Wie sind es mit euch Eltern und impfen aus?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mamajeannine 30.09.10 - 14:49 Uhr

Hallo,

hab grad mal bissel Pause *g Und so kam mir da mal ein Gedanke

Seit ihr alle wie eure Kinder auch geimpft? Oder habt ihr euch nie auffrischen lassen aus irgendwelchen Gründen?

Wenn ich manchmal hier lese ich immer das die Kinder auf jeden Fall geimpft sein sollen aber selber hat man keine lust *mmmhh

Man kann ja als Erwachsene auch die Viren mit bringen nicht nur die Kinder..

Würde mich mal echt interessieren wie es bei den meisten ausschaut :-)

Ich hab alles bis auf Zecken,Meningokokken. Grippen möchte ich mich gar nicht impfen lassen,hab das einmal und nie wieder ;-)

LG Jeannine
was mir alles in ner kleinen Pause so einfällt *Hihi

Beitrag von michi0512 30.09.10 - 14:55 Uhr

Ich habe alle Impfungen die zum Standartprogramm gehören - auch aufgefrischt :-)

Auf die Grippe-Impfung verzichten wir auch.

GlG

Beitrag von kleinehexe1606 30.09.10 - 15:01 Uhr

Ich habe berufsbedingt alle möglichen Impfungen für mein Alter, Grippe kommt nächste Woche

Beitrag von turtle30 30.09.10 - 15:02 Uhr

Ich bin auch gegen alles gängige geimpft.
Hab auch grad erst Auffrischimpfungen bekommen.


Mein Sohn hat auch alle Impfungen.

lg
turtle30

Beitrag von waldwuffel 30.09.10 - 15:55 Uhr

Hallo,

wir sind alle geimpft. Auch wir Erwachsene lassen uns bein KiA impfen. Wenn es passt zusammen mit den Kindern.

LG waldwuffel

Beitrag von ayshe 30.09.10 - 16:07 Uhr

Wir sind alle geimpft auch immer aktuell aufgefrischt.

Beitrag von vreni5 30.09.10 - 16:51 Uhr

Huhu!

Bin auch durchgeimpft mit ein paar beruflich bedingten Zusatzimpfungen. ;-)

LG

Vreni

Beitrag von fallen-angel89 30.09.10 - 17:00 Uhr

Hallo,

als Kind wurde ich noch regelmäßig geimpft. Jetzt wird nur noch Tetanus aufgefrischt und das war es dann.

Lg

Beitrag von schnee-weisschen 30.09.10 - 17:25 Uhr

Hallo,

leider sind 2 meiner Kinder durchgeimpft, die anderen beiden aber nur bedingt bzw. gar nicht.
Ich selbst wurde als Baby/Kleinkind gegen Diphterie, Tetanus und Polio geimpft.
Im 8. Monat schwanger mit meiner Tochter dann nochmals gegen Tetanus, weil ich ziemlich übel von einer Katze gebissen wurde. Tja, damals war ich geistig umnachtet und habe auf den HA gehört (und ich hatte ja Angst um mein Baby, paradoxerweise).

Seitdem habe ich mich nicht mehr impfen lassen. Werde ich auch nicht mehr, solange, bis ich den Löffel von alleine abgebe.
Meine Kinder natürlich auch nicht, ich bin ja nicht blöd :-p

VG

sw

Beitrag von tragemama 30.09.10 - 20:10 Uhr

Yep, hier sind alle frisch nack stiko geimpft - zusätzlich Meningokokken und fsme

Beitrag von jindabyne 30.09.10 - 20:52 Uhr

Da ich in meiner Familie zwei nahe Verwandte habe, die behindert sind bzw. waren (einer ist inzwischen an den Folgen gestorben :-(), weil sie eine Krankheit durchgemacht haben, gegen die man hätte impfen können, ganz klar: Ja, auch wir Eltern sind geimpft.

Lg Steffi

Beitrag von zahnweh 30.09.10 - 23:52 Uhr

Hallo,

ja, ich habe mich auffrischen lassen.

Meine Mutter wäre mal fast an Tetanus gestorben (war schon sehr grenzwertig, ging aber noch mal gut). Und weil ich als Schreiner öfter mal einen Spreißel im Finger oder sonst wo am Körper hatte, ist das für mich die wichtigste Impfung überhaupt. Weiß auch im Halbschlaf in welchem Jahr die nächste fällig ist!

Ansonsten hab ich mich einige Jahre vor der Geburt meines Kindes zum Arzt begeben, meinen Impfpass vorgestreckt und gesagt: bitte alle notwendigen auffrischen!
Das wurde dann auch gemacht.

Röteln muss ich nochmal machen lassen, da ist der Titer zu niedrig (wurde in der SS festgestellt) ging danach wegen Stillen erst mal nicht und jetzt muss ich längere Zeit Infekt-frei sein. Aber Husten, Schnupfen, Halsweh, Ohrenweh wechselt halt zu oft bei mir... hol ich aber auf jeden Fall nach.

Die restlichen wurden damals aufgefrischt. Nur Windpocken nicht (hatte ich schon direkt) und Polio. Begründung: hier ist es fast ausgestorben und wenn dann wären Kinder betroffen. Würde ich aber nach Osteuropa reisen, würde ich die besser auch mal nachholen, da dort nicht flächendeckend geimpft wird und Erwachsene daher auch leichter angesteckt werden können (weil die wahrscheinlichkeit dass es jemand hat deutlich größer ist).

Grippeimpfung mache ich jedes Jahr. Ich bin eh leicht anfällig und das ist mir dann doch zu happig.

Was ich allerdings nicht verstanden habe. Viele Erwachsene aus meinem Umfeld brachen in Panik aus weil es schon 4 Tote gab wegen der Schweinegrippe, trauten sich kaum mehr aus dem Haus und wollten sofort die Impfung. Tetanus und andere Krankheiten interessierten sie überhaupt nicht... neee, das werde ich nicht bekommen. Ist sooooo selten. Impfung, wozu? Mein Immunsystem ist so super...
Nun ja... wenn sie meinen.

Mir reichen die Erlebnisse mit "Kinder-"Krankheiten, die bei Erwachsenen oft schlimmer ausfallen.
Windpocken hatten 3 Erwachsene und alle gleich Gürtelrose davon.
Tetanus steht schon oben.

Dann lieber der Pieks. (auch wenn man mich mit Spritzen jagen kann#zitter)

Beitrag von alkesh 01.10.10 - 23:03 Uhr

Ja, hier sind alle geimpft. Kind, Hund, Katzen, Wir ;-)

LG

Beitrag von amadea 02.10.10 - 21:34 Uhr

wir alle. mein mann, mein sohn und meine wenigkeit sind nur gegen tetanus geeimpft...
unsere hunde nur gegen tollwut...
das reicht unserer meinung nach