wer hat noch so magen bzw sodbrennen ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mellj 30.09.10 - 11:14 Uhr

hi mädels

ich hab ja chronische magenprobleme seit 2007 nehme ich säurehemmer dafür weil meine speisseröhre damals entzündet war!

die ganze ss hatte ich bis jetzt kaum probleme erst jetzt in der 33ssw merke ich mehr magenschmerz und brennen.

die säureblocker durfte ich ja in der ss nicht nehmen mein fa meinte aber das ich jetzt eine am tag nehmen darf (omeprazol)ich getrau mich nicht wegen dem bauchzwerg.

ich habe aber auch grosse angst wenn ich nach der geburt zur spiegelung gehe und alles schlimmer in der speisseröhre ist.kann ja auch speisseröhrenkrebs werden!

soll ich doch noch die tabletten nehmen oder bis zur geburt durchziehn ohne???

lg mellj 33ssw mit babyboy joel

Beitrag von hexlein77 30.09.10 - 11:19 Uhr

Hier ich! *meld* #aerger

Kann ich auch ein lied von singen! In allen drei SS haben ich Sodbrennen bis zum abwinken!

Egal was ich esse oder trinke! sogar bei Leitungswasser gehts los! #aerger

Ich hab auch diese dinger genommen vorher da ich auch immerschon Probleme damit hab/hatte.
Nun "ernähr" ich mich von Bullrichsalz! Ist nicht gefährlich und Hilft (mir zumindest) sehr gut! Ist zwar super ekelig am anfang, aber man gewöhnt sich dran! ;-) (Nehme einen Teelöffel voll und ein großes Glas Wasser hinterher!)
Bevor ich wieder im sitzen schlafen muss wie bei meiner ersten SS nehm ich lieber das und hab mein Ruh! ;-)

Mein FA meinte auch das ich das nehmen kann!
Alles andere wäre bei mir auch rausgeschmissenens Geld da eh nix anderes wirkt!

Vielleicht hilfts dir ja auch! #winke

Lg vom Hexlein mit gnubbel 22+3

Beitrag von mausie47 30.09.10 - 11:32 Uhr

Huhu Hexlein,

ich war auch ein großer Fan von Bullrich Salz bis mein Apotheker mir erklärt hat, dass dieses Salz zwar die ersteinmal die Säure bindet, dem Magen dann aber die Info gibt mehr Säure zu produzieren, da das Milleu im Magen zu salzig wird. So entsteht ein Teufelskreis und die Magensäure wird immer mehr und mehr.

Ich bin auf Gaviscon umgestiegen und es wurde ein wenig besser.
Mal ein Bullrichsalz schadet überhaupt nicht aber zur Dauermedikamentation ist es leider nicht geeignet.

Liebe Grüße
Mausie 37. ssw

Beitrag von hexlein77 30.09.10 - 15:02 Uhr

hi Mausi,

also Gaviscon hilft bei mir null! Da kann ich ne ganz Packung auf einmal in mich reinhauen und es passiert gar nix! :-(

Mit Bullrich hab ich ansonsten diese Erfahrungen nicht gemacht wie du sie beschreibst! #kratz

In der SS ist es, wie gesagt, das einzige was mir hilft! Es gibt Tage da brauch ich es gar nicht und an manchen Tagen eben mehr! Außerhalb der SS benutz ich es so gut wie gar nicht!

Aber ich denke das ist auch von Magen zu Magen unterschiedlich! ;-) Denk ich einfach mal!

Danke dir!
Lg vom Hexlein

Beitrag von 20041980 30.09.10 - 11:21 Uhr

Hallo,

Ich leide auch an der Refluxerkrankheit und ich weiß wie du dich fühlst, ich habe es ja auch jeden Tag und seit der SS noch mehr und ich darf nix nehmen dagegen, mein FA sagt es sei nicht gut und ich solle versuchen mit Milch die Säure aufzuhalten, bis jetzt klappt es auch immer, aber am Tag gehen fast 2 Liter dadrauf und in der Nacht fast ein 1/2 Liter....
Du hast es ja bald geschafft :-)

Lg Manu

Beitrag von janeengel 30.09.10 - 11:24 Uhr

Guten morgen,

ich kämpfe auch seit einigen Monaten mit dem Sodbrennen, kann aber auch mit dem Oberkörper nicht hoch liegen sonst streikt mein Nacken und Rücken.

als ich bei mir am Anfang gegoogle habe fand ich diesen Beitrag :http://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaftsberatung/beitrag.htm?id=239656

bei mir hilft echt alles in ganz kleinen Bissen und Schlückchen, aber auch die warme Milch.

Ich hoffe ja wenn der Bauch sich senkt ,wird es besser.

LG Janeengel

Beitrag von mausie47 30.09.10 - 11:28 Uhr

Huhu,

helfen dir die normalen Säueblocker nicht ein wenig? Gaviscon usw.
Ich habe auch Omep genommen allerdings nicht in der SS. Mein Kleiner liegt mit seinem Kopf genau auf meinem Magen und drückt mir die Magensäure regelrecht in den Hals. Gaviscon hilft wenigstens ein bisschen und laut meinem Apotheker ist eine Überdosierung fast nicht möglich. Ich brauche 4 Beutel am Tag, die meisten wohl Abends. Probier es doch damit mal.

Ich werde nach der Geburt auch wieder mit Omep anfangen, damit der Magenw ieder zur Ruhe kommt.

Liebe Grüße
Mausie 37.ssw