pfannen ohne "teflon" bzw PFOA

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von poulette 30.09.10 - 15:14 Uhr

hallo,

wir möchten gerne unsere pfannen austauschen.

es sollten unbedingt welche ohne "teflon" oder ähnliches sein, also ohne dieses "perfluor..... ", was ja giftig ist.

mittlerweile gibt es ja umweltfreundliche alternativen, zb diese pfannen von beka: http://www.beka-cookware.com/cookware/product/785/chef-eco-logic-non-stick-fry-pan

in pfannengeschäften gibt es ja mehrere marken, woher kann ich wissen, dass die beschichtung ok ist? nur weil zum "ohne pfoa" drauftsteht heisst es ja noch nicht, dass das material auch wirklich ok ist?

kann mir jemann gute pfannen empfehlen, nicht zu teuer auch #schein

Beitrag von cunababy 30.09.10 - 15:47 Uhr

Weiter helfen kann ich dir da leider nicht.

Aber mal eine andere Frage, was ist gegen Teflon ein zu wenden?

Danke und Grüße

Cunababy

Beitrag von poulette 30.09.10 - 16:06 Uhr

kannst ja mal nach googlen. (schlagwörter "teflon-giftig )

eine chemikalie, die zur herstellung benötigt wird ( Polytetrafluorethylen ) und auch in der beschichtung drin ist, ist sehr giftig.

die firma "dupont" (erfinder des "teflon") ist jetzt sogar dazu verpflichtet, die produktion mit PTFT sogar bis 2010 um 95% zu reduzieren und bis 2015 ganz einzustellen.

also ich werde mein steak und mein sautiertes gemüse bestimmt besser geniesen, wenn ich weiss, dass auf keinen fall was schädliches drin ist und es die umwelt nicht belastet. (naja, ausser pestizide und co #schein )

besonders schlimm ist dieses perfluor.... ja für die leute, die das herstellen müssen und für die umwelt. alte pfannen werden ja auch weggewofen. und dieses zeugs reichert sich auch im körper an und ist wahrscheinlich krebserregend.

Beitrag von cunababy 01.10.10 - 12:04 Uhr

Ih das hört sich nicht so tall an....

Aber heute ist doch alles mit Teflon oder?

Mein Brotbackautomat, Waffeleisen, Sandwichmaker, Crepes-Pfanne... einfach alles....

Oder gibt es da unterschiedliche Beschichtungen?

VG

Cunababy

Beitrag von poulette 01.10.10 - 13:23 Uhr

ja, leider ist heute viel mit teflon beschichtet. es gibt allerdings auch andere beschichtungen: guckst du hier unter "antihafteschichtungen: http://de.wikipedia.org/wiki/Pfanne

Beitrag von .roter.kussmund 30.09.10 - 21:33 Uhr

einerseits willst du sehr gute ware, andererseits soll es nicht zu teuer sein... ich glaube, das gibts nicht.

kaufe dir eine pfanne mit keramikbeschichtung oder eine gusseisere von
le creuset. erstere ist etwas preiswerter.

Beitrag von poulette 30.09.10 - 21:41 Uhr

das es nicht billig wird, das weiss ich auch, deshalb ja der "smilie " hinter meinen satz mit dem teuer...

mit keramikbeschichtung wirds wohl werden, war da heute schon in einem geschäft, die bis montag alles 25% reduziert haben #huepf

aber mal gucken, vielleicht werdens doch gusseiserne....


Beitrag von cunababy 01.10.10 - 12:11 Uhr

Puh habe jetzt mal bei Amazon geschaut, da kostet eine Pfanne mit Keramikbeschichtung 190 Euro.... sorry, aber so viel gebe ich sicher nicht für eine Pfanne aus...

Dann nehme ich künftig eben nur noch meine unbeschichtete..... =)

Beitrag von .roter.kussmund 01.10.10 - 13:28 Uhr

vor zwei wochen bin ich in frankreich oder in italien um eine kleine knallrote pfanne mit keramikbeschichtung herumgeschlichen.. und habe sie nicht genommen... nun ärgere ich mich, denn 22 euro sind ja wirklich nicht viel und mein schrank hätte sich über was neues gefreut.
im internet habe ich vergleichbares noch nicht gefunden.

Beitrag von poulette 01.10.10 - 13:30 Uhr

also 190 ist schon sehr viel, es gibt auch schon gute für die hälfte. kommt auch auf die grösse an, eine 26cm von berghoff hab ich schon für 65 euro gesehen.

wir haben uns jetzt aber doch für le creuset, die gusseisernen entschieden. davon hat man langfristig gesehen bestimmt mehr von.