An die Flaschenmamas....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gutgehts 30.09.10 - 19:13 Uhr

Hallo,

welche Flaschennahrung benutzt ihr? Und wie bereitet ihr die Flaschen vor? Welches Wasser benutzt ihr?

UND...
wie stille ich am Besten ab? Muss ich dafür zum Arzt oder geht das auch so?
Meine Tochter ist jetzt 3 1/2 Wochen alt!

Vielen Dank für Eure Hilfe....
Lydia

Beitrag von redrose2282 30.09.10 - 19:22 Uhr

huhu+

wir benutzen bevita1er nahrung. habe gestern von pre umgestellt auf die 1er aufgrund dessen, dass der kleine soviel gespuckt hatte und immer hunger.

ich nehme zur zubreitung wegen der (jetzt ist es besser) blähungen fencheltee, den ich zuvor in einer thermoskanne zubereitet hab.

aber warum willst du denn abstillen??? stillen ist doch so schön.
hätte auch gern gestillt, aber da ich ende november wieder arbeiten gehe, habe ich mich für die flasche entschieden.

lg red

Beitrag von gutgehts 30.09.10 - 19:29 Uhr

Weil ich einfach nicht mehr kann. Sie kommt echt jede Stunde und will trinken und ich bin nur noch fertig! Ich kann echt gar nichts mehr machen. Weder duschen noch mir etwas zu Essen machen. Und Hilfe habe ich auch keine!!
Meine Gereiztheit überträgt sich nur auf sie...

Beitrag von mutschki 30.09.10 - 19:37 Uhr

hi

ich hab damals auch selbst abgestillt,nach 6 wochen...habe angefangen erst mal 2-3 tage 2 flaschen zu geben,dann immer mehr gesteigert.dazu viel salbeitee und pfefferrminztee getrunken.wenn die brüste dolle spannten den kleinen nur 2-3 min angelegt vor der flasche.später ausgetrichen bis der druck weg war.hab mir auch in der apo globulis geholt.weiss leider nicht mehr wie sie heissen.
hab dann alete gegeben.
nick bekommt jetzt beba sensitive,aber diw beba pre soll auch gut sein.

lg carolin

Beitrag von carrie23 30.09.10 - 19:41 Uhr

Ich verwende Hipp Probiotisch 1, vorher die Pre aber auch meine drei haben von der Pre immer gespuckt.
Die Pre wollte Luna auch nie austrinken, hat immer nur so 30 ml getrunken während sie die 1er wirklich austrinkt.
sie kommt alle 2,5 -4 Stunden.
Wir haben abgekochtes Wasser kaltgestellt und warmes machen wir mit dem Wasserkocher-normales Leitungswasser.
Ich hab Abstilltabletten bekommen-Milch hab ich aber immer noch während bei meinem Sohn die Milch von einem auf den anderen Tag ohne Tabletten komplett weg war.
Meine ist jetzt auch 3,5 Wochen alt, ist einen Tag vor eurem geboren.
Du kannst auch Salbeitee und Pfefferminztee trinken-sollen einen abstillende Wirkung haben.

Beitrag von cathy82 30.09.10 - 20:18 Uhr

Ich hatte Milasan, da hat der Kleine Verstopfung bekommen.
Nehm seit ca. 12 Wochen Bebivita.
Die finde ich top, auch preislich. Aber das musst du testen.
Nicht jedes Kind verträgt die gleiche Nahrung.

Zum Thema Abstillen hier ein paar Tipps (damit du auch einen Milchstau vermeidest):

- eine Tasse Pfefferminztee über den Tag verteilt
- enge Kleidung anziehen (engen BH) oder die Brüste etwas abbinden
- bei Druck nur ausstreichen, bis der Druck weg ist, niemals "leer pumpen" (dadurch kriegt die Brust signalisiert: nachproduzieren)
- lieber etwas kühler duschen
- alles vermeiden, was die Milchproduktion anregt (Stillsaft, Stilltee -- Fenchel, Anis, Kümmel)

...ich glaub, ich hab nichts vergessen :-)

Hatte das alles mal in der Ausbildung (hab Krankenschwester und Altenpflegerin gelernt).
Allerdings ändert sich da ja auch ständig alles.

Bestes Beispiel Beikost:-D

LG und alles Gute

Cathy mit Julian (16 Wochen)

Beitrag von maria.tj 30.09.10 - 20:19 Uhr

Hallo!

Also abstillen kannst du am leichtestens wenn du nach und nach eine Mahlzeit durch die Flasche ersetzt.. Ich empfehle dir vormittags oder mittags anzufangen..

1. merkst du schneller ob dein Kind die Nahrung gut verträgt, und zum anderen ist da die Brust nicht total voll und danach kommt auch wieder eine Mahlzeit..

2. nach dem Stillen die Brust kühlen (verringert die Milchproduktion) eher straffe BH´s tragen..

3. 1-2 Tassen Salbeitee oder Pfefferminztee über den Tag verteilt trinken..

Ich bereite die Flasche immer frisch zu... habe den Cool Twister (Müller oder DM) koche das Wasser mit einem schnell Wasser kocher auf und fülle das dann in den Messbecher.. am besten du liest dir das eventuel durch (Cool Twister von Nip)

haber zuerst die Aptamil Pre gegeben dann nach einiger Zeit die 1er (hat aber die Aptamil gut vertragen stellen um weil die Milumil um einiges günstiger ist und eh aus dem gleichen Haus kommen Milupe) und mittlerweile sind wir am umstellen auf Milumil 1..

Lg Maria & #baby Michael 5 Monate

Beitrag von kullerkeks2010 30.09.10 - 20:19 Uhr

Huhu#winke

Wir nehmen von Milasan PRE...

Ich koche so 1,5l wasser im wasserkocher einmal ab....wenn mein kleiner hunger bekommt mach ich den wasserkocher nochmal an....zwischendurch bereite ich die flasche zu...mach also milchpulver rein und pass auf, dass das wasser nicht so heiß wird...dann amch ich den wasserkocher aus und gieße so viel wasser rein wie nötig....flasche zu machen...wenn es doch nch zu heiß ist haben wir einen behälter mit kaltem wasser immer auf den tisch stehen, da stell ich die flasche rein um sie etwas abkühlen zu lassen...nebenbei mach ich den kleinen fertig...also nehm ihn aus seinem wippstuhl mach sein lätzchen um und dann kanns losgehen....

hört sich lange an, aber dauert meist so 5-7minuten bis ich starten kann:-)

Mit dem abstillen kann ich dir leider nicht helfen...ich hatte es 2 tage versucht und dann abstilltabletten noch im kh bekommen...

LG Janine + #baby Jeremy (9 Wochen und 2 Tage)#verliebt