Ab wann spielen Kinder alleine und mit was?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sommerrain 30.09.10 - 09:38 Uhr

Die Frage steht ja schon oben. Da Weihnachten naht und mir von der Verwandschaft ( die ist ziemlich groß, 3 Tanten und Onkels ) schon Löcher in den Bauch gefragt werden was Adrian sich denn wünschen würde bin ich derzeit total ratlos.
Mein Sohn mag irgendwie kein Spielzeug zumindest spielt er nicht damit.
Ich weiß deshalb nicht, was ich mir für ihn wünschen könnte. Klamotten habe ich selber schon genügend im Schrank, da möchte ich eigentlich nicht aufstocken.
Mir selber gefallen die Duplo Sachen gut, aber wir haben die Grundbox und den Bus und das rote Flugzeug und er spielt nicht damit. Er kann auch noch nicht die Steine zusammen stecken und auch der Bus animiert ihn nicht zum spielen.
Er ist ja noch recht klein und an Weihnachten wird er 19 Monate sein. Kommt das Interesse dann vielleicht eher?
Er mag auch sein Bobbycar nicht und auch das Minimotola haben wir bei meinen Eltern stehen. Damit fährt er auch nicht.
Manchmal frage ich mich, was er eigentlich den ganzen Tag macht?
Er liebt Bücher, davon haben wir aber genug und die suche ich auch ganz gerne selber aus.
Habt Ihr Ideen und was spielen Eure Kinder? Gibt es Lieblingsspielzeuge?

Danke für die Hilfe.
LG Rhea mit Adrian 16 Monate der gerade Versucht die Fernbedienung unter das Sofa zu schieben#schock

Beitrag von jumarie1982 30.09.10 - 09:53 Uhr

Huhu!

Das ist hier auch so.
Laaaangsam fängt es an, dass er sich wirklich mal ein paar Minuten mit seinem Spielzeug beschäftigt, aber noch sehr sparsam (bald 17 Monate alt).
Bücher stehen hier auch hoch im Kurs ;-)

Ich wünsche mir zu Weihnachten einfach auch ein paar Sachen, die nicht direkt für ihn sind. Zum Beispiel ein Kochbuch für Kinder (vorallem wegen der Ideen für Anrichten etc.) oder eben ein Gutschein für DaWanda #verliebt oder H&M, wo ich gern mal fürs Kind Klamotten kaufe.

Sonst verschicke ich auch Links von Amazon oder ähnlichem, damit bei Büchern zum Beispiel die Verwandten genau die schenken, die ich aussuche.

Ein paar Überraschungen sind trotzdem immer noch dabei ;-)

LG
Jumarie

P.S. die Schleich-Tiere werden hier gerade entdeckt und den halben Tag rumgezerrt...

Beitrag von postrennmaus 30.09.10 - 10:10 Uhr

Meine Kleine hat mit 19 Monaten schon sehr viel gespielt. Am liebsten mit Puzzle, ihrem Bauernhof und Zoo von Little People, Knete, ihrem Kassettenrekorder, Memory, Steckspiele und Bücher über Bücher. Mit 20 Monaten hat sie das Mitmach-Spiel von Ravensburger bekommen. Das spielt sie auch sehr gerne, auch wenn sie das mit dem geduldigen "der Reihe nach" würfeln noch nicht so ganz einhält ;-)

Vielleicht ist ja was für euch dabei.

Lg Anja mit Charlotte (heute 23 Monate)

Beitrag von cheesy80 30.09.10 - 10:11 Uhr

Hallo Rhea,

mein Sohn ist gerade 18 Monate alt geworden und er spielt seit einigen Wochen sehr gerne mit seinem Klopfkasten-das ist ein Holzgestell auf welchem drei Bunte Kugeln liegen und wenn man mit einem kleinen Holzhämmerchen darauf haut, fallen die Kugeln ins Innere und kommen vorne wieder herausgerollt. Ist zwar etwas anstrengend für die Ohren#schwitz, aber es macht ihm wirklich Spaß.

Mag Dein Kleiner Musik? Wie wäre es dann mit einer CD mit verschiedenen Kinderliedern?

Mit einem Puppenwagen, in dem sein Teddybär sitzt, läuft er auch öfter durch die Gegend.

Mit Lego Duplo oder Holzbausteinen fängt meiner auch gerade erst langsam an zu spielen-vorher hat er die Steine nur durch die Gegend geschmissen, oder gar nicht beachtet, aber das wird die nächste Zeit bestimmt immer interessanter werden.

Achja, mir fällt gerade noch ein, dass er schon seit Längerem gerne mit einem Ball spielt-natürlich macht er das nicht alleine, sondern einer von uns muss sich schon dazu setzten. ;-)

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen weiterhelfen.

Viele Grüße Andrea mit zwei Jungs

Beitrag von doreensch 30.09.10 - 10:17 Uhr

Mit Wimmelbüchern kann eigentlich niemand was falsch machen und genug davon kann man auch nicht haben, gibt auch welche die kann man Klappen die passen prima in die Handtasche.

Meine Kleine fährt auf ihr Bobbycar ab wie Hulle,
Stapelbecher sind hoch im Kurs
Bällebad sowieso
Musikrasseln, Trommel und Co
Dinge zum draufdrücken bei denen Musik rauskommt
Kinderlieder als Casette oder CD mitsamt Player
Töpfe und Kochlöffel

Bauklötze fangen langsam an interessant zu werden

Meine Maus ist jetzt 13 Monate und spielt in meiner Nähe durchaus 30 Minuten alleine solange Blickkontakt und Sprache nicht ganz abreißen
Aber am liebsten spielt sie mit mir

Beitrag von fbl772 30.09.10 - 10:55 Uhr

Unser Kleiner hat mit 19 Monaten extremst gerne Bücher gelesen, z.B. Wimmelbücher oder Bücher mit Klappen. Da kann man gar nicht genug haben, vielleicht auch die ersten kurzen Geschichten. Er bekam zu diesem Zeitpunkt auch eine Handwerkerausstattung von Bosch (Werkbank, Akkuschrauber, Bohrmaschine, Helm, Handschuhe, Brille etc.), die wird seitdem dauerhaft bespielt. Wir gehen auch sehr oft mit Bauhelm, Schutzbrille und Handschuhen in den Kindergarten .... :-)

Das Minimotola ist jetzt auch noch zu "wackelig" würde ich sagen, das wird vermutlich erst so mit 20 - 24 Monaten interessant, je nach seiner Motorik. Unser Kleiner fand das Puky Wutsch interessant, Bobbycar verstaubt in der Ecke. Vielleicht interessieren ihn schon Tiere? Wir haben schon eine ganze Kollektion von Schleichtieren, für die kann man dann zusammen schön ein Duplohaus bauen etc. oder wenn er gerne malt eine Zaubermaltafel oder Knete. Aber wie alles ist das echt individuell.

LG
B

Beitrag von kimberly1988 30.09.10 - 11:05 Uhr

Hallo ;-)

meine Kleine ist 14 Monat eund spielt schon seit einigen Wochen auch mal über wirklich längere Zeit (1 stunde) alleine wenn ich in der Nähe bin und ein Buch lese, oder putze und aufräume usw. Sie räumt ihr Lego Duplo Sachen aus und ein, schaut die Sachen an. Sie rührt mit einem Plastiklöffel in einer Tupperdose und tut so als würde sie essen.
Sie schaut Bücher an, sie spielt mit Papier und zerreißt liebend gerne Zeitschriften und Prospekte.

Wir schenken unserer Maus zu Weihnachten eine selbstgemachte Küche aus Holz. Vielleicht spielt dein Kleiner ja lieber irgendwann Rollenspiele und macht die Mama oder den Papa nach. Dann wäre eine Küche gut und Zubehör dazu oder aber ein Staubsauger, Kehrbesen für Kinder usw. oder eine Werkbank. Mit solchen Sachen hat mein Neffe dann endlich auch mal gespielt der auch nie mit Spielsachen so richtig spielen wollte!;-)

Liebe Grüße!