Ist hier jemand schon mal eingeleitet worden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonja123456789 30.09.10 - 15:29 Uhr

Ist hier jemand schon mal eingeleitet worden?
Besser gesagt - Eingeleitet und hatte vorher schon mal einen Kaiserschnitt -
und dann spontan entbunden?

#danke über jede Antwort.

LG Sonja 37. SSW

Beitrag von miamarie1 30.09.10 - 15:34 Uhr

Hey Sonja,

Also ichbin bei der ersten SS eingeleitet worden und wenn ich es verhindern kann dann bitte nie wieder. War nicht wirklich nett. diewehen sind dann viel doller. Und bei mir kamen sie dann gleich durchgängig, sie flauten zwar eben ab aber weg waren sie nie. Und das ende vom Lied ich bekam einen KS da Herztöne weg.. Hoffe jetzt auf ne Spontan geburt. Aber was ist denn deine eigentliche Frage #schein

Lg Mia

Beitrag von sonja123456789 30.09.10 - 15:40 Uhr

Mein FA hat gemeint, das man nach einem KS nicht so stark eingeleitet werden darf. Jetzt wollte ich mal wissen ob da schon jemand Erfahrung hat.

Beitrag von terryboot 30.09.10 - 15:39 Uhr

ich wurde auch eingeleitet und bei mir passierte fast 5 std nix und dann kamen so leichte wehen die ich locker wegatmen konnte.

also meine einleitung war total easy > oder hat nicht gewirkt und nach 5 std waren es ganz von selbst wehen, man weiß es nicht.

Beitrag von plume3882 30.09.10 - 15:46 Uhr

huhu,

also meine Einleitung war auch nicht die tollste. 6 mal gel, 1 mal tropf und einen cocktail und es tat sich nichts, außer wehen ohne ende. am 6. tag hatte ich dann nen ks, da ich nicht mehr konnte und ständig durch die heftigen wehen unterzuckert bin.

ich hoffe diesmal wirds angenehmer. mein absoluter traum ist ja ne geschmeidige ambulante geburt.:-p

lg
plume mit Bennett(4.J.) und #ei -Prinzessin (24.SSW)

Beitrag von poody 30.09.10 - 15:50 Uhr

Hallo

Ich wurde bei meiner 1. SS eingeleitet, weil ich nur noch wenig Fruchtwasser hatte und 8 Tage über Termin war. Allerdings hatte ich natürlich davor keinen Kaiserschnitt.
Ich kann nur für MICH sagen: ich würde mich nicht nochmal einleiten lassen! Es hat 4 ganze Tage gedauert, ich hatte Gel, Oxytocin-Spritze... Einlauf... ALLES, und nichts ist passiert. Bis ich Silvester heimfuhr und mich etwas entspannte - dann ging die Blase auf und ich hatte Wehen der heftigsten Art, fast 6 Stunden ohne Pause. Dann musste ich eine PDA nehmen, weil ich nicht mehr sprechen konnte.
Also ich würde heute immer versuchen, es "abzuwarten", wenn das medizinisch vertretbar ist, denn durch das Einleiten hatte ich gar keine richtige Eröffnungsphase - es war sofort Hardcore#nanana

Alles Gute,
Silke

Beitrag von sonja123456789 30.09.10 - 15:56 Uhr

Nein, einleiten würde ich mir nur lassen wenn ich über den Termin gehen würde. War nur so eine Frage, zwecks Kaiserschnitt vorher.

Beitrag von sunnylux 30.09.10 - 16:40 Uhr

Hallo

Also ich wurde bei meiner 2ten ss eingeleitet und lag somit vom 3-5 september in den wehen.

Problem: starke wehen aber keine öffnung, ich war froh als das ganze zu ende war.

Diesmal werde ich mich auf keienfall einleiten lassen.

LG
Sandy