schlechtes 1. SG, wie weiter?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sabseb 30.09.10 - 12:28 Uhr

Hi,

ich glaub, ich muss jetzt doch zu euch kommen, denn unser KiWu wird nun doch etwas "fortgeschrittener" werden. :-(

Nehme seit 09/2009 nicht mehr die Pille. Habe nur noch einen Eierstock und der hat eine Zyste (der andere musste wegen eines Myoms entfernt werden). Nach nem 1/2 Jahr habe ich mit Tempi messen angefangen und in den 2 letzten Zyklen den CBM zu Hilfe genommen.

Am Freitag gehe ich zum Hormoncheck und mein Mann war am Die beim Urologen.
UND gestern dann der Oberknaller: Da waren nur 9,5 Mio Spermien/ml und die waren auch nicht die Schnellsten und normalgeformt könnten auch mehr sein!!!:-[ ER soll in 4 und 8 Wochen nochmal ein SG abgeben und zum Bluttest und US kommen.

Wir waren beide ganz schön geknickt!!!

Was kann man mit 9,5 Mio eigentlich anfangen?? Ich meine, wenn das SG nicht besser werden sollte??

Sabine

Sorry, ist doch etwas länger geworden. #hicks



Beitrag von sabstar 30.09.10 - 12:46 Uhr


Hey,

erstmal Ruhe bewahren!
Hier gibt es User, die deren Männers haben ein weit aus schlechteres SG als ihr!
Interessant wäre, wieviele normal geformte und schnelle Spermien in 1ml enthalten sind.
Bei meinem Mann waren es einmal 1,59 Mio/ml davon ca. 5 % Normal und beweglich, bei einem früheren SG waren es 750.000/ml davon 15% beweglich.

Lasst den Kopf nicht hängen!! #liebdrueck

Lg
Sabrina

Beitrag von sabseb 30.09.10 - 12:54 Uhr

Danke!!

Du hast schon recht, nur war der gestrige Tag so niederschmetternd, weil ich immer gehofft hatte, dass es "nur" an mir liegt.

Der Urologe hatte uns angerufen und nur gesagt, dass es deutliche Einschränkungen (s. o.) gibt und weitere SG gemacht werden sollen, da es ja auch nur eine Momentaufnahme ist.

Wir werden das 2. SG mal abwarten und hoffen, dass es besser ist.

Wie ist es bei euch ausgegangen?? Hast du deinem Mann was gegeben??

Sabine

Beitrag von sabstar 30.09.10 - 13:00 Uhr


Huhu,

mein Mann nimmt täglich 1 Tablette vom Hersteller DoppelHerz (C + Zink + E DEPOT 400). Kaufen kann man die Tabletten in fast jedem Drogeriemarkt.
Ob sie tatsächlich geholfen haben, werden wir evtl. morgen erfahren. Denn er musste heute in der KiWu Praxis eine Probe abgeben für unsere erste ICSI.

Klar auch für mich war das ein Schock. Für meinen Mann sicherlich auch. Aber er hat sich immer daran geklammert: das SG ist war extrem eingeschränkt, aber er kann und ist nicht unfruchtbar! Das hat ihm geholfen!
Da wir nun seit 1 Jahr keinen Erfolg hatten, werden wir wie gesagt die erste ICSI starten.

Ich drücke euch ganz dolle die Daumen! Ihr werdet euren Weg schon gehen! Ganz sicher!!

Beitrag von sabseb 30.09.10 - 13:15 Uhr

Ich habe Ihm vom Schlecker Zink+Vitamin C besorgt.

Mein Mann war auch nicht so glücklich darüber. Er hofft nun auf das nächste. (Vor 17 Jahren hatte er bei einer anderen getroffen (sorry) - aber auf Grund des Alters hatte sie sich damals zur Abtreibung entschieden.) Ich mache ihm jetzt ganz viel Mut und "irgendwie" werden wir es schon hinbekommen.

Euch drücke ich ganz fest die Daumen #klee #klee

Alles Gute
Sabine

Beitrag von sara1972 30.09.10 - 12:52 Uhr

Hallo,
ja...das kenn ich...war bei uns ähnlich...nein eigentlich noch viel schlimmer...nur 1,3 Mio/ml, keine schnellen und kaum normalgeformte...
zur Verbesserung des Spermiogramms könnt ihr eineiges machen. Dein Mann sollte seine Lebensgewohnheiten überdenken. Gesunde Ernährung, Sport, keine Sauna, keine heißen Bäder, keine zu engen Unterhosen, keine Sitzkeizung im Auto und und und...außerdem gibt es einiges an Vitaminen und Mineralien mit denen man den Spermien auf die Sprünge helfen kann. Gibt aber keine Garantie dafür...wenns nicht klappt kann man evtl. eine künstliche Befruchtung in Erwägung ziehen. Wir haben uns jetzt nach gut einem Jahr erfolglosen übens dazu entschieden...
Ganz liebe Grüße Sara

Beitrag von sabseb 30.09.10 - 13:07 Uhr

Komm her, lass dich #liebdrueck

Momentan bekommt mein Mann Zink + Vitamn C und gaaaanz viel liebe von mir. Ich hoffe das er das mit dem Rauchen jetzt einsieht und von alleine reduziert.

Ich drücke euch ganz doll die Daumen und wünsch euch alles Gute!!!

Sabine