Braucht jemand Milch? - Silopo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von crumblemonster 30.09.10 - 12:12 Uhr

Hallo,

ich habe schon seit Wochen immer wieder so 'Krümel' in der Brustwarze. Nun saß ich eben und merke, daß es in den Brüsten kribbelt und nun habe ich einen feuchten BH. Ist ja glücklicherweise nicht viel, aber blöd ist es trotzdem - habe doch noch gut 10 Wochen.

Das war bei den Großen nicht so. Grummel.......

Naja, dann werde ich nachher mal los und mir Stilleinlagen kaufen.

LG

Beitrag von zuckerpups 30.09.10 - 12:13 Uhr

Naja, vielleicht wird dann nachher der Milcheinschuß nicht so doll und schmerzhaft-heiß....?!

Beitrag von crumblemonster 30.09.10 - 12:22 Uhr

.... naja, in dieser Schwangerschaft sind die Brüste schon jetzt deutlich gewachsen (habe sonst nix und nun doch schon so 'einiges'). Habe ja auch die Hoffnung, daß diesmal dann schon 'Platz' für die Milch ist.

Allerdings hatte ich auch bei den Großen gar nicht so die Probleme mit dem Milcheinschuß. Klar - es hat gedrückt, aber so richtig Schmerzen hatte ich glücklicherweise nicht.

Ich hoffe ja diesmal auf soviel Milch wie beim Kleinen und ein so trinkfreudiges Kind wie meinen Großen......

Wir werden sehen......

LG

Beitrag von zuckerpups 30.09.10 - 12:25 Uhr

kann das bei mir noch gar nicht endgültig einschätzen, weil ich bis vor kurzem noch gestillt habe und sich da einfach nix mehr in den damaligen vor-SS-Zustand zurückgebildet hat.
Aber diese Zeit, bis die Milchpumpe geliefert wurde, möchte ich nicht unbedingt nochmal haben... *g* Teilweise waren sie echt eckig!!!

Beitrag von crumblemonster 30.09.10 - 12:47 Uhr

Milchpumpe ging bei mir gar nicht..... Der Kleine konnte erst nicht aus der Brust trinken (Geburt war nicht so toll und daher war er extrem geschwächt) und dann war er zu faul. Also habe ich fleißig gepumpt. Aber die Pumpe trinkt ja nicht die 'Ecken' leer, so daß ich nach gut 14 Tagen eine ganz fiese Brustentzündung hatte (hat sich vorher schon angedeutet und ich habe alle Hausmittel ausprobiert).

Ich war nur froh, daß meine Hebi (die sehr fürs Stillen ist) mir die 'Schuldgefühle' genommen hat und mir zum Abstillen riet. Mein Großer wollte gern trinken, aber leider hatte ich da sehr viel Ärger, so daß die Milchmenge zwar iO war, aber die Zusammensetzung nicht gut (zu viel Wasser, zuwenig 'Inhalt'). Da wars dann schon nach 11 Tagen vorbei.

Nun hoffe ich, daß es bei Nr. 3 besser wird. Aber wenn's eben nicht klappt - die Großen haben auch Flasche bekommen - dann ist es eben so.
Streß mache ich mir damit jetzt nicht.

LG

Beitrag von blackcat9 30.09.10 - 12:59 Uhr

Hi,

kann mitfühlen.

Ich bin jetzt in der 27. Woche und hatte vor ein paar Tagen auch Milch bekommen. Aber Gott sei Dank nicht durchgängig.

LG
Franzi mit Colin, Bauchmaus und den Stiefkids Niklas und Justin

Beitrag von anibas81 30.09.10 - 13:57 Uhr

Oh ich fühle mit...hab das schon seit der 24.SSW...durchgehend..
Ohne Stilleinlagen geht garnichts, läuft sogar runter...#nanana