Wieso macht sie das???

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von theda 30.09.10 - 12:26 Uhr

Hallo,


ich habe eine Freundin, die irgendwie keine zu sein scheint.
Ich schildere mal kurz ein paar Situationen , vielleicht könnt ihr mir ja eine Antwort geben.

Alsowir sind vor kurzem umgezogen in eine Mietwohnung und haben eine neue Küche bekommen. ein Lack- ROTE -Küche und karierte Bodenfliesen. Ganz schön wie ich finde.
Nun war die besagte Freundin zu Besuch und hat sich natürlich die neue Wohnung beguckt, aber nichts dazu gesagt, von wg. :oh, schön !NICHTS, hat sie gesagt.

Kurze Zeit später erzählt sie mir, dass sie und ihr Mann ein Haus gekauft haben und sie ihren Mann nun endlich von einer roten Küche überzeugt hat , mit karierten Bodenfliesen... #kratz Aber kein Wort davon verloren , wie z. B. wie eure Küche, da sie mir gut gefallen hat. Sie hat so getan als wüsste sie gar nicht mehr wie unsere Küche aussieht.

Dann die zweite Aktion. Sie hat vor kurzem ein Baby bekommen (von dem ich erst drei Tage später informiert wurde, weil ich selber angerufen habe (also nicht mal ihr Mann hat Bescheid gesagt, dass die Kleine da ist)

Daraufhin habe ich mit ihr telefoniert und gefragt wie es denn so läuft mit der Kleinen und wie es ihr geht.... Sie meinet alles gut, mit dem Stillen klappt auch prima und erwähnte ganz nebenbei , dass die Kleine Koliken hat. Worauf ich meinte,dass man ja echt auf passen müsste was man isst und trinkt.
Sie sagte dann, ja aber auf was sie alles achten müsste ,weiß sie auch nicht, es würde ihr ja auch keiner sagen....Da ich nicht als Klugscheißer dastehen wollte habe ich nichts gesagt und aud doof getan..denn meiner Meinung nach hätte sie mich ja auch fragen können!!Denn ich habe bereits zwei Kinder, und weiß durchaus was man essen darf wenn man stillt!

Wieso fragt sie mich nicht nach Rat??
Ich sie müsste ihn ja nicht annehmen....
Irgendwie verstehe ich das nicht...

Was meint ihr???Was mache ich falsch??


Tja was tun?

VG

Beitrag von juju277 30.09.10 - 12:50 Uhr

Hi,

also ich verstehe dein Problem ehrlich gesagt nicht #kratz.
Es gibt halt Leute, die nicht so mit Kommentaren um sich schmeißen (bzgl. Küche) und allein die Tatsache, dass sie die gleiche Küche haben will wie du, zeigt doch, dass sie ihr gefallen hat.

Und mit dem Stillen, ja warum bist du nicht drauf eingegangen als sie sagte, es würde ihr ja niemand erklären, auf was sie achten soll? Das war vielleicht ihre Art indirekt zu fragen? Hättest doch sagen können: "Also wenn du magst kann ich dir da paar Sachen sagen" o.ä., dann hätte sie es annehmen können oder nicht.

Irgendwie liegt das Problem m.M. nach da schon eher bei dir.

Das einzige, was mich kränken würde, wäre dass sie dir nix von der Geburt erzählt hat. Dabei kommt es aber auch darauf an, wie eng ihr wirklich befreundet seid. Irgendwie hört es sich für mich anhand deiner Schilderung jetzt nicht sooo en an #gruebel.

LG juju

Beitrag von dresdnerin86 30.09.10 - 12:52 Uhr

Vielleicht will sie einfach unabhängig sein und nicht jedes Mal angekrochen kommen. Sie wird das schon selber rausfinden was sie essen darf udn was nicht. Außerdem denke ich wurde sie zumindest von ihrer Hebi bissl unterrichtet.

Was das anrufen nach der Geburt angeht. Wenn man ein Kind unter Qualen gebährt, hat man sicherlich anderes im Kopf als gleich in der Bekanntschaft rumzutelefonieren. Wer weiß ob alles mit der Geburt glatt ging oder obs Probleme noch nachher gab.

Das mit der Küche kannst du vielleicht auch ganz falsch sehen. Vielleicht hat ihr eure Küche garnicht gefallen, schließlich sieht nicht jede Küche die rot lackiert ist und karierte Bodenfliesen hat gleich aus. Die Küchenform, die Materialien, die Ausstattung, die Größe an sich spielen alles eine Rolle.

Ich finde du solltest das alles nicht so eng sehen ;-)

LG,
Gwen

Beitrag von theda 30.09.10 - 13:02 Uhr

Ich hab sie ja gefragt was die Hebi dazu gesagt hat, und sie meinte nichts...Wäre alles i.O.

Und die Geburt war auch nicht schlimm, sie meinte es hätte nur drei Std. gedauert und wäre ihr fast zu schnell gewesen...

Alle anderen wussten es bereits dass sie entbunden hatte, nur ich nicht!

Es ist auch schon ganz oft so gewesen, dass sie sich z. B. über Klamottem von mir lustig gemacht hat und ein paar Monate od. Jahre später genau das Gleiche Teil anhatte.. #schmoll

Beitrag von agostea 30.09.10 - 13:05 Uhr

Entweder, du bist zu empfindlich oder ihr definiert "Freundschaft" einfach unterschiedlich.

Gruss
agostea

Beitrag von e-milia 30.09.10 - 13:29 Uhr

Das könnte original meine "beste" Freundin sein. ;-)

Wir sind nun seit über 20 Jahren befreundet (beide 32).
Haben uns zwar über die Jahre immer mehr auseinander gelebt, aber telefonieren und treffen uns noch regelmäßig alle paar Wochen/Monate.
Für mich hört sich das eindeutig nach Eifersucht an.
War/ist bei uns genauso. Sie würde nie sagen, dass sie Kleidung, Wohnungseinrichtung etc. von mir schön findet. Genau das gleiche aber kurz darauf selber kaufen.
Meine Mutter meinte schon Jugendalter zu mir, wenn ich mich über dieses Verhalten ärgerte, dass ich das doch als Kompliment auffassen solle. Schließlich findet sie meinen Geschmack so toll, dass sie ihn nachmacht.

Und ich finde, die Tatsache, dass sie nichts Nettes sagt, zeigt deutlich, dass sie bloß neidisch ist.
Auch, dass sie dich nicht zum Stillen befragt, zeigt meiner Meinung nach, dass sie dir nicht sagen will, dass du etwas besser weißt/kannst als sie. Wird sie wiederum der Neid dran hindern.
Sei will nicht, dass sie sich dir gegenüber unterlegen fühlen muss.

Ich denke, in eurere Freundschaft herrscht ein Ungleichgewicht. Innerlich bewundert sie dich/ ist neidisch und fühlt sich minderwertig.

Ich stelle meine Freundschaft zu besagter Freundin auch immer mal wieder in Zweifel und überlege, ob es gut ist mit jemandem befreundet zu sein, der einem nichts gönnt, aber...

...Wir besprechen das Problem regelmäßig, will sagen, alle paar Jahre Platzt mir der Kragen und ich spreche sie auf ihr Verhalten an.
Sie sagt mir dann offen, dass sie neidisch auf mich ist und manchmal nicht anders kann.

Gleichzeitig darf sie mir natürlich sagen, was ich falsch mache und dann ist für lange Zeit alles wieder gut. :-)

Überlege dir gut, ob du mit ihrem Verhalten so zurecht kommst, oder ob ihr das nicht besser mal offen besprecht.

Alles Gute!

Beitrag von jans_braut 30.09.10 - 13:37 Uhr

Hallo,

zu der Küche: könnte auch Zufall sein, ist ja nicht weiter schlimm...

zum Baby: sie hat ja indirekt gesagt, dass ihr keiner ja sagen würde, was sie am besten meiden sollte. Wobei die Koliken ja nicht nur vom Essen der Mama abhängig sind.
Als gute Freundin hättest du von dir aus ja kurz was sagen können.
Dass du erst drei Tage von der Geburt erfahren hast: also (ok, meine Kleine Maus war auf der Intensivstation) ich habe mit niemanden telefonieren mögen. Wenn mein Mann eine Nummer vergessen hat: ich wäre ihm nicht bös deswegen.

Gruss

Beitrag von alkesh 30.09.10 - 13:46 Uhr

Ich sehe gerade zwei pubertierende Mädchen vor mir!

Beitrag von miss-bennett 30.09.10 - 14:06 Uhr

Hallo!

Das mit der Küche könnte Neid sein.
Mit dem Baby ist es wahrscheinlich so, dass da auch einbisschen Neid auf Deine Erfahrung ist. Gut dass Du geschwiegen hast. Wenn sie was wissen will, wird sie schon fragen ;-)

Lass Dich nicht davon fertig machen. Wie gut seid Ihr befreundet? Ist das mehr oder weniger eine Einbahnstrasse?

LG Miss Bennett

Beitrag von king.with.deckchair 30.09.10 - 14:12 Uhr

"Aber kein Wort davon verloren , wie z. B. wie eure Küche, da sie mir gut gefallen hat."

Kinderkacke.

"Sie sagte dann, ja aber auf was sie alles achten müsste ,weiß sie auch nicht, es würde ihr ja auch keiner sagen....Da ich nicht als Klugscheißer dastehen wollte habe ich nichts gesagt und aud doof getan..denn meiner Meinung nach hätte sie mich ja auch fragen können!!"

Unfug. Wäre dir ein Zacken aus der Krone gebrochen, zu sagen "Hey, kein Thema, ich kann dir gern weiterhelfen."?!

Beitrag von antares01 30.09.10 - 14:19 Uhr

Ich vermute da irgendwie Angeberei und Neid, schlechte Kombination.

Beitrag von theda 30.09.10 - 17:45 Uhr

Also um noch mal ein bisschen Klarheit hineinzubringen.

Ich habe ihr schon gesagt als das Thema stillen kam, dass sie nicht unbedingt Kaffe trinken sollte,worauf sie meinte: Wieso nicht, die Kleine schläft ja deswegen nicht weniger schlecht...und ich brauch das z.Z.


Tja, NO Kommentar habe ich mir da gedacht und meinen Schnabel gehalten.
Meine Mum (die sie ja auch schon über Jahre kennt)meinte auch, dass man ihr keine Ratschläge geben muss, da sie eh alles besser weiß.

#winke#winke
Schade ich dachte jetzt wo ein Kind da ist, könnte man sich etwas näher mehr austauschen (so als Freundin und Mutter );-)

Beitrag von alkesh 30.09.10 - 21:31 Uhr

Und weil sie mitunter eine andere Meinung hat, kann man ihr nicht helfen?

Ich habe auch Kaffee getrunken, direkt nach dem Stillen, wo ist das Problem?

Wenn ich 3-4 Std. später stille, kommt da nicht mehr viel an, zumal ich auch in der Schwangerschaft nicht auf Kaffee verzichtet habe.

Ich hab die ganze Nacht versucht mein Kind zu stillen, wie hätte ich den Tag ohne Kaffee überstehen sollen?

Beitrag von alpenbaby711 30.09.10 - 19:32 Uhr

Also die Tatsache mit der Küche finde ich vielleicht etwas seltsam aber nicht weiter schlimm. Die Sache mit dem Kind na ja wie eng seid ihr befreundet? Sonst hätte man dich doch sicherlich angerufen oder? Denn in der Regel gehts dem einen besser nach der Geburt dem anderen nicht. So meldet man sich bei dem einen vielleicht schneller als bei dem anderen. ABer wie gesagt weiß ich nicht wie eng euer Verhältnis in der Regel ist.
Wegen dem Stillen es hätte ihr keiner gesagt was sie essen darf und was nicht. Sorry da bezeichne ich sie als Blöde! Denn es muss ihr auch keiner sagen oder hat man ihr auch sagen müssen wie man Kinder kriegt? Da müsste sie sich doch auch selbst informieren und nicht warten das ihr alles zuläuft.
Ela