Geburtsunreifer Befund und dann trotzdem ganz schnell?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von muttertierchen 30.09.10 - 14:57 Uhr

Hallo Mädels!

Ich bin heute in 39+0 mit Kind Nr.5 schwanger und war heute zum CTG bei meiner Hebi.

Ich muß dazu sagen, daß ich seit etwa zwei, drei Wochen schon ziemlich schmerzhaft vor mich "hinwehe", aber daraus nix regelmäßiges wird.
Kind ist ausreichend groß, vor 7 Tagen geschätzt auf 3,5 kg laut US, wobei meine Hebi heut vom Bauch her auf etwa 3,5 -3,6 kg tippte.

Heute auf dem CTG schöne regelmäßige Wehen, ausreichend hoch, ausreichend lang. Ich hab mich schon gefreut, aber die Untersuchung ergab:
MuMu weit hinten, fast nicht zu erreichen,Fingerkuppe einlegbar... genau wie vor zwei Wochen...

Ich verzweifle hier noch!! Alle meine Kinder kamen vorm Termin und ich kann nicht mehr... (viell nur die typische "kein-Bock-mehr-Phase" am Ende?)

Wer von euch hatte einen ähnlich unreifen Befund und es ging dann doch ganz schnell?

Für aufmunternde Worte wäre ich sehr dankbar, Kritik ist aber auch willkommen!!!

Das MT

Beitrag von honigkruemel 30.09.10 - 16:02 Uhr

Huhu

Ich war mittags beim Arzt da war nix keine Wehe Muttermund zu lang und nichtmal weich #augen
Tja Wehen hatte ich auch noch keine gehabt.
Am abend wollten wir ins Bett un zack a waren sie und auch gleich alle 3-6 Min. Ja um 1.30Uhr waren wir im Geburtshaus da waren wir bei 5 cm #ole

Bei meinem Großem lief ich 5 Wochen mit nem 1-2 cm offenem Muttermund rum

Beitrag von anyca 30.09.10 - 16:21 Uhr

Bei mir hieß es "Alles zu, Gebärmutterhals lang, das dauert noch" und 24 h später war meine Kleine da.

Beitrag von schnattrinchn 30.09.10 - 19:53 Uhr

Hi MT!

Jaaa, das kenn ich nur zu gut. Muss morgen wieder zur FÄ, aber am Mo meinte sie noch es wäre alles zu und keine Anzeichen, außer das alles "schön weich" ist....#schmoll
Blöderweise kommen die Wehen meistens Abends und zu unregelmäßig....aber das auch schon seit einigen Tagen.
Habe zwar am Montag "erst" ET, aber langsam mag und kann man einfach nicht mehr.....
Halte durch! Den Kleinen gefällt es eben soo sehr in Mamas Häuschen:-p

Alles Gute für Euch zw#ei

LG;Schnatti#winke

Beitrag von s30480 30.09.10 - 20:20 Uhr

Ja bei mir, bei Luis war der Befund am Tag vor seiner Geburt so, dass meiN FA gesagt hat, diesmal kommt das Baby nicht früher. Wir sehen uns sicher nächste Woche... Am nächsten Tag bekam ich abends Wehen und in knapp 1,5h war er dann da...
Also verlassen würd ich mich nicht drauf ;-)

Viel GLück!!!

Sandra mit Lukas (fast 7), Luis (5) und #klee18 SSW

Beitrag von derhimmelmusswarten 30.09.10 - 20:52 Uhr

Ja hatte ich. Ich war am ET bei der FÄ und ich sollte in 2 Tagen wieder kommen. Abends war die Kleine schon da. Weder die FÄ, noch die Hebamme im Krankenhaus, noch eine weitere Ärztin haben das festgestellt...

Beitrag von mirisept 30.09.10 - 21:19 Uhr

Hey Du!
Ich war am Tag vor der Geburt noch im KH zur Untersuchung. Dort hieß es: Muttermund zu und weit oben, Kopf noch leicht abschiebbar.
3 (!!!) Stunden später war ich wieder im KH (hatte mittlerweile starke Wehen) und da war der Muttermund schon 2-3 cm auf. Ca. 6 Stunden später war ich bei 5-6cm und dann hab ich leider einen Kaiserschnitt bekommen. Aber Du siehst: Nachmittags im KH konnte mir noch keiner sagen, wanns losgeht und dann gings ganz schnell.
Alles Liebe und viel Glück für die Geburt,
Miri