Zahn zieht ein bisschen - wieder Wurzelbehandlung nötig?? HILFE !!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von puschel80 30.09.10 - 17:04 Uhr

Hallo,

an meinem Schneidezahn ist das Zahnfleisch etwas zurückgegangen - er hat bis jetzt aber nicht weh getan.
Nun hab ich vor 2 Wochen entbunden und seit 3 Tagen spür ich immer so ein leichtes Ziehen in dem Zahn#zitter es tut jetzt nicht voll weh, aber ist auch nicht angenehm wenn ich den ganzen Tag den Zahn spüre.

Hab mir jetzt mal ne Mundspülung von ELMEX gekauft, meint ihr das könnte helfen?? Oder läuft es zwangsläufig auf ne Wurzelbehandlung raus wenn der Zahn so zieht??

Kann es evtl. auch mit der Hormonumstellung nach der SS zu tun haben?? Aber das Zahnfleisch kommt wohl nimma runter oder??

Vielleicht kann ja jemand helfen.

Danke,

lg Katja

Beitrag von ippilala 30.09.10 - 18:01 Uhr

Das muss doch nicht die Wurzel sein. Klingt eher nach den berühmten freiliegenden Zahnhälsen, aber geh lieber mal zum Arzt. Achso und Elmex Gelee wäre da wohl besser, als die Spülung. Das Zahnfleisch KANN wieder runterkommen, oder aber auch nicht.

Beitrag von sternchenenmama 30.09.10 - 20:22 Uhr

Hallo,

es muss nicht zwangsläufig die Wurzel sein... Kann auch der freiliegende Zahnhals sein... Kauf dir mal die Zahncreme Sensodyne und versuch das Zahnfleisch in Richtung Zahn zu bürsten... Elmex Gelée ist besser als die Spülung, das härtet den Zahn...

Sollte das gar nicht besser werden, dass geh lieber zum Zahnarzt...

Lieben Gruß

Beitrag von budgie 30.09.10 - 22:17 Uhr

Hallo Katja !

Erstmal noch herzlichen Glückwunsch zur Geburt ;-).


Ich kann dir nur von mir berichten. Ich hatte während meiner 2.Schwangerschaft auch immer arge Probleme mit meinen Zähnen.
Das ging dann leider auch bis zu einer Wurzelbehandlung (meiner 1.überhaupt). Auch nach der Schwangerschaft hatte ich wieder die gleichen Symptome an einer anderen Stelle. Da habe ich mich auch auf das schlimmste eingestellt. Zum Glück konnte ich nun, nicht mehr schwanger, wieder geröngt werden. Und siehe da, kein Loch oder dergleichen. Ich hatte eine Entzündung am Zahnfleisch, halb in der Zahnfleischtasche drin. Das würde dann mit einem Medikament bestrichen, zusätzlich habe ich zuhause mit Mundwasser gespült und mir noch Zahnseide zugelegt.
Es hat geholfen. Aber die Schmerzen waren echt identisch, als wenn ich ein Loch hätte.

Ich drücke dir die Daumen, dass es "nur" eine Entzündung ist.

LG