Elterngeld und Nebenjob????

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von puschok 30.09.10 - 09:51 Uhr

Hallo!!!!


Im Oktober bekomme ich unser drittes Kind und ich würde sehr gerne sobald es geht wieder arbeiten gehen.

So ich bekomme dan Elterngeld etwas über 700 euro, möchte mir das aber auf zwei Jahre splitten lassen also bekomme dan monatlich 350,- euro,


Jetzt meine Frage, wenn ich einen Job annehme und 400 oder 500 euro dazuverdiene, wie wird das angerechnet????????????

Ich versteh das nicht, irgendwie finde ich dazu keinerlei information wie es dan berechnet wird und was dan vom elterngeld abgezogen wird oder so.


Wäre sehr Dankbar wenn jemand antwortet der sich wirklich gut damit auskennt.



Vielen Dank

Beitrag von anyca 30.09.10 - 10:21 Uhr

Wenn Du im ersten Jahr verdienst, wird es angerechnet.

Wenn Du im zweiten Jahr verdienst, wird nichts angerechnet.

Das Splitting hat damit nichts zu tun, also wenn Du im ersten Jahr verdienst, wird das von den 700 Euro größtenteils abgezogen, und Du kriegst dann auch gesplittet entsprechend weniger.

Es werden Dir 67% des LohnAUSFALLS ersetzt.

Beitrag von wemauchimmer 30.09.10 - 10:21 Uhr

Du bekommst 2/3 vom Unterschied zwischen Deinem jetzigen Nettoverdienst und diesen 4-500€. Also wenn Du jetzt ca. 1000€ verdienst, dann ungefähr 330-400€ Elterngeld, also unterm Strich hast Du dann nur etwa 100-130€ mehr als wenn Du nicht arbeiten würdest. Stimmt vielleicht nicht ganz so, je nachdem, wieviel Du Geschwisterbonus bekommst, aber in der Tendenz schon. Muß Dir klar sein, so furchtbar attraktiv ist das nicht mit dem arbeiten während des Elterngeldbezugs. Es sei denn, Du bekommst nur den Sockelbetrag (300€ + Geschwisterbonus), dann ist es natürlich egal und jeder dazuverdiente Euro bleibt Dir auch erhalten.

Das Splitten auf 2 Jahre ändert nichts an der Berechnung.

LG