Ergebnis vom Hormonstatus ist da

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von murmel7 30.09.10 - 17:13 Uhr

Hallo!
Also, mein Östrogen scheint in der zweiten Zyklushälfte ein wenig zu niedrig zu sein, da meine Temperatur dennoch steigt und meine Zyklusblätter eigentlich immer gut aussehen, soll ich jetzt erstmal ein paar Monate Mönchspfeffer nehmen. Evtl. reicht das schon, sagt sie.

Mhm, was haltet ihr davon? Ich bin nicht wild drauf, gleich Hormone zu schlucken, aber dennoch ein wenig skeptisch. Leider weiß ich die Werte nicht mehr, aber es scheint wohl wirklich nicht viel zu sein.

Soll ich zusätzlich noch Himbeerblättertee und Frauenmanteltee trinken?

LG
murmel

Beitrag von juliet76 30.09.10 - 18:21 Uhr

hi,

Sei froh das du nicht stärkeres nehmen mußt, Mönchspfeffer ist immer noch besser als die künstlich hergestellten Hormone.
Die Tees kannst du auch trinken, da es eine positive Wirkung auf dein Hormonhaushalt macht.

Beitrag von nigna 30.09.10 - 18:33 Uhr

Hallo,

wenn du keine Tabletten nehmen magst, kannst du auch ein bißchen durch deine Ernährung die Östrogene unterstützen. Das sind so genannte Phytoöstrogene und sind in vielen Lebensmitteln zu finden:

z.Bsp.:

- Sojabohnen
- Linsen
- Leinsamen
- Flachssamen
- Spargel
- Haferflocken
- Knoblauch

#blume LG nigna