Clomizyklus - wie oft Intensivkuscheln

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nicmich 30.09.10 - 09:25 Uhr

Hab mal eine vielleicht etwas komische Frage an alle, die sich auch im Clomizyklus befinden. Im ersten Zyklus hat es bei uns leider nicht geklappt und nun sind wir im zweiten Zyklus und wir haben die fruchtbare Zeit leider nur zwei Bienchen setzen können. Ich möchte meinen Partner nicht unter Druck setzen aber manchmal frage ich mich, ob wir nicht mehr Chancen hätten, wenn wir öfters "Extremkuscheln" würden.#kratz
Ich möchte ungern Hormone zu mir nehmen, die ja auch nicht ganz ungefährlich sind und dann durch zu wenig #sex die Chancen an uns vorbei ziehen lassen.

Sorry, klingt vielleicht blöd aber es beschäftigt mich halt zur Zeit extrem. #schmoll

Danke
nicmich

Beitrag von miss_manu 30.09.10 - 09:42 Uhr

Hi!

Deine Frage klingt gar nicht blöd. In einem Clomizyklus beschäftigt man sich noch mehr als sonst mit dem "richtigen Zeitpunkt". Ich verstehe das gut, habe insgesamt 6 Clomizyklen hinter mir, im 5. hats geklappt (leider FG), jetzt darf ich nie wieder Clomi nehmen (Arzt hat mir gesagt, man darf im ganzen Leben maximal 6 Clomizyklen machen...)

Dein FA macht doch sicher ein Zyklusmonitoring, dadurch kann er sagen an welchem Tag dein ES höchstwahrscheinlich stattfinden wird, wenn der ES mit Spritze ausgelöst wird kann man das sogar exakt vorhersagen.
Auch Ovu-Tests können dir verraten, wann dein ES ca. sein wird.
Am besten ist es, du hast am Tag vor ES Sex und am Tag des ES. Mehr als einmal pro Tag bringt gar nix, weil sich die Spermien eh länger in deinem Körper befinden (bis zu 72 Stunden) und der Mann innerhalb weniger Stunden zu wenig Spermien nachproduziert.

Hoffe ich konnte helfen, viel Glück!
lg manu

Beitrag von mocae123 30.09.10 - 10:17 Uhr

Hallo Manu,

ich habe gerade gelesen, dass Dein FA gesagt hat, dass man Clomi nur 6 x im Leben nehmen darf. Das hab ich auch gedacht. Aber mein FA hat gesagt, dass es nicht darauf ankommt ob man Clomi 7 oder 9 x nimmt. Er hat mir das so erklärt, dass, wenn es nach 6 x nicht geklappt hat, es nur keinen Sinn mehr macht, es weiter mit Clomi zu versuchen. Man sollte statt dessen ein anderes Mittel wählen.

So unterschiedlich sind die Meinungen #kratz

VG Franzi

Beitrag von miss_manu 30.09.10 - 10:26 Uhr

Hi Franzi!

Vielen Dank für diese Nachricht, das ist wirklich interessant! Habe jetzt eh eine neue FA, werde die mal fragen. Obwohl ich zum Glück eh immer "einfach so" jedes Monat ein Ei habe, bei mir mangelts eher am Eisprung....
Hoffe es klappt bald bei uns allen!
Wir versuchen es schon über 4 Jahre....

Beitrag von elchen81 30.09.10 - 10:44 Uhr

Hey du!!
habe 6 Clomizyklen hinter mit, hatte auch 2 mal nen positiven Test in den Händen, hatte aber anscheind nicht sollen sein. Beidesmal Frühabort.
Wenn du weiß wie lang dein Zyklus ist dann schau doch mal bei

http://www.amenita.de/eisprungkalender/

da habe ich immer geschaut, und dann haben wir so alle 2 bis 3 Tage #sex
Zu oft soll ja auch nichts bringen. Das mindert die Qualität.

Gruß Elchen

Beitrag von juliet76 30.09.10 - 10:28 Uhr

hi,

clomifen ist recht stark in ihrer Wirkung und hat auch viele Nebenwirkungen, deshalb ist es ratsam nicht länger als 6 Monate es einzunehmen.

durch die Hormone können bei einigen Frauen, Myome , Zysten, Eierstockvergrößerung etc. entstehen. Aber bei Clomieinnahme muß regelmäßig im US nachgeschaut werden, um auch die Risiken zu vermeiden.

Beitrag von blattgoldflieger 30.09.10 - 11:28 Uhr

Die alte Faustregel ist ja, dass Sex alle zwei Tage ganz gut hinhaut - also dass genug Sperma nachgebildet wird und man gute Chancen hat, den ES zu treffen. Wenn Euch das zu viel ist und Euch stresst, würde ich mit Ovus den ES eingrenzen. Wenn ich das richtig verstanden habe, löst du den ES nicht hormonell aus. Und mit Ovus kannst du das ganz gut vorhersagen. Außerdem wird die Eireife ja per US kontrolliert, das gibt dir ja auch noch einmal Anhaltspunkte, wann es soweit sein könnte. Wie ist eigentlich das Spermiogramm?

Hier ein Link, wo es auch ums Koitus-Timing geht.

http://www.9monate.de/fruchtbare_tage.html

Die Frage ist nicht blöd, höchstens die Formulierung. Warum haben eigentlich so viele Frauen Probleme damit, das Wörtchen SEX zu schreiben? ;-) Sei's drum.