Ein bisschen verzweifelt - warum schläft er so schlecht?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von franzi83 30.09.10 - 10:49 Uhr

Unser Kleiner ist jetzt 6,5 Monate alt und hat mit 9 Wochen plötzlich durchgeschlafen. Klar, als er angefangen hat zu zahnen war er nachts sehr unruhig, irgendwann ist er nicht mehr satt geworden und wir haben mit Brei angefangen. Das klappt super. Abends bekommt er seinen Brei#mampf und man müsste meinen, dass das bis morgens anhält. Pustekuchen: nachts wird er jetzt immer wieder wach, teilweise um 3. Putz munter und trinkt ne ganze Flasche Tee. Und um 5 Uhr bekommt er dann Hunger. Egal wann wir ihn ins Bett legen; ob um 19 Uhr, 20 Uhr, 20:30 Uhr. Das geht jetzt seit ca. 3 Wochen so #schmoll Wisst ihr viellecht, woran es liegen mag? Macht er eine Umstellung durch? Machen wir etwas "falsch"?
#danke

Beitrag von marysa1705 30.09.10 - 12:55 Uhr

Hallo,

warum solltest Du etwas "falsch" machen, wenn Dein Kind sich ganz normal verhält?
Ich würde sagen, ihr wart bisher einfach "verwöhnt" und jetzt wird es eben wieder normal. Ob ein Kind durchschläft oder nicht hat ja nichts mit Hunger oder satt sein zu tun.

Unser Sohn ist jetzt ein Jahr alt und "könnte" in diesem Alter auch ohne nächtliche Mahlzeit auskommen. Es ist aber einfach wichtig für die Kleinen, dass sie nachts aufwachen und stillen (alternativ eben Flasche).

Bei gestillten und bei der Mutter schlafenden Kindern ist es ganz normal, dass sie nachts nicht durchschlafen bis sie etwa 3 oder 4 Jahre alt sind.

LG Sabrina

Beitrag von mini-wini 30.09.10 - 13:22 Uhr

Hallo,

ich denke auch, dass ihr bisher einfach etwas verwöhnt war. Meine Maus ist 9 Monate alt und hat noch nie durchgeschlafen. Sie wird in der Nacht häufig bis zu 6x wach. Erst die letzten 2 Wochen wirds etwas ruhiger. Ich denke also auch, dass es völlig normal ist, dass euer Sohn nachts aufwacht. Und warum bekommt er ne Flasche Tee? Warum keine Milch?
Meine Maus geht so um 19 Uhr ins Bett und bekommt zum Einschlafen ein Fläschchen und meist wacht sie dann so gegen 23:30 Uhr wieder auf und bekommt wieder ein Fläschchen, dass sie auch ganz leer trinkt. Den Rest der Nacht wird sie noch gestillt.
Vielleicht hat euer Sohn ja schon früher hunger?
LG und gewöhnt euch dran (das ist das beste was ihr machen könnt)

Beitrag von -sunshine-1985- 30.09.10 - 20:38 Uhr

Hallo Franzi,

willkommen im Club #winke
Unser Sohn (5 Monate alt) hat zwar nur im zweiten Monat nur 5 oder 6 Mal durchgeschlafen, aber sonst kam er auch immer nur 1 Mal in der Nacht #flasche Seit vier oder fünf Wochen ist es aber viel öfter geworden (seit er angefangen hat richtig zu zahnen #schwitz). Und seit zwei Nächten wacht er sogar JEDE Stunde auf #schmoll Er hat auch immer ohne Schnulli geschlafen, aber seit drei Nächten braucht er ihn auf einmal #kratz Und der Abendbrei hilft leider auch nicht wirklich. Er trinkt die Flasche nachts immer leer (geht um 19 Uhr schlafen, um 0 Uhr bekommt er schon Flasche und dann zwischen 4 und 6 Uhr).
Kann ja sein dass wir verwöhnt sind, aber Durchschlafen hat ja noch keinem geschadet ;-)

Lg