SUPER! Keine PDA dank Tattoo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maries-mami 30.09.10 - 14:38 Uhr

Hallo,

ich habe jetzt schon ganz oft im Netz gelesen, dass man bei einem
Rücken- oder Steissbein-Tattoo (Arschgeweih) keine PDA bekommt,
da es ein viel höheres Infektionsrisiko birgt und zudem die Farb-
pigmente zerstört werden können.

Hat da Jemand Erfahrungen?

Eine Anästhesistin hat mir auch gesagt, dass viele Ärzte bei
Rücken-Tattoos eine PDA ablehnen.
Nun habe ich mir aber leider vor 2 Jahren meinen kompletten Rücken
tättowieren lassen (man, wie ich das jetzt bereue!!!!) :-[

Geburt ohne PDA ist für mich undenkbar. Hab jetzt schon so eine
Panik vor der Entbindung.
Und was ist denn nun wenn es ein KS wird? Ich will doch keine Voll-
narkose? :-(
Kann man nicht auf eigene Verantwortung eine PDA bekommen? Das
blöde Tattoo ist mir ganz egal, darf auch verlaufen :-) Hauptsache, ich
übersteh die Schmerzen und wir haben eine erträgliche Geburt.....

Hoffe Jemand kennt sich aus damit!

LG

Beitrag von nici71284 30.09.10 - 14:41 Uhr

Ich hab auch ein Arschgeweih, ich hab die PDA trotzdem bekommen, die haben die glaube ich weiter oben gestochen und meines ist nicht Quer über das steißbein, sondern meines ist längs direkt an dder wirbelsäule.

Hast du wirklich den ganzen rücken voll?????

Beitrag von maries-mami 30.09.10 - 14:43 Uhr

ja :-( hab nur gaaaaanz winzig kleine Stellen frei, ich hoffe
so sehr dass die da irgendwie durchstechen können :-(

Zur Geburtsplanung kann ich ja noch nicht, viel zu früh. Muss
wohl mal den FA am Dientsag fragen.

LG

Beitrag von vivi8 30.09.10 - 14:44 Uhr

du hast doch noch nicht mal eine geburt miterlebt, wie willst du dann wissen das du unbedingt ne PDA brauchst #kratz ???

also klar, man hört viel aber ich kenne viele die haben keine PDA bekommen weil sie einfach keine brauchten. ich finde du machst dir da ein wenig zu viel gedanken, lass es doch erstmal auf dich zukommen !!!

ich z.b. bekomme auch mein erstes kind und will keine PDA ... ich gehe da natürlich ran, klar wenn ich es nicht mehr aushalte schreie ich bestimmt danach, aber ich gehe mit der voraussetzung und mit den gedanken ins krankenhaus alles auf dem natürlichen weg zu schaffen !!!!!

also mach dich nicht verrückt ...

Beitrag von maries-mami 30.09.10 - 14:46 Uhr

war bei zweien dabei, das hat gereicht :-)

Beitrag von vivi8 30.09.10 - 14:47 Uhr

dabei sein, heisst aber nich selber erlebt oder ???? #kratz

also ich weiss nich ... denk doch einfach das du keine brauchst, du verspannst dich doch sonst total ..

Beitrag von maries-mami 30.09.10 - 14:49 Uhr

ja aber wenns ein KS wird..... #zitter
Will auf keinen Fall ne Vollnarkose

Beitrag von vivi8 30.09.10 - 14:53 Uhr

kann ich verstehen !!!!
frag doch mal den arzt, in dem krankenhaus in dem du entbindest !!!

denke mittlerweile haben so viele n arschgeweih und irgendwie muss das gehen ...

Beitrag von nadine0084 30.09.10 - 14:44 Uhr

hmmm,
das ist eine gute frage würde mich jetzt auch mal interessieren.
vor 4 jahren bei meiner tochter hatte ich trotz steisstattoo eine pda aber ich glaube da haben die auch nicht ins tattoo gestochen sondern höher aber jetzt habe ich auch komplett über die wirbelsäule das tattoo erweitert, wollte aber wohl gerne im märz wieder eine pda.

Beitrag von michback 30.09.10 - 14:45 Uhr

Hallo,

ehrlich jetzt? Na dann gute Nacht und kein Bett. Habe mir auch ein Tattoo mit den Namen meiner Kinder über den ganzen Rücken machen lassen.

Ich denke, dass ich bei einer normalen Entbindung keine PDA bekomme, werde ich verkraften, aber bei einem KS hätte ich schon gern ne Spinale.

Aber wenn es nicht geht, geht es halt nicht. Ich liebe mein Tattoo und da muss ich dann wohl durch.

Es gibt schlimmeres ;-).

LG
Michaela

PS: Hast du Bilder von deinem?

Beitrag von kleiner-gruener-hase 30.09.10 - 14:46 Uhr

Also ich empfand meine 2. Geburt ohne PDA viel schöner und lange nicht so schmerzhaft wie die 1. Geburt mit PDA.

Warte doch erstmal ab...

Beitrag von jasmin0801 30.09.10 - 14:47 Uhr

#rofl#rofl#rofl
tja,da musste wohl durch...

lg

Beitrag von bunny2204 30.09.10 - 14:48 Uhr

also bei einem "Arschgewieh" dürfte das kein Problem sein, bei mir wurde die PDA viel höher gelegt.

Erkundige dich einfach in deinem KH ob die das machen, wenn nicht lohnt es sich vielleicht eine andere Klinik auszuwählen. Es gibt da gewaltige Unterschiede.

LG BUNNY #hasi mit 3 KS - Kids und #ei 15. SSW

Beitrag von antonia0383 30.09.10 - 14:56 Uhr

Hab auch ein "Arschgeweih" und schon 2 mal PDA bekommen. Hat lediglich etwas länger gedauert den richtigen Nerv zu treffen. *aua*#schwitz

lg

Beitrag von michback 30.09.10 - 14:58 Uhr

Außerdem, ich fand das tätowieren schlimmer als das Kinderkriegen.

Beitrag von maries-mami 30.09.10 - 15:00 Uhr

bin beim tättowieren tatsächlich eingeschlafen, aber war
ja auch nur der Rücken :-), die Vorstellung einer Geburt bereitet
mir aber jetzt schon Alpträume :-(

Beitrag von michback 30.09.10 - 15:05 Uhr

Hat es dir wirklich nicht weh getan? Am schlimmsten fand ich es über den Nieren und zwischen Nacken und Schulter.

Ich hatte meinen besten Freund dabei und ihm bald alle Finger gebrochen. Das ganze hat sieben Stunden gedauert und ich war danach ein Wrack, hab gezittert u. mein Kreislauf war im Keller.

Die Geburt fand ich nicht so schlimm. Obwohl es 22 Std. gedauert hat und die Saugglocke zum Einsatz kam.

Mein Mann arbeitet im Krankenhaus. Ich kann ihn ja mal fragen lassen und dir noch mal bescheid geben.

Beitrag von maries-mami 30.09.10 - 15:09 Uhr

Das wäre super, danke!

Ich hab einige Tattoos und der Rücken war wirklich das Harmloseste,
obwohl es 5 Sitzungen á 3 1/2 Stunden waren #schock
Am schlimmsten war die Innenseite vom Oberarm, und das Bein.
Da kamen mir ein paar Tränchen ;-)

Beitrag von michback 30.09.10 - 15:12 Uhr

Die Innenseite vom Oberarm fand ich wiederum nicht schlimm. Das hat nur ein bisschen gezwiebelt. Aber beim Rücken hab ich zum Schluss geheult wie ein kleines Kind #hicks.

Beitrag von maries-mami 30.09.10 - 15:14 Uhr

gezwiebelt? #rofl :-)
Hab schon das nächste Projekt in Planung; die Fußsohle #rofl
mal schauen, wie das wohl wird #schwitz

LG

Beitrag von michback 30.09.10 - 15:20 Uhr

Sag mir bescheid wie es war. Ich brauch noch eine Stelle wo der Name von Nummer 3 hin kommt. Der Rücken ist voll #rofl

Beitrag von maries-mami 30.09.10 - 15:21 Uhr

#rofl mach ich.

Handgelenk ist doch nett für einen Namen.

Beitrag von nicce1 30.09.10 - 15:04 Uhr

Hi...

Also mein Rücken ist ziemlich großflächig tätowiert. Und ich habe auch eine PDA bekommen. Ganz Problemlos... :-)

Beitrag von co.co21 30.09.10 - 15:16 Uhr

Hallo,

ich weis zwar nicht wie es ist mit dem PDA und dem Tattoo, aber ichkann dir sagen, so schlimm ist es auch wieder nicht ohne das alles ;-)
Bei mir ging es so schnell, da war garkeine PDA möglich, was machste denn wenn das passiert?

Naja, den einzigen Gedanken, den ich nachvollziehn kann, ist die mitm KS...das war auch meine Panik, weil mir lange eingeredet wurde, ich kann keine PDA bekommen wegen dem Heparin was ich spritze, hat aber nicht gestimmt.

Lass es doch einfach auf dich zukommen #liebdrueck

Beitrag von sani2506 30.09.10 - 15:32 Uhr

Also ich hab auch ein "Arschgeweih" und mir wurde beim ersten Kind erst im Kreißsaal gesagt als die Narkoseärzte anrückten, dass genau an den 2 Stellen wo sie stechen könnten das Tattoo ist und sie die Risiken durch die Farbe nicht abschätzen könnten. Sie hätten das nur auf mein eigenes Risiko gemacht. Also hab ich mich dagegen entschieden und nur Schmerzzäpfchen und Spritzen bekommen. Da es dann ein Notkaiserschnitt werden musste bekam ich dann eine Vollnarkose.

Jetzt bin ich wieder schwanger und werde voraussichtlich in der gleichen Klinik entbinden. Da ich eine PDA nicht auf mein eigenes Risiko machen möchte, falls da was passiert, werde ich wohl auch dieses mal wieder unter Vollnarkose entbinden. Nutzt ja nix. Aber ich habe auch schon viel gegooglet, das ist wohl echt von Klinik zu Klinik ganz unterschiedlich. Einfach mal nachfragen.

VLG

  • 1
  • 2