Mein Neffe ist 2 Jahre alt und isst 8 (!) Fischstäbchen!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von handy12345 30.09.10 - 09:42 Uhr

Hallo,

ich muss mich hier mal kurz aufregen.

Mein kleiner Neffe tut mir manchmal sooo leid. Anstatt sich seine Eltern vernünftig mit ihm beschäftigen, spielen sie lieber X-Box usw. und stopfen den kleinen mit Essen voll damit er ruhig ist.
Und mein Schwager hat ganz stolz erzählt, dass er 8 Fischstäbchen gegessen hat! Soviel esse ich noch nicht mal!

Kein Wunder das er mit seinen gerade mal 2 jahren (und erst geworden!) schon 18 kg wiegt!

So, fertig mit aufregen und noch einen schönen Tag

LG

Beitrag von mansojo 30.09.10 - 09:50 Uhr

hallo,

wie groß ist denn der junge??

meiner war auch ein vielfraß
in der kita hat er einmal 8 eierkuchen geschafft mit apfelmus

und auch zu haus schafft er locker ne erwachsenen portion


Beitrag von redrose2282 30.09.10 - 09:53 Uhr

hi

was sind schon 8 fishstäbchen??? meine tochter schafft das auch und kartoffeln noch dazu und sie ist normalgewichtig (14 kilo und 98cm mit 2,5 jahren)

ich finde, es entscheiden noch immer die eigenen eltern, was und wieviel die kinder essen.

lg

Beitrag von tauchmaus01 30.09.10 - 09:55 Uhr

#mampf bekommen meine Kinder auch locker hin. Und soooo ungesund sind Fischstäbchen nun auch nicht.

Mona

Beitrag von silbermond65 30.09.10 - 09:58 Uhr

Kein Wunder das er mit seinen gerade mal 2 jahren (und erst geworden!) schon 18 kg wiegt!

Kommt doch ganz drauf an ,wie groß er ist.
Und Fisch ist doch wohl nichts ungesundes.Aufregen könntest du dich eventuell ,wenn er 8 Schokoladen am Tag gefuttert hätte.Aber nicht mal dann würde es dich was angehen.

Beitrag von handy12345 30.09.10 - 10:03 Uhr

1. ist er jetzt schon ein kleiner Moppel (mal lieb aus gedrückt) und

2. hast du recht, Fisch ist gesund, ABER nicht die Panade und

3. geht es mich sehr wohl etwas an. Er ist mein Neffe!

Beitrag von silbermond65 30.09.10 - 12:16 Uhr

geht es mich sehr wohl etwas an. Er ist mein Neffe!

Und warum regst du dich dann hier auf und nicht bei seinen Eltern?

Beitrag von doreensch 30.09.10 - 10:01 Uhr

In Fischstäbchen sind definitiv keine Gräten die man im Filet doch mal findet, weiterhin kann man Fischstäbchen auch prima mit der Hand essen und 8 Stück fände ich für meine Einjährige noch nicht mal ungeheuerlich viel.

Normalerweise essen Kinder nicht mehr als sie brauchen.

Mit nem 2 Jährigen X-Box spielen finde ich nun nicht gerade günstig da wären ganz andere Spiele altergerechter

Beitrag von jeannine1981 30.09.10 - 10:04 Uhr

Morgen,

also so 5-6 Fischstäbchen ist meine Tochter auch und da Jungs häufig mehr essen kann das schon hinkommen.

Sie isst dann allerdings auch nur die Stäbchen und keine Kartoffeln mehr sie lässt sie liegen.

Außerdem macht sie sich die Panade ab (versteh nicht warum ist ja eigentl. mit das leckerste an denen, aber naja).

Lg
Jeannine und Lena 30 Monate

Beitrag von ea73 30.09.10 - 10:08 Uhr

Hallo,

gebe Dir recht - Fischstäbchen sind tatsächlich nicht besonders gesund und sicherlich nicht die optimale Ernährung. Wenn er sie jedoch nur ab und zu bekommt, finde ich es jetzt nicht so dramatisch.

18 kg sind zwar nicht ohne, aber ohne Größenangabe keine Information mit der man was "anfangen" kann.

VG, Andrea

Beitrag von freyjasmami 30.09.10 - 10:08 Uhr

Und?

Mein Gott, an manchen Tagen (bevorzugt natürlich wenn es Lieblingsgerichte gibt) schaufeln meine Kids auch mehr als ich rein.
Dafür an anderen kaum etwas.

Manchmal frage ich mich bei meiner Tochter, wie sie überhaupt noch laufen kann, weil sie kaum was isst. Dann gibt es etwas was sie gerne isst und sie nimmt mehrmals Nachschlag.

Kinder sind so. Im Normalfall haben sie auch noch ein gesundes Sättigungsgefühl.

Aber weißt Du was`

Wenn er Dir so leid tut, warum schnappst Du Dir den Kleinen dann nicht mal und machst mit ihm nen Ausflug o.ä.?
Hätte er glaub ich mehr von, als von diesem Posting...

Lg, Linda

Beitrag von steffi1501 30.09.10 - 10:08 Uhr

Aufreger wäre für mich das x-Box spielen und einem Kind (egal wie alt) mit essen ruhig zu halten!

Aber 8 Fischstäbchen find ich nicht schlimm!
Wenn ich mal so aufschreiben würde was Julian alles so weg futtern kann, dann wär die Liste lang!
Ich fand es schon ungewöhnlich, das mein Sohn mit 15 Monaten ohne weiteres zum Abendessen 2 Sch. Brot, 1 Wiener und 100g Joghurt verputzt!
Ich mein Obst oder Gemüse ist auch noch beim Brot bei......Gut Julian ist nun 80 cm gross und wiegt gerade mal 10,5kg Aber er hat schon immer gut gegessen!

Lg Steffi

Beitrag von handy12345 30.09.10 - 10:16 Uhr

#bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla













#bla








#bla#bla#bla

Beitrag von ea73 30.09.10 - 10:21 Uhr

Uh, Kindergartenalarm.............

Beitrag von silbermond65 30.09.10 - 12:19 Uhr

Schade aber auch,keine Antworten ,die dir in den Kram passen und dann wirst du zum heulenden Kleinkind.
Iss mal ein paar Fischstäbchen....das beruhigt eventuell.

Beitrag von fbl772 30.09.10 - 10:20 Uhr

Ich finde dass es wichtig ist, dass sich die Familie um die Familie kümmert!

18 kg bei 2 Jahren erscheinen mir auch schon ziemlich viel, auch wenn er über 90 cm groß sein sollte ...

Mein Kleiner Plautzenbär hatte bei der U7 bei einer Größe von 90 cm etwa 16,5 kg und das fand und finde ich hart an der Grenze .... allerdings wurde unser Kleiner vollgestillt und erhält eine ausgewogene Ernährung mit ganz wenig Süßkram - aber er isst iiiiiimmmmmer extrem gut, auch wenn er krank ist. Zwischendurch essen ist auch nicht, da er in der Krippe ist und es dort das natürlich nicht gibt.
Ich habe schon ein wenig Sorgen deswegen und würde mir manchmal die Sorge wünschen "mein Kind isst nicht", aber das ist natürlich großer Quatsch. 8 Fischstäbchen isst er nicht, aber dafür locker eine kleinere Erwachsenenportion Nudeln mit Tomatensoße ...

Laut Aussage meines Kia ist es dann seine "genetische" Komponente, so lange er ausgewogen ernährt wird und lässt sich nicht beeinflussen. Das lässt sich auch gut daran erkennen, ob er sich parallel zu den statistischen Wachstums-/Gewichtskurven entwickelt. Dabei ist es unerheblich ob er sich drunter oder drüber befindet, Ausreißer nach unten oder oben müssen beobachtet werden (kann manchmal am "Schub" liegen, ob gerade Gewicht oder cm gemacht werden :-))

Unser Kleiner lässt übrigens jetzt mit 27 Monaten eine leichte "Längenstreckung" erkennen :-)

Bleib dran an deinem Neffen und scheuch die Eltern von der Couch oder nimm ihn zur Not selbst auch mal mit. Es geht nicht ums Essen sondern um sein aktives Leben, welches mit großem Übergewicht immer schwerer fällt.

Liebe Grüße und viel Kraft
Bettina



Beitrag von oekomami 30.09.10 - 10:29 Uhr

Hallo,

es kommt doch auf die Größe an.

Unser war als er zwei Jahre war schon 95 cm groß und da hätte er auch so zwischen 15 und 17 kg wiegen dürfen.

Beitrag von oekomami 30.09.10 - 10:34 Uhr

Hallo,

er hat damals nur 11 kg gewogen.

Das Kind einer Bekannten war mit 25 Monaten schon 99 cm groß und wog auch 18 kg was noch okay war

Dafür war ein anderes Kind auch der Krabbelgruppe nur 80 cm groß und wog 13,9 kg u nd hatte schon übergewicht

Beitrag von winny14 30.09.10 - 11:59 Uhr

Hallo,
ich schein da ja einen Extrem-Wenigesser zu haben !!

Er ist auch 2,5 Jahre , wenn er echt Hunger hat , schafft er exakt 1,5 Fischstäbchen ohne irgendwas dabei .
Er hat aber auch nur 12,5, kg und ist 92 cm groß .

8 Fischstäbchen , unvorstellbar #augen

Das koche ich für mich und meine 2 Jungs zusammen !!
Das kann nicht mehr gesund sein , sorry , meine Meinung !!!

LG Winny

Beitrag von silbermond65 30.09.10 - 12:26 Uhr

Das kann nicht mehr gesund sein , sorry , meine Meinung !!!

Und das schließt du jetzt daraus,weil dein Kind eher klein und ein Wenigesser ist?
Meine Tochter ist jetzt mit 3 1/2 ca. 107 cm groß bei etwas zwischen 17 und 18 kg.
Sie isst sehr gut.Zwar nur 2 Fischstäbchen ,aber dafür noch Kartoffeln und Gemüse dazu.
Du weißt doch gar nicht,wie groß der Junge um den es hier geht ist und es steht auch nirgends ob er nun nur die Fischstäbchen oder noch was anderes dazu gegessen hat.
Und das kindische Verhalten der TE mit ihrem "#bla#bla " auf die Antworten hier ,die ihr nicht in den Kram passen,läßt mich einfach nur darauf schließen,daß sie mies drauf ist und sich grad nur über irgendwas auskotzen muß.

Beitrag von handy12345 30.09.10 - 13:14 Uhr

Ich bin nicht mies drauf, nur hier kommen irgendwie immer die gleichen schlauen antworten, auch bei anderen userinnen, die ich einfach nicht mehr hören kann.

Manche tun so, als ob sie IMMER JEDEN die Meinung sagen (ich meine jetzt nicht hier im Netz,sondern im wirklichen Leben),von Angesicht zu Angesicht und immer alles richtig machen würden.

Aber ich bin mir sicher, die meisten haben nur hier einen großen Hals und in Wirklichkeit kriegen sie ihren Mund nicht auf.

Ich wünsch dir noch einen schönen Tag :-D

Beitrag von silbermond65 30.09.10 - 13:39 Uhr

nur hier kommen irgendwie immer die gleichen schlauen antworten, auch bei anderen userinnen, die ich einfach nicht mehr hören kann.

Was wolltest du denn für Antworten? Daß dein Neffe vorm Essen geparkt wird,mag nicht okay sein.
Aber ob er nun zu fett ist oder nicht,kann hier keiner beurteilen,wenn keiner weiß wie groß er ist.
Und ob es nun nur 8 Fischstäbchen waren oder noch ne Riesenportion Kartoffeln und Gemüse und Nachtisch schreibst du auch nicht dazu.
Wenn mir nach Fischstäbchen ist,dann mach ich mir ein 15 er Pack im Ofen und ess sie ohne Beilagen alleine auf.
Und nu? Hab ich mich dann überfressen,weil sich 15 soviel anhört?

Beitrag von luzie71 30.09.10 - 12:36 Uhr

Und deine Kinder sind jetzt Maßstab für alle, oder wie?
Meine Kids würden bei 1,5 Fischstäbchen ,ohne was dabei,verhungern.
Jedes Kind ist anders und 8 Fischstäbchen ja nun auch kein Verbrechen.

Luzie

Beitrag von amadeus08 30.09.10 - 12:45 Uhr

also unser Kleiner wiegt gerade mal 10kg, ist 16 Monate und ist ca 83cm. Er ist relativ dünn also.
Trotzdem schafft er 6 Fischstäbchen ganz locker und danach kommt dann erstmal noch der Salat etc. Er schafft auch zwei Bratwürste!
Allerdings muss ich bei den Fischstäbchen dazu sagen, dass wir die Panade zum größten Teil abmachen bei ihm, aber trotzdem, er kann ganz schön viel essen.
Auch morgens, zwei große Brote, ist kein Problem!
Insofern kann ich da jetzt nicht soviel schlimmes dran finden. Und die 18kg hören sich natürlich viel an, aber es kommt ja auch drauf an, wie groß er ist.
Aber wenn Du Dich schon aufregst, sprich doch mit ihnen .

Beitrag von eishaendchen80 30.09.10 - 12:52 Uhr

finde ich auch nicht berauschend viel.
Das Mittagessen für meinen Kleinen von heute.

vier Kartoffelteile, nen Löffel Blumenkohl mit Soße und einem Eierschnitzel
(heisst vom Schnitzel panieren bleibt ja meistens Ei und Paniermehl übrig und das wird verrührt und man brät es ganz einfach durch wie ein Schnitzel auch)

Bis auf einen EL voll an Kartoffelgemansche hat er alles aufgegessen.

Also mach dir da mal keine Sorgen das der Kleine evtl zu dick sein könnte.

Max wog mit 2 Jahren auch um die 15 kg und sah "dick" aus. innerhalb von drei Monaten hatte er alles weg er wuchs einmal so dolle das man nichts mehr sah.

Kinder nehmen sich was sie brauchen.

Aber wenn du dir Sorgen machst das der Kleine zu kurz kommt dann schnapp ihn dir und die Eltern und ihr macht ab und zu nen richtigen Ausflug und wenn man nur nen Spaziergang zu einem anderen Spielplatz macht.

  • 1
  • 2