Baby und Kleinkind... Haushalt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sternchen.83 30.09.10 - 12:39 Uhr

Hallo,

ich wollte mal fragen, wie ihr das so hin bekommt mit dem Haushalt und putzten usw. wenn man ein Baby und Kleinkind zu hause hat und beide abwechselnd wach sind. Also immer eines der Kinder die Mama braucht.....


freue mich über tipps..:-)

Beitrag von musikmaus83 30.09.10 - 12:45 Uhr

genau das gleiche möchte ich auch wissen, da wir in den nächsten tagen ein baby erwarten und mein kleiner auch erst knapp 11 monate alt ist

Beitrag von babygirljanuar 30.09.10 - 12:51 Uhr

#schock

Beitrag von anarchie 30.09.10 - 12:47 Uhr

Hallo!

ich bin morgens etwa um 8.15 zuhause, dann habe ich die großen in der schule, dann sind hier noch die kleinen (3 und1).

ich lasse sie spielen, bzw. habe den Kleinen im Tuch, der große "hilft" mit, kriegt kleine aufgaben, zwischendrin spiele ich imemr mal was mit...dann gehen wir noch ne Stunde mit dem Hund, ich beriete das essen vor un d hole um 13uhr die großen ab, dann essen, hausis und spielen, verabredungen, etc....

lg

melanie

Beitrag von monab1978 30.09.10 - 12:56 Uhr

"ich wollte mal fragen, wie ihr das so hin bekommt mit dem Haushalt und putzten usw"

Ich bekomme es nicht hin, rege mich darüber aber auch nicht mehr auf...

Beitrag von sternchen.83 30.09.10 - 12:59 Uhr

Ok danke.

auf solche antworten habe ich gewartet, dachte schon ich wäre zu blöd hausfrau zu sein.

ich sage immer man kann nicht "perfekte" mama udn hausfrau sein :-)

beim perfekten haushalt bleiben die kids auf der strecke...

und bisschen zeit für sich selbst finde ich auch sehr wichtig, wie jetzt zb. MIttagsschlaf :-)

LG

Beitrag von monab1978 30.09.10 - 13:24 Uhr

Wunderbar ;-)

Wenns finanziell geht, kann man sich ja auch ne Putzfrau holen. Wenn nicht lebt man halt mal ein Jahr im totalen Troubel...Bei uns ist die Küche (meist) sauber, und das Bad mach ich SPÄTESTENS alle 14 Tage (sauber, nicht unbedigt ordentlich). Wenn ich das nicht schaff, nimmt mein Mann die Kids abends mal ne Stunde mit ins Kinderzimmer und bespielt die da. Dann schaff ich das mindeste.

Unordentlich ist es bei uns IMMER irgendwo... damit leben wir ganz gut. Egal was ist, ich will vormittags viel raus und hab Termine, Nachmittags hängen wir meist 2-3 Stunden auf dem Spielplatz rum. Einkaufen muss man auch noch gehen... Ins Bett bringen dauert auch und danach hab ich keinen Nerv mehr. So ist das bei uns...

Beitrag von berry26 30.09.10 - 13:54 Uhr

Hi,

der Große beschäftigt sich schon ganz gut allein oder hilft eben mit und die Kleine ist im Bondolino. Ab und zu spielen auch beide ganz super zusammen.
Zudem muss man auch seine Ansprüche etwas runterschrauben. Bei mir werden z.B. nur noch die Hemden meines Mannes gebügelt, der Rest wird nach dem Trockner nur noch glattgezogen. Kochen tut mein lieber Mann wenn er nach Hause kommt (ist sein Hobby;-)) und der Rest ist in 2-3 Stunden täglich erledigt. Bleibt also noch viiiieeel Zeit für die Kinder und anderes....#schein


LG

Judith

Beitrag von mausmadam 30.09.10 - 14:49 Uhr

Huhu,

ich habe Zwillinge (10 Monate), ein Kleinkind (3) und auch Haushalt, Garten etc.
Ich schaffe das auch nicht immer.
Inzwischen gebe ich auch mal Arbeit ab, meine Oma zB bügelt ab und an meine Wäsche oder die Putzfrau meiner Eltern kommt mal bei uns vorbei und hilft mir aus, wenns wirklich eng wird.
Und inzwischen hab ich mich dran gewöhnt, dass es mit 3 kleinen Kindern nicht immer pikobello ist.
Oft mache ich es so, dass ich nachts oder früh morgens die Hausarbeit mache, wenn die Kids schlafen.
Letzte Nacht habe ich alles weggespült, die Küche komplett geputzt und hab mich heute früh gefreut, dass es ordentlich war.



Was mich aber immer wundert:
Wie schafft ihr trotz mehrerer kleinen Kinder noch Urbia?? :-p:-p:-p ;-)




Video unserer Süßen :-)
http://www.youtube.com/watch?v=z7W5LQW6eRE

Beitrag von am210807 30.09.10 - 16:41 Uhr

Hallo,

ich fall ein wenig aus der Reihe....

Meine Mädels sind jetzt knapp 11 Monate und 2 Jahre und ich mache jeden Tag alles im Haushalt! ;-)

Halb sieben wird aufgestanden, ab ins Bad, Kinder wecken (wenn sie nicht schon wach sind)und anziehen, Papa macht Frühstück in der Zeit, gemeinsames Familienfrühstück (ist uns absolut wichtig!!!).
Halb acht, Papa fährt auf Arbeit. Und mein "Job" beginnt.

Tisch abräumen, Küche saubermachen, Wäsche ansetzen (falls nötig), Betten machen, Wohnung saugen, Wäsche aufhängen.
Nach Bedarf noch wischen. Freitags kommt Bäder machen dazu. Und fertig!!!
Spätestens um neun bin ich mit meinen 107qm durch. Ohne wischen und Bad meist so gegen halb neun.

Der Rest des Tages bleibt für Einkäufe, Unternehmungen, spielen und was weiß ich nicht alles.

Ich mache jeden Tag alles, dann ist es nicht soviel auf einmal und raubt nicht soviel Zeit und es ist ordentlich. (Ich liebe Ordnung und krieg nen Hals wenn´s schmuddelig ist....)

Bügeln oder so was mache ich Abends, wenn meine Kinder halb sieben ins Land der Träume entschwunden sind, dann bin ich auch um sieben fertig und hab noch maßig Zeit für mich und meinen Mann.
Und ich habe auch noch genug Zeit, mir jeden Mittag genüßlich einen Mittagsschlaf zu gönnen, mit meinen Kindern! :-) Einfach nur weil´s geht, nicht weil ich ihn brauche.

Achso, meine Kinder sind in den ein bis anderthalb Stunden mit allerlei Dingen beschäftigt und brauchen mich nicht wirklich, außer mal zum Bild anschauen das gemalt wurde, oder irgendwas aus dem Regal holen...

LG

Beitrag von kathrincat 30.09.10 - 17:32 Uhr

ich denke so wie mit 1 kind auch, haushalt machen lassen, kind sich alleine beschäftigen lassen

Beitrag von oekomami 30.09.10 - 18:40 Uhr

lustig und wenn das Kind es nicht mitmacht