Wie ist das bei euch im Kiga mit dem Trocken werden.

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von brixi2003 30.09.10 - 16:20 Uhr

Hallo,

ich wende mich mal in meinem ersten Frust an euch.Also mein Sohn sollte ab Mitte August in den Kiga gehen,siehe Thread
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=4&tid=2796236&pid=17695705

Nach knapp vier Wochen Pause und einem ernsten Gespräch mit der Leitung,funktioniert es jetzt immer besser.Seit Montag geht er in den Kiga...

Unser Junior ist seit dem Sommer tagsüber trocken,nachts hatten wir nach dem Kiga Stress einen Rückfall....Leider sagt er nicht immer Bescheid wenn er muss.Wir zu Hause und auch meine Eltern handhaben das so,dass wir ihn nach einer bestimmten Zeit oder nach Bedarf absetzen,wenn er sich bis dahin noch nicht gemeldet hat.
Der Kiga "schafft das absetzen" nicht....auch haben sie unten nur eine große Toilette wo er schon mal rein gerutscht ist,oberes Stockwerk hat eine Kindertoilette,aber laut Aussage"Das ist uns dann zu weit.."..

Heute bekam ich nasse Wäsche mit,er hätte sich eingekotet...okay dacht ich ist ja kein Problem.Ach ja,nass gemacht hätte er sich auch...okay...
Zu hause packeich alles aus,und die eingekotete U-Hose war in Papier engewickelt,nicht ausgespült nichts...jetzt ist sie reif für die Tonne,da die Flecken nicht mehr raus gehen....Ich bin leicht säuerlich,bei uns hat er noch nie eingekotet....

Wie handhaben das eure Kigas??Soll ich einen Topf mit geben??Soll ich ihm wieder Pampers anziehen(Laut Erzieher auch wesentlich einfacher,da auch nur einmal gepampert wird von 9-12)??

LG Nadine mit Annkathrin(19.03.06)+Alexander(06.08.08)

Beitrag von wemauchimmer 30.09.10 - 16:36 Uhr

-> "Bei uns hat er noch nie eingekotet... " ist doch aber nichts besonderes, er verbringt nunmal einen großen Teil seiner wachen Zeit im Kindergarten, also wenn es mal passiert, warum soll es nicht dort sein? Daraus würde ich kein psychologisches Problem konstruieren, sofern es nicht ganz regelmäßig passiert
-> "Die Hose war nicht ausgespült, nichts... " wird sie bei uns auch nicht, so wie ich das mitbekomme, die Erzieherinnen sind nicht fürs Wäschewaschen zuständig, man bekommt das Zeug in einer Plastiktüte, aber selbst wenn Du sie wirklich entsorgen müsstest, dann wäre das eben Teil des Preises fürs Sauberwerden, dann gibst Du halt in dieser Phase nicht die schicke Markenhose mit, sonder die für 1,50€ vom Kindersachenbasar.

Ok, bei uns müssen die Kids keine Treppe steigen fürs Kinderklo. Aber erstaunlicherweise haben die Kinder zuhause auch kein Problem mit der großen Toilette, die von uns gekauften Aufsätze werden links liegengelassen. Insofern wäre "Topf mitgeben" nun wirklich albern. Das Problem ist doch für ihn, daß er's manchmal noch nicht rechtzeitig merkt. Und nein, wieder Pampers anziehen solltest Du nicht, sei lieber froh, daß die Erzieherinnen diesen Mehraufwand bereit sind zu tragen.

Das Trockenwerden ist halt bei den meisten Kindern mit ein paar Unannehmlichkeiten verbunden. Dafür ist danach dann alles eine ganze Ecke einfacher.
LG