern sofort das gespräch suchen.
wenn das kind im kiga gehauen wird, lass ich micht nicht abwimmeln...da haben die erzieher sich zeit zu nehmen....fertig.

lg jenny

Beitrag von anarchie 30.09.10 - 09:59 Uhr

Ehrlich????


Ich wäre SOFORT da rein und hätte die Erzieherin zum Gespräch zur Leitung zitiert! Ohne Ausreden!
Und ich hätte darauf bestanden, dass die Dame bis zur Klärung vom Dienst supendiert wird.
Paralell hätte ich Träger und Jugendamt informiert.

Kinder dieses Alters denken sich sowas nicht kollektiv aus!


Oh man, ich bin ein umgänglicher, kompromissbereiter Mensch, aber sollte jemand meine Kinder anfassen, werde ich zum Tier.

lg

melanie mit den 4 Kurzen

Beitrag von schlumpfine2304 30.09.10 - 10:07 Uhr

hi

der frau hätte ich aber sofort was erzählt!

die hätte ich mir gegriffen und ihr deutlich gemacht, wenn sie sich auch nur noch einmal an meinem kind vergreift, dass ich mich dann mal an ihr vergreifen würde!

mein kind DARF niemand schlagen.

man, da geht mir die hutschnur hoch.

lg a.

Beitrag von firewomen73 30.09.10 - 10:09 Uhr

hmmm

ich hätte sie angezeigt!

lg

Beitrag von sillysilly 30.09.10 - 10:25 Uhr

Hallo

auf jeden Fall die Sache klären

aber bitte mit Vorsicht mit Kinder lügen nicht, sprechen sich nicht ab.

Ich hatte mal eine Familie da die gesagt haben ein Kinderpflegerin hat die Kinder geschlagen. Mit der flachen Hand ins Gesicht.
Das war dann ein totales Drama - da das geschlagene Kind noch 2 Freunde hatte, die die Aussage bestätigten.
Gab dann natürlich eine Krisensitzung mit mir als Leitung und den Eltern.

Natürlich nahm ich den Vorwurf sehr ernst, konnte es mir beim besten Willen aber nicht vorstellen.
Versicherte aber den Eltern, daß ich alles tun werde um raus zu finden, was war.

Ende der Geschichte - die Kinder hatten das nur erzählt, weil sie von besagter Kinderpflegerin oft geschimpft wurden, und auf einem Stuhl sitzen mußten, wenn sie zu wild waren.

Keiner hat mir oder der Kinderpflegerin geglaubt.


Tja, nur zum besagten Tatzeitpunkt, war die Kinderpflegerin für 3 Tage nicht in der Einrichtung gewesen.

Nur deswegen kam die Wahrheit raus.

Den Eltern war es ohne Ende peinlich, und die Kinderpflegerin überlegte eine Anzeige wegen "Rufmord" zu machen.
Weil die Eltern gleich überall hin sind um sich zu beschweren, ohne vorher mit der Kinderpflegerin selbst die Sache zu klären



Es kann passiert sein.
Aber meine Bitte - versucht die Sache vernünftig zu klären - Leitungsgespräch und dann ein offenes Gespräch mit allen Beteiligten.


Ich glaube auch immer erstmal den Kindern, weiß aber das auch manchmal die Fantasie mit den Kindern durch geht.
Und Kinder saugen sich das nicht aus dem Finger, manchmal empfinden sie es auch so. Für sie kann es die Wahrheit sein.

z.b. hat mal eine Kind behauptet ich hätte einen Schrank nach ihm geworfen --- ich hatte nur Glück, daß die Eltern erstmal bei mir nachgefragt haben


Grüße Silly

Beitrag von anira 30.09.10 - 10:49 Uhr

sehr schön geschrieben
und genau so is es ja oft die kinder empfinden das als warhheit
auch wensn net so is
mein mittlerer behauptet auch gern das ich ihn schalge
naja wenn am handgelenk nehmen und ihn net fortlassen für ihn schlagen ist is das erstmal so

Beitrag von sillysilly 30.09.10 - 11:01 Uhr

Hallo

als ich neulich meine Tochter an der Hand gepackt habe, damit sie mir nicht ins Kühlregal fällt - schrie sie lautstark : ....AUA, du tust mir weh ... - die Leute haben vielleicht geschaut. Kennt ja keiner die ganze Situation ....


Im Kindergarten ist es auch mal so, daß man Kinder festhalten muß, z.B. wenn sie wütend sind oder ausflippen oder auf andere Kinder los gehen.
Das ist für die Kinder bestimmt auch sehr unangenehm und sie fühlen sich "körperlich" angegriffen.


Ich würde dem auf jeden Fall nach gehen - das ganz klar ansprechen - ich wäre die letzte die das vertuschen will
Aber
ich würde vorsichtig sein, gleich eine Welle zu machen, wo sich solche Vorwürfe nach Außen gehen.


Die die gleich beim Jugendamt anzeigen, Polizei
ohne ein Gespräch vorher zu führen
müssen dann aber mit Konsequenzen rechnen, wenn es sich anders heraus stellt.


Und genau das ist es was ich an meinem Beruf nicht mag.
Wir sollen alles für die Kinder tun, für sie da sein, sie fördern, sie begleiten, sie trösten, sie eingewöhnen, sie in eine Gruppe integrieren, sie auf die Schule vorbereiten, sie aufs Klo begleiten, ein Teil der Erziehungsrolle übernehmen -
aber wenn dann der kleinste Verdacht aufkommt, wird uns nicht einmal die Chance gegeben, daß offen zu klären.

Es kommt gleich der Ruf:
Hängt sie höher


Im Zweifel für den Angeklagten, sollte wenigstens mal angedacht sein

Grüße Silly

Beitrag von misspiggy90 30.09.10 - 11:17 Uhr

Hallo,

wenn es sich so zugetragen hat ist es natürlich untragbar und muss sofort mit der Erzieherin und der Leitung besprochen werde.

Allerdings gebe ich zu bedenken, dass die Art wie Du gefragt hast auch die Antwort beeinflussen kann#schwitz

Ich hoffe Du verstehst was ich meine, also dadurch dass Du gefragt hast : Werdet Ihr im Kiga gehauen? Kann es sein, dass Du Deiner Tochter unbewußt die Worte in den Mund gelegt hast.

Mein Sohn (3) erzählt manchmal auch so Sachen z. B. hat er nicht zu Essen bekommen, mußte stehen beim Essen und als ich fragte werdet ihr gehauen, sagte er auch ja.

Ich habe im Scherz gefragt, weil meine Mutter daneben stand und sie die KIGA Leitung ist. Ich weiß definitiv, dass all diese Sachen nicht stimmen.

Ich hoffe Du verstehst, wie ich es meine.


Ganz liebe Grüße Ina

Beitrag von arienne41 30.09.10 - 12:41 Uhr

Hallo

Das wäre für mich eine Sache mit sofortigen Klärungsbedarf.

Die Erzieherin hätte sich im Hintergrund halten können bis ich da bin und dann hätte ich sie sprechen wollen. Sie hätte sich nicht verstecken können.

Ich hätte die Zeit gehabt bis sie mit ihrer Hintergrundtätigkeit fertig gewesen wäre.

Bestätigt sie es das es passiert ist müßte sie die Konsequenzen tragen.

Bestätigt sie es nicht sollte man rausfinden wer die Wahrheit sagt z.B durch die anderen Erzieherinnen durch einen Psychologen der in den Kiga geholt wird.

Die Mutter die dich angerufen hat sollte alle nennen von den sie weiß wer geschlagen wurde.

Ein sofortiger Elternabend sollte zur Klärung stattfinden.

Was jetzt ja passiert von Seiten der "betroffenen" nennt man Vorverurteilung.

Beitrag von janni81 30.09.10 - 14:14 Uhr

Das ist schön das ihr so zahlreich geantwortet habt!

Also eine der betroffenen Kinder gehört das Elternteil zum Elternbeirat!
Und mit der Betroffenen Erziehrin wurde auch schon angesprochen,die Mutter vom Elternbeirat hat sie angesprochen und meinte wie aus der Pistole geschossen,"G**** soll man Lügen!?
Und die Kleene guckte ihre Mutter an,guckte zur Frau S. und meinte"Nein,ich lüge nicht!"
Aber die Mutter sagte mir mit einem sehr eingeschüchterten Blick?!
Mein Gott nee,wenn das weiter so geht kann ich nicht mehr!
Das ist mir echt zuviel!
Man muss sich auch nix anmerken lassen wegen der Grossen!!
Nun ja meine Tochter war nicht im Kiga bis das geklärt ist!

Danke eure Jacky