GMS zu schwach

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von summ74 30.09.10 - 09:22 Uhr

Hallo!
Ich muss mich mal bei Euch ausheulen und Rat suchen!

Mein FA ist wirklich total super und auch auf Kinderwunsch spezialisiert. Aber jetzt weiß er auch nicht mehr weiter und hat mich an die Kiwu-Klinik überwiesen.

Ich habe immer einen ES und meine Hormonwerte sich prima. Mein Problem ist, dass sich meine GMS einfach nicht genug aufbaut und deshalb keine Einnistung stattfinden kann.

Habe inzwischen alle Mittelchen durch, Frauenmanteltee, Cyclo-Proginova, Clomi, Bravelle, Predalon. Hat alles nichts gebracht.

Ich weiß nicht was die Kiwu jetzt noch machen soll. Was nützt eine ISI, wenn sich nichts einnisten kann.

Hat vielleicht noch jemand einen Tipp für mich!
Bin für jede Antwort sehr dankbar.

Vielen Dank und liebe Grüße
Summ

Beitrag von shiningstar 30.09.10 - 09:40 Uhr

Wie viel mm fehlen denn zum Einnisten?!

Mmh, würde es mit Utrogest ab dem ES versuchen evtl.
Die in der Kiwu können Dir sicherlich weiter helfen!

Beitrag von summ74 30.09.10 - 09:42 Uhr

Mein bestes Ergebnis war mal 5,8 mm. Meist war es nur schlappe 4 mm.

Beitrag von juliet76 30.09.10 - 09:42 Uhr

hi,

versuch dich Kalziumreich zu ernähren, man sagt, das Kalzium Gold ist für die Gebärmutter. Also Milchprodukte, Joguhrt etc... ist wie bekannt kalziumreich. Es gibt auch Homöpatische Mittel dafür, weiß jetzt leider den Namen nicht, kannst ja mal googeln. Sonst kannst du noch so eine Feigenkur machen. 8-9 Feigen im Wasser ca. 9-10 min köcheln lassen und dann 2x mal am Tag das Getränk zu dir nehmen. Ich habe mal gelesen, das soll die Gebärmutter stärken. Weniger Rauchen bzw. falls du Raucherin bist lieber damit aufhören, Warme Mahlzeiten zu dir nehmen, wie z.B. Zwiebelsuppe, Kartoffelsuppe, Rote-Beete Gericht etc...

Du kannst einiges von dir aus versuchen zu tun, und halt das übliche Himbeerblättertee, Frauenmanteltee, Storchschnabelkrauttee, Frauentees etc. mal aus probieren. Also die Tees haben schon eine gewisse beruhigende Wirkung und man fühlt sich etwas gestärkt. (Glaube versetzt ja wie man so schön sagt Berge)


Bye

Beitrag von shiningstar 30.09.10 - 09:44 Uhr

Kalium Carbonicum D12 heißt das!

Habe das in Form Tabletten genommen, jeden Tag 2 Tabletten (1 morgens, 1 abends)

Beitrag von summ74 30.09.10 - 09:52 Uhr

Hallo!
Danke für die vielen Tipps. Tees trinke ich schon und hab nie geraucht. Aber das mit dem Kalzium hab ich nicht gewusst. Super vielen Dank.

Auch das mit den Feigen hab ich noch nie irgendwo gelesen. Klingt zwar nicht so lecker, aber ich werde es versuchen.

Tausend Dank, Du hast mir sehr weitergeholfen!

Schönen Tag noch!
Summ

Beitrag von emily.und.trine 30.09.10 - 10:04 Uhr

sorry wenn ich frage, aber was ist denn gms?

Beitrag von summ74 30.09.10 - 10:27 Uhr

Gebärmutterschleimhaut!

Beitrag von kathrin0104 30.09.10 - 10:23 Uhr

Hallo summ, #winke

da kann ich dir folgendens empfehlen:

1. Schüssler Salz Nr. 2 Calcium phosphoricum - jeden Tag 3-4 Tabletten
im Mund zergehen lassen

hier auch zum Nachlesen:
http://www.naturheilpraxis-am-wald.de/calcium-phosphoricum-schuessler-salz.html


2. Bryophylum ab ES 1-3 mal täglich eine Messerspitze in Tee (am besten
Frauenmantel) trinken

hier auch zum Nachlesen:
http://www.kinderwunschhilfe.de/index.php?id=104


In der KiWuK gibt es aber Medis die den Aufbau der GMS unterstützen - wenn es nur daran liegt kann dir glaube ich schnell geholfen werden!

Alles Gute für dich!

LG Kathrin

Beitrag von summ74 30.09.10 - 10:30 Uhr

Hallo Kathrin,

auch Dir vielen Dank für die Antwort und den Tipps!

Ihr seid echt super hier!

Beitrag von suse1971 30.09.10 - 10:50 Uhr

Hallo Summ,

hattest Du mal eine OP an der GM - Ausschabung oder ähnliches?

Bei mir ist es nämlich so, dass ich eine Ausschabung machen lassen musste und seit dem baut sich meine GMS nicht mehr richtig auf - hab auch immer nur 3-5 mm in Zyklusmitte.

Ich hab in 3 Wochen einen Termin bei einem Spezialisten, der eine GM-Spiegelung vornimmt um festzustellen, ob meine GMS damals bei der OP beschädigt wurde (Diagnose Asherman) und "repariert" werden kann.

Aber wenn Du nie so eine OP hattest, musst Du Dir solche Gedanke nicht machen. Wollt Dir keine Angst machen, nur Möglichkeiten aufzeigen.

Wünsch Dir alles Gute. #klee

LG suse.

Beitrag von summ74 30.09.10 - 11:18 Uhr

Hallo Suse!
lieb, dass Du fragst, aber bisher war immer alles in Ordnung und ich hatte nie eine OP. Mein FA meint, es könnten vielleicht wirklich von der Pille kommen.

Schöne Sch.., erst nimmt man die Pille um nicht schwanger zu werden und dann ist das Ding Schuld, dass man nicht mehr schwanger wird. #klatsch

Ich wünsche Dir alles Gute für die Spiegelung und ein positives Ergebnis. Kopf hoch!

LG Summ