Letzte Fahrt im Buggy?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von susanne1973 30.09.10 - 12:40 Uhr

Hallo,

wie alt waren eure Kinder, als sie das letzte mal im Buggy bzw. Kinderwagen saßen?

#danke für Antworten!

Gruß Susanne

Beitrag von nb1980 30.09.10 - 12:44 Uhr

Hallo,

meine war 2,5 Jahre alt.

LG Nicole

Beitrag von agostea 30.09.10 - 12:45 Uhr

Knapp 2.

Gruss
agostea

Beitrag von nice 30.09.10 - 12:49 Uhr

Meine war auch 2,5 Jahre! Dann hab ich ihn vertickt!

Kannst es ja auch so machen, wie meine Nachbarin! Die bringt ihre Tochter mit dem Buggy zur Schule! Das Mädel ist seit Sommer in der Ersten Klasse!
Grund ist: Sie findet es schön, ihr Kind zu schieben!
Ob das wirklich so schön ist, dass Mädel den steilen Berg rauf zu schieben?

Beitrag von agostea 30.09.10 - 12:58 Uhr

Oh toll#schwitz

Eine Muddi aus meinem Dorf hat ihren Sohn locker bis 4 noch im Buggy rumgeschoben - DAS fand ich schon echt schocking. Sah auch total albern aus, der riesen Bub da in so nem Buggy drin..#klatsch

Versteh ich nicht,. Die Lütten haben Beine und sollen laufen.

Gruss
agostea

Beitrag von ekieh1977 30.09.10 - 13:20 Uhr

Ich schmeiß mich weg.... das ist ja albern. Mein Sohn geht jetzt auch in die erste Klasse und ich stelle mir gerade sein Gesicht vor, wenn ich ihn mit dem Buggy abholen gehen würde#schock.

Meine Kids waren auch mit 2,5 Jahren komplett aus dem Buggy raus, die sind dann lieber Laufrad gefahren. Und ich denke unser 3. wird auch spätestens dann unsere täglichen Strecken laufen.


LG
Heike

Beitrag von hannah1010 30.09.10 - 12:50 Uhr

Hallo!

Also mein Sohn ist grade 3 geworden.
Wir nehen so im " Alltag" den Buggy garnicht mehr her...nur ,wenn wir grössere Ausflüge machen ( Tierpark o.ä. ) oder wenn die Oma ihn vom Kiga holen muss und sie somit zu Fuss heim müssen...die Strecke schafft er einfach nicht zu laufen, erst recht nicht nach nem langen Kiga-Tag.


lg tina

Beitrag von gluecksschnecke 30.09.10 - 12:58 Uhr

Hi Susanne,

nachdem der Baggi schon im hintersten Winkel im Keller verstaubt war #putz, haben wir ihn letztes Wochenende mal wieder gebraucht. Und seit dem schon drei Mal wieder. Unser Sohn ist nun fast 3,5 Jahre, aber seit Kindergartenbeginn vor 2 Monaten ist er nachmittags fix und fertig #gaehn.

Lg Elvira

Beitrag von laemmlein 30.09.10 - 12:59 Uhr

Hi!

Matteo war fast 3, aber es war eine sehr späte Veranstaltung in der Stadt, zu der wir wollten, die weit in seine Schlafenszeit hineinging, da haben wir ihn mit Lammfell und Decke eingemummelt (es war April!) und er konnte sich gemütlich schieben lassen.

Aber so richtig abgeschafft hatten wir den Buggy schon lange vorher, ca. mit 2 1/2.

Muss man halt abwägen, Matteo wurde im Mai 3 und läuft auch weitere Strecken. Wenn wir bummeln gehen oder im Wald spazieren, nehmen wir das Laufrad mit, das macht mehr Spaß und er merkt garnicht, wie weit er "läuft".

Diesen Sommer im Urlaub wäre ich froh gewesen, wenn wir doch noch einen Buggy gehabt hätten. Bei über 30 Grad und dauernd unterwegs hatte mein Mann ihn schon seeeehr oft auf den Schultern, weil er schlappgemacht hat.

Also vielleicht nicht direkt verkaufen, sondern für Sonderfälle in Reichweite verstauen.

LG Nina

Beitrag von labom 30.09.10 - 13:06 Uhr

Hallo,

die letzte Fahrt war mit ca. 2 1/4. Aber nicht weil mein Sohn es wollte, sondern weil ich schnell von A nach B laufen wollte#schein Verkauft haben wir ihn dann mit 2,5 weil sich mein Sohn weigert im Buggy zu sitzten, egal wie müde er ist. Sobald man sagt er soll sich doch setzten kann er plötzlich wieder laufen#klatsch. Inzwischen ist er 3,5 und wir haben ihn noch keinen Tag vermisst. Entweder läuft er oder wir nehmen das Laufrad mit.

LG

Beitrag von anela- 30.09.10 - 13:07 Uhr

Bei unserer Tochter haben wir den Kinderwagen verkauft als sie 1,5 war.Sie wollte nur noch selber laufen und ist einfach nicht mehr sitzen geblieben. Eine Buggy hatten wir nie. Ab und an haben wir dann das Dreirad mit Schiebestande mitgenommen. Das ging auch super.

Beitrag von alexis-chester 30.09.10 - 13:27 Uhr

huhu..

mit 17 monaten, weil dann der kleine bruder kam und den wagen brauchte. ich hatte so ein kiddyboard gekauft welches er total ablehnte. also war ich immer im kleinkindtempo unterwegs.

lg

Beitrag von sunny_harz 30.09.10 - 13:29 Uhr

Auch so etwas 2 3/4....dann nur noch Laufrad. Im Urlaub haben wir mit 3 nochmal für einen Tag einen geliehen, weil wir eine Tour gemacht haben, und mein Kind ne entzündete Blase unterm Fuß hatte und shclecht laufen konnte...

Für solche Notfälle habe ich unseren Billig-Buggy noch stehen...

Beitrag von peachii 30.09.10 - 13:34 Uhr

Hallo,

da war sie 2 Jahre und 1 Moant, im Urlaub.
Danach nie wieder;-)

Grüße
Peachii

Beitrag von sunnylu 30.09.10 - 13:56 Uhr

Hallo Susanne,

meiner war etwas über 2. Jetzt nehmen wir ihn nur noch, wenn ich irgendwohin muss, wo er sitzen bleiben muss oder wir über Mittag zu seiner Mittagsschlafzeit unterwegs sind.
Etwas vermisse ich ihn schon - war praktisch für Einkäufe, Trinkflaschen, Jacken, .....

Viele Grüsse,
Susanne

Beitrag von tweety25883 30.09.10 - 13:59 Uhr

Hallo

Meine Tochter saß letztes Jahr im Herbst nochmal drin :-p(mit 6 1/2 Jahren), aber nur, weil sie vor Gliederschmerzen nicht laufen konnte und ich sie ja irgendwie zum Arzt bekommen musste. Sonst ist sie mit gut 2 Jahren sehr viel gelaufen und wir haben bis sie etwa 3 Jahre und 2 Monate war den Buggy nur noch im Notfall genommen, also, wenn ganz lange Strecken anstanden, oder es schnell gehen musste.

Bei meinem Sohn hab ich den Wagen genutzt, bis er 3 Jahre und 3 Monate war (er hatte ständig Schmerzen in den Beinen). Das war dieses Jahr im Februar. Dann bin ich nichtmal mehr mit dem Jogger durch den Schnee gekommen und er MUSSTE laufen (trotz Schmerzen). Im Sommer hatten wir dann Orthopädentermin. Sein Becken stand schief und hat Schmerzen versursacht. Nun hat er deutlich seltener Schmerzen und läuft vieeeel besser.

LG Tweety

Beitrag von butler 30.09.10 - 14:06 Uhr

Bei meiner großen: mit 18 Monaten, meinem mittleren Sohn: 3,5 Jahre dann war der Buggy kaputt und der Mietbuggy in Bulgarien war nicht sein ding (da lief er lieber)
Mein Zwerg (jetzt frisch 3): das Ding liegt ewig im Auto für seinen Neffen oder wenn er mal vollkommen erledigt ist.
(Während der Kur wurde er fast täglich benutzt)
LG

Beitrag von grinsekatze85 30.09.10 - 14:08 Uhr

Hallo!

Mein Sohn wird jetzt im Dez. 3 Jahre alt und ab 31.Dezember wird unsere letzte Buggyfahrt sein...

brauchen tun wir eh nicht mehr so oft.... nur für wirklich längere Ausflüge...aber ab Jan.2011 ist Schluß!!!!!!!!#freu

LG
Nadine

Beitrag von h-m 30.09.10 - 14:12 Uhr

Meine Tochter war da ca. 3,5 Jahre alt, glaub ich.

Der Sohn meiner Freundin saß mit fast 5 noch mal drin. (Er hatte einen Fuß in Gips...). Da war sie ganz froh, dass sie den Wagen noch im Keller hatte.

Beitrag von aennsche 30.09.10 - 14:30 Uhr

Hi

Ich glaube, so pauschalisiert kann man das nicht sagen. Bei Tagesausflügen können manche 4 Jährige nicht durchhalten und ich bin froh über unser Buggy-board. Im Alltag benutz ich den Buggy schon immer kaum, dafür gibs diverse andre Fahrzeuge ;-)

Gruß, Anne

Beitrag von ida85 30.09.10 - 14:41 Uhr

Hallo

Mein Sohn ist mit knapp 4 das letzte Mal im Buggy gesessen, in den Ferien an einem Konzert am Strand spät am Abend. :-) Zuhause brauche ich seit er ca. 2 ist keinen Buggy mehr.

Was bringen Dir die Antworten? (das ist nicht provozierend gemeint sondern interessiert mich wirklich) :-)

LG

Beitrag von sobinichnunmal 30.09.10 - 15:34 Uhr

Meine Große hat ab und an mit 4 Jahren noch im Buggy gesessen, aber nur, wenn mein Mann mit dabei war, weil sie dann immer auf seinen Arm wollte. Wenn ich mit ihr alleine unterwegs war, habe ich keinen Buggy mitgenommen, weil sie bei mir akzeptiert hat, dass ich sie nicht tragen werde.

Meine Kleine ist jetzt fast 3 Jahre alt und ich habe vor ein paar Wochen ihren Buggy verkauft. Wir haben ihn selten noch benutzt, hatten ihn nur noch wegen dem Sommerurlaub behalten, weil wir da mal längere Ausflüge usw. geplant hatten, aber selbst im Urlaub haben wir den Buggy gar nicht mehr benutzt.

LG Sandy

Beitrag von zahnweh 30.09.10 - 20:46 Uhr

Hallo,

meine ist 3 Jahre und wir nehmen in gelegentlich.
Meistens zum Einkaufen.

Da sie nachmittags nach dem Kindergarten oft platt ist und ich nicht EINKÄUFE + Kind tragen will. Oder Einkaufstüten und Kind immer wieder motivieren aufzustehen und trotz Müdikeit zu laufen, nehmen wir dann den Buggy oder die Manduca.

Auto-Mitfahrgelegenheit habe ich selten zur Verfügung. Also machen wir sehr viel zu Fuß. Alles so zu legen, dass sie fit ist, geht nicht. Daher nehm ich auf sie Rücksicht (und auf meine Nerven auch) und wir nehmen an müden/schlappen Tagen den Buggy mit. Oder wenn die Strecken weit sind, sie aber große Teile davon läuft, die Manduca. Die ist handlicher und wird nur bei möglicherweise aufkommender Müdikeit genutzt.

Möglichkeiten zu Laufen hat sie sehr viele. Viel auf Spielplätzen und als wir mit 1,5 Jahren kürzere Strecken ohne Buggy und Auto zurücklegten, wurde ich ebenfalls als Rabenmutter betitelt, weil sie viel zu jung zum Laufen sei, das eh nicht packen würde und es erzieherisch falsch sei, meinem Kind hinterherzurennen. Ab in den Buggy und gut ist.

Von daher hat sie rechnerisch ihre "Buggyzeit" noch nicht abgesessen :-p

Beitrag von butler 01.10.10 - 13:11 Uhr

die Manduca habe ich auch noch im Einsatz für Kuschelprinzen.
Einfach Klasse das teil. Gerade wenn wir mit dem großem Unterwegs sind bei seinen Mensaveranstaltungen.
LG

Beitrag von nineeleven 30.09.10 - 21:10 Uhr

Wir hatten nie einen. Meine Tochter fing an mit knapp 10 Monaten zu laufen. Mit nem Jahr ist sie in den Kiga gegangen und wenn ich sie abgeholt hab haben wir danach nie großartig was unternommen (also einkaufen oder so). Sind dann immer gleich nach Hause und sie konnte wenn sie wollte sich so ausruhen. Wenn wir am WE unseren Wocheneinkauf gemacht haben, wo wir sowieso mit Auto hinmussten, hat sie dann eh meistens im Einkaufswagen gesessen oder wollte laufen. Hab mal gelesen dass es eh nicht gut ist die Kinder im Buggy durch die Gegend zu fahren sobald sie laufen können, da das den Bewegungsdrang hemmt. Und wie gesagt wir waren eh nie unterwegs wenn sie kaputt aus dem Kiga kam.

  • 1
  • 2