Schlafen im eigenen Zimmer - die ganze Nacht Babyphone?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von weddi73 30.09.10 - 14:00 Uhr

Hallo,

mein Sohn Joshua ist nunmehr 10 Monate alt und ich überlege, ihn in sein eigenes Zimmer "umzuquartieren". Er schläft nachts teilweise unruhig, wacht aber dabei nicht auf - nur ich halt immer. Ich bekomme echt zuwenig Schlaf, da ich echt auf das kleinste Geräusch von ihm reagiere.

Klar, abends, wenn wir noch Fernsehen schauen, ist das Babyphone an. Nun überlege ich, ob ich nachts dann immer das Babyphone anlassen soll? Oder nachts die Türen auf, sein Zimmer liegt am anderen Ende des Flures - ca. 2,50 m weg. Ich befürchte allerdings, dass er dann morgens (noch) früher wach wird, wenn es durch die offene Tür heller im Zimmer wird (wir haben eine offene Treppe und von unten kommt schon Licht. Wie macht ihr das? Babyphone an - Tür zu lassen? Tür offen lassen? Oder morgens frühzeitig ins Zimmer "schleichen" und Babyphone wieder anmachen?

Mh, ich weiß, ich mache mir immer zu viele Gedanken, vielleicht suche ich auch nach Gründen, um ihn noch nicht umzuquartieren #schein - aber ich muss einfach mal mehr als 1 - 2 Std. am Stück schlafen #gaehn

Danke schon mal für eure Anregungen,

liebe Grüße,

Claudia mit Joshua

Beitrag von paulinka12 30.09.10 - 14:13 Uhr

Hallo,

bei uns ist das genauso.
Bei uns ist die Tür immer zu und Babyphone immer an. Wir haben extra Rollläden im Flur angebracht, weil durch die Tür schlitze kommt auch Licht rein.
Wenn er Licht sieht, weißt er, es ist Zeit aufzustehen.

Liebe Grüße

Beitrag von martina75 30.09.10 - 14:16 Uhr

Hallo,
wir haben das Babyphon immer die ganze Nacht an und die Türen geschlossen (wegen Licht und den normalen "Wohngeräuschen") D.h. im Kinderzimmer steckt das Ding sowieso immer in der Steckdose und ist an, ich mache es aud dem Grunde nie aus, weil ich Sorgen habe, zu vergessen, es abends wieder anzumachen.
Ich würde unseren Kleinen auch (außer in der Küche und im Bad) in keinem anderen Raum ohne Babyphon hören können. Unsere Wohung ist etwas verwinkelt und unsere KiZi und unser Zimmer noch dazu auf unterschiedlichen Etagen.
Ich sehe auch sonst keinen Grund, warum man irgendwann abends das Babyphon ausmachen und dafür die Tür öffenen sollte. Das rein und raus ins Zimmer würde einen schlechten/unruhigen Schläfer doch auch noch zusätzlich stören.
LG,
Martina75

Beitrag von weddi73 30.09.10 - 14:26 Uhr

Ja, da habt ihr beide wohl recht - Babyphone anlassen ist besser... Sobald er Licht sieht, wird er auch wach - und das rein und raus für das Babyphone an- und ausschalten ist auch nicht der Hit.

Wir werden am WE das Babybett in sein Zimmer stellen (wir müssen es dazu abbauen - es passt so nicht durch unsere Türen #schein und dann wird es sich ja zeigen, wie es am Besten klappt (oder ob die überbesorgte Mutti nach 2 Nächten das Bett wieder im Schlafzimmer aufbauen will #rofl

Liebe Grüße

Beitrag von diana1101 30.09.10 - 14:30 Uhr

Hallo Claudia,

ja du machst dir zuviele Gedanken.

Johanna schläft schon seit ihrer 3. Lebenswoche in ihrem Zimmer, weil sie IMMER im Halbschlaf war, wenn wir auch ins Bett gegangen sind. Sie knötterte dann die ganze Nacht rum.. habe in der ersten Woche kein Auge zugemacht.
Meine Hebamme meinte "damals" wenn ICH es kann, solle ich sie in ihr einges Zimmer legen.. Und was soll ich sagen, sie schlief durch.

Mittlerweile ist sie 16 Monate alt.. und schläft seit 1 Jahr nicht mehr durch. Wegen den ollen Zähnen.#aerger
Aber es wird wieder besser.

Wir haben auch das Babyfon die ganze Nacht an. Und glaube mir, du wirst besser schlafen, vorallem wenn du dir die nächtlichen Aufstehaktionen mit deinem Mann/Partner teilen kannst, besonders am Wochenende.
Bei uns ist es nämlich so, das ich in der Woche aufstehe und am WE darf/kann ich Nachts schlafen. Und ich schlafe GUT!

Probier es doch einfach mal aus.. mit Babyfon.. und ohne Babyfon..
Ihr werdet schon das richtige finden.

LG Diana

Beitrag von getmohr 30.09.10 - 18:27 Uhr

wir haben die Türen zu uns das Babyphone an (Türe auf käme bei usn wegen Katzen nicht in Frage, da die Kinderzimmerverbot ahben)

Beitrag von babyglueck09 30.09.10 - 19:22 Uhr

hallo!

laura ist jetzt 10,5 monate alt und sie schläft seit dem sie 1 monat alt ist im eigenen zimmer. wir haben ein angelcare (aber auch nur deshalb, weil ich das kurz vor der geburt von laura zu meinem geburtstag bekommen habe) und das babyphone ist auch an. unser schlafzimmer ist zwar schräg gegenüber vom kizi, aber trotzdem will ich das babyphone einschalten!

lg

Beitrag von amadeus08 01.10.10 - 14:19 Uhr

warum willst Du denn das Babyphon auslassen? Also wir haben es so eingestellt, dass es nur reagiert, wenn er schreit. Wenn er nurmal sich dreht oder etwas vor sich hinblabbert leise, dann hören wir das nicht. Anders wäre es auch nciht möglich, da der Kleine zur Hauptstraße rausschläft. Da würde bei jedem Auto, das vorbeifährt , das Babyphon anspringen.
Lg

Beitrag von nalea 04.10.10 - 14:57 Uhr

Haben wir genauso gemacht. Sie mit 6 Wochen umgezogen und Babyphone läuft. Sonst hätte ich am Anfang gar nicht geschlafen. Und so "bilde" ich mir auch nicht ein evtl etwas gehört zu haben. Ich hör nämlich sonst die Flöhe husten...
So weiss ich, kein Phone rauscht, ich kann weiter schlafen.