Voruntersuchung am 20. Zyklustag? Gefahr für evtl. Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonnenpetra 30.09.10 - 11:35 Uhr

Hallo Ihr LIeben,

ich habe jetzt schon zigmal einen Hormonstatus ca. am 20. Zyklustag machen lassen müssen um im folgenden Zyklus zu stimulieren. Dabei wird auch immer Ultraschall gemacht ob alles in Ordnung ist und es wird ein Abstrich gemacht.

Ich frage mich jedesmal ob der Abstrich, der da gemacht wird eine Schwangerschaft, falls es vielleicht doch vorher auf natürlichem Weg geklappt haben sollte, gefährden könnte??

Wisst Ihr das??

Liebe Grüße
sonnenpetra

Beitrag von nadine1976 30.09.10 - 11:41 Uhr

Hi,

inwiefern soll das eine SS gefährden? Das der Embryo raus fällt? Oder wie? #kratz

Gruß Nadine

Beitrag von blattgoldflieger 30.09.10 - 11:45 Uhr

Nein, das sollte kein Problem sein. Meine FÄ macht solche Abstriche auch, wenn gerade eine SS festgestellt wurde.

LG

Beitrag von fuxx 30.09.10 - 12:04 Uhr

soweit ich weiss, werden beim Abstrich ja ein paar Zellen vom MuMurand genommen. Da kann dem Embryo nichts passieren, es liegt ja viel höher.

Beitrag von sonnenpetra 30.09.10 - 13:04 Uhr

Lieben Dank Euch allen für Eure Antworten.
Warscheinlich hat es eh nicht geklappt; aber hoffen tut man ja doch jedesmal ...

Euch eine schöne Restwoche u. ein schönes Wochenende!
sonnenpetra