Totsl traurig wer kennt sich mit Bauchnabelpiercings aus??????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tatjanay 30.09.10 - 13:48 Uhr

Hallo zusammen.

Ich komme gerade aus der Stadt. Das war der totale Horror. Schindelanfölle, zittern, kein wirklicher Spaß in der Stadt. Trotzdem habe ich mich nicht davon abbringen lassen.
Jetzt zu meinem Problem. Ich habe ein Bauchnabelpiercing und habe in einer Zeitung gelesen, dass man das Piercing drin lassen kann, man sollte nur schauen, dass man bis zum 4. Monat das Piercing durch ein längeren Stab austauscht.
Nu ja hat sich super anegört.
Ich war dann im ersten Laden und er sagte, ja das kann man machen, aber er hat nix da, zufällig hat das ein wieterer Kunde mitbekommen und sagte, das sich Bioplast auch gut eignet und hat uns zu einem anderen Laden geschickt. In dem zweiten wo ich dann war haben sie mr sofort gesagt, dass ich das Piercing rausnehmen soll, da es wenn es sich entzündet sofort auf das Kind auswirkt.
Ich bin total traurig, da ich das Piercing nicht rausnehmen möchte. Es hat mich Überwindung gekostet, dies stechen zu lassen und nu soll es weg:-(

Habt ihr Erfahrungen???
Was soll ich machen??????

Beitrag von kappel 30.09.10 - 13:52 Uhr

ich mache das so
jeden 2 3 tag steche ich das loch wieder durch mit meinen normalen
wenn du gerne deinen drin haben möchtest dann geh doch nach c und a oder so die haben auch plastick pircings

Beitrag von kleiner-gruener-hase 30.09.10 - 13:53 Uhr

Meine Nachbarin ist derzeit schwanger und sie hat ein Bauchnabelpiercing. Sie hat sich einen Schwangerschaftsstecker geholt und hat den drinnen, sieht zwar erstmal merkwürdig aus, aber funktioniert gut. Auch ihre FÄ hat ihr dazu geraten. Sie ist jetzt ind 25. SSW.

http://www.amazon.de/Schwangerschafts-Bauchnabel-Piercing-Schmuck-PTFE-bioflex-weiss/dp/images/B003ZUV52O

LG vom #hasi

Beitrag von maja0009 30.09.10 - 13:53 Uhr

Ich hab meins auch rausgemacht in der 16. ssw, 2 Wochen nach der Geburt wieder rein. Da ist nichts zugewachsen hat wunderbar geklappt.


Lg

Beitrag von mandy1975 30.09.10 - 19:42 Uhr

huhu

also ich hab meins auch immer raus gemacht . Zumal sich mein Bauchnabel mit wachsenden Bauch anfing zu entzünden . Meins ist aber auch nicht zu gewachsen sodas ich jedesmal nach den entbindungen es problemlos wieder rein machen konnte .

lg

Beitrag von marsupilami2010 30.09.10 - 13:54 Uhr

Also, ich habe mir ein Schwangerschaftspiercing geholt. War auch gar kein Problem. der Stab ist halt flexibel (wird wohl dieses Bioplast sein). Meine Frauenärztin hat auch nichts gegen meine Piercings gesagt. Daher mach ich mir auch gar keine Platte. Wenn sich das Piercing entzünden sollte (sehr unwahrscheinlich), dann kann man es ja noch immer rausnehmen. Die entzündete Stelle würde ich dann einfach mit Octanisept desinfizieren. Eine LOKALE Entzündung macht dem Baby nichts. Sollte sie sich ausdehnen, muss sie natürlich behandelt werden. Wäre eine Entzündung immer ein Problem, was sollten denn die Mädels mit Blasenentzündung erst machen?
Mach dich da mal nicht verrückt

Beitrag von shiningstar 30.09.10 - 13:55 Uhr

Hey,

ich habe mein Bauchnabel-Piercing seit über neun Jahren und es ist ein Teil von mir.
Habe es jetzt noch drin und lasse es auch drin so lange es geht.

Habe aber gelesen, dass man es raus nehmen muss, wenn der Bauchnabel nach außen stülpt (bei vielen Schwangeren passiert das, wenn der Bauch wächst).
Ja dann werde ich es wohl oder übel raus nehmen und mir ggf. zu einem späteren Zeitpunkt neu stechen lassen.

Eine damalige Bekannte hatte mal eine OP am Bauchraum und hatte für die Krankenhaus-Zeit so ein "Plastik-Piercing" von den Ärzten bekommen. Das war aber total lang und störte weil es überall hängen blieb. Das werde ich also nicht machen.
Dann eben eines Tages raus und wenn mir danach ist, wieder neu stechen lassen...

Beitrag von lilunali 30.09.10 - 13:56 Uhr

Hallo,

Ich habe auch ein Bauchnabel Percing.
Ich habe es in meiner erstem SS , wirklich die gesamte SS getragen und es istnix passiert.
Jetzt bin ich in der 34ssw und habe es wie beid eresretn ss immer noch drinn.
Ich habe mir auch kein extra Piercing gekauft.
Wenns zu eng wirden soll, nimmst halt nen längeren Stab.

Lg

Beitrag von winni.85 30.09.10 - 13:57 Uhr

musste meins auch raus machen weil es einfach so gespannt hat das es so nen bisschen wie angerissen war(bin ständig hängen geblieben) und jetz mache ich das einfach alle 2-3 wochen mal rein um zu schauen und es ist bisher noch kein bisschen zu gewachsen...

Beitrag von michback 30.09.10 - 14:01 Uhr

Hallo,

wie lange hast du das Piercing schon? Ich habe mein Piercing immer drin gelassen. Kommt aber auch auf den Bauch und den Nabel an.

Meine Freundin hat sich so ein biegsames Plastikteil beim Piercer geholt (sah aber nicht besonders gut aus mit dickem Bauch ;-)). Das bekommt man auch wenn man eine Entzündung hat.

Ich hatte damals gerade mein Brustwarzenpiercing frisch als ich schwanger wurde.
In der Stillzeit hab ich es raus gemacht. Damit es nicht zuwächst hab ich jeden Tag einmal den Stab durchgemacht.

Geh am besten in ein Piercingstudio und frag nach. In ein normales Schmuckgeschäft würde ich nicht gehen.

Das mit der Entzündung halte ich für Blödsinn. Und außerdem warum sollte es sich entzünden wenn es nicht frisch gestochen ist?

LG
Michaela

Beitrag von bibi2709 30.09.10 - 14:01 Uhr

Du kannst dein Piercing drinne lassen, entweder lässt du es wie es ist so lange dein Bauchnabel nicht raus kommt und wenn er doch raus kommt dann nimmst du dein Piercing einfach anders rum also die große Kugel nach oben und die kleine nach unten oder aber du bestellst dir ein extra Schwangerschaftspiercing !

LG
Bianca

Beitrag von minchen32 30.09.10 - 14:04 Uhr

Huhu,

habe meins so ungefähr vor 4 Wochen raus gemacht weil ich es unangenehm fand, Habe es gerade mal wieder rein gemacht geht noch #huepf werde es aber später wieder raus machen. ich denke die 4 Monate mache ich es jetzt ab und zu rein damit es nicht ganz zu wächst und wenn zwerg dann da ist mache ich e wieder rein.



LG Yasmin mit Bauchzwerg 22+5 #verliebt

Beitrag von fischer.claudi 30.09.10 - 14:04 Uhr

Hallo,
ich habe auch ein Bauchnabelpiercing...schon sehr lange.
Bei meiner ersten SS vor 10 Jahren hab ich das Piercing schon im 4. Monat rausnehmen müssen, da ich schon da einen ziemlich großen Bauch hatte. Der Große kam dann auch mit 4,5 kg auf die Welt #schock!
Aber - und das beruhigt Dich vielleicht - ich konnt es direkt nach der Geburt
sofort ohne Problem wieder einsetzen. Da war nix zugewachsen.
Diesmal ist der Bauch kleiner (wird ja auch ne Prinzessin #verliebt) und ich habe mir ein Piercing aus Bioplast besorgt. Das ist wunderschön elastisch und ging seeeehr lange. Im 8. Monat war dann der Bauch so gespannt, dass es angefangen hat weh zu tun und zu spannen. Nun hab ich es wieder rausgemacht um Reizungen zu vermeiden. Ich weiß ja, dass ich es dann nach der Geburt wieder reinmachen kann.

Wie lange hast Du Dein Piercing denn schon?
Vielleicht beruhigt es Dich ja wenn Du in regelmäßigen Abständen immer mal wieder kurz das Piercing reinmachst, damit Du siehst, dass es nicht zuwächst?

Ich hoffe ich konnte Dich etwas beruhigen und Dir helfen...
LG Claudi mit Jonas (10) und Prinzessin (35.0)

Beitrag von crumblemonster 30.09.10 - 14:10 Uhr

Hallo,

ich hatte/habe in allen 3 Schwangerschaften ein 'Schwangerschaftspiercing' drin gehabt. Das ist aus Silikon und somit beweglich, absolut verträglich und auch deutlich länger. Ich habe es immer so zwischen der 16-22.SSW gewechselt - je nachdem wie dick der Bauch war.

Rausgenommen habe ich es lediglich direkt vor dem geplanten KS (beim Großen). Beim Kleinen wurde eingeleitet und da hatte ich es die ganze Zeit drin. So werde ich es diesmal auch machen. Sollte es ein KS werden, so nehme ich es raus. Ist eine normale Geburt möglich, so lasse ich es erst einmal drin.

Aber da hat auch jeder eine andere Meinung. Ich wußte z. B. gar nicht, daß es diese 'Schwangerschaftspiercings' gibt, bis meine FÄ mich darauf hingewiesen hat. Nachdem ich es ausgewechselt hatte, hat sie sich gar nicht mehr dazu geäußert. Auch der US ist problemlos möglich.

LG

Beitrag von maries-mami 30.09.10 - 14:29 Uhr

was bringt Dir so ein Piercing? Freu Dich doch lieber über Deine SS!

Ich hab meines und meine Intimpiercings sofort rausgemacht als ich erfahren hab, dass ich SS bin. Und es ist VIEEEL angnehmer und vor
allem hygienischer ohne Metall im Körper!

LG

Beitrag von lische 30.09.10 - 14:36 Uhr

Also ich habe meins gleich am Anfang der Schwangerschaft rausgenommen, weil ich nicht genau wusste ab wann es sich entzünden kann. Ist auch bis jetz noch nicht zugewachsen:-p . Habe erst einmal vorsichtshalber nen Piercing reingemacht um zu gucken obs vielleicht doch zugewachsen ist. War aber nicht so =)

Naja musst halt gucken wie du es machst. Wenn des bei dir zuwächst, würd ich sagen stichst dus einfach alle paar Tage durch... :-)

Grüßle lische und Babygirl (35+4)